Zum Geburtstag Pyjamaparty organisieren: So wird es gemacht

Wie Sie eine Pyjamaparty für Kinder organisieren

Pyjamaparty

Besonders Mädchen freuen sich, wenn sie statt eines normalen Geburtstags eine Pyjamaparty organisieren dürfen. Die Kinder kommen meist schon am Nachmittag und bleiben dann über Nacht, was die Eltern vor einer Herausforderung stellt.

Organisation ist alles

[dropcap]E[/dropcap]s ist schön, wenn das Kind ihre Geburtstagsparty mit Ihnen zusammen organisieren darf. Die Organisation beginnt schon mit ausgefallenen Einladungsmustern. Es könnte beispielsweise ein Kinderfoto in Pyjama sein oder kleine Schlafkissen, die bunt beschriftet werden. Des Weiteren sollte man überlegen, wie groß die Party sein wird und wer alles eingeladen wird.

Obwohl die Kinder am liebsten den ganzen Freundeskreis einladen möchten, sollten Sie dagegen halten und die Party auf drei bis vier beste Freunde einschränken. Schon bei dieser Zahl werden Sie genügend zu tun haben.

 

Essen und Getränke

Essen bei einer Pyjamaparty hat nicht die höchste Priorität, darüber sollten Sie sich die wenigsten Gedanken machen. An solcher Party ist auch nicht besonders relevant, ob die Ernährung gesund und ausgewogen ist. Kinder sollten vor allem Spaß haben, das betrifft auch das leibliche Wohl. Eine Pizza oder einfache Würstchen tun das auch, genau so wie Spaghetti oder Fischstäbchen.

Für einen Snack zwischendurch kann man einen Obstsalat fertigmachen oder einfach Fruchtstücke in eine Schale werfen. Was die Getränke betrifft, können Sie den Kindern Mineralwasser und Säfte servieren. Eine Kinderbowle werden Kinder auch mit Begeisterung begrüßen, dieses Getränk sieht nämlich so „erwachsen“ aus.

Optimalen Zeitpunkt wählen

Der optimale Beginn einer Pyjamaparty liegt zwischen 17.00 und 18.00 Uhr, am besten am Samstag, weil Kinder dann nicht zur Schule oder in den Kindergarten müssen. Auch die Eltern können in aller Ruhe ausschlafen. Ist das Abendessen vorbei, kann man zum Beispiel einen kurzen Spaziergang mit Taschenlampen organisieren oder sich gemeinsam einen Film im Fernsehen oder auf DVD anschauen.

Danach schlüpfen Kinder in ihre Pyjamas und die Party kann losgehen. Es wird rumgeblödelt und so lange gequatscht, bis die Kids einfach müde sind und einschlafen. Geschlafen wird dann nicht einfach in Betten, sondern man bereitet auf dem Boden extra Freiräume, die mit Matratzen, Decken und Kissen ausgelegt werden. Wenn die Nacht vorüber ist, bereiten Sie für die Partygäste ein gemeinsames Frühstück, bevor sie von ihren Eltern abgeholt werden.

Eltern sollten auf jedem Fall vor der Party abklären, ob die Kinder nach Hause begleitet oder von ihren Eltern abgeholt werden. Sicherheitshalber sollte man sich noch zusätzlich die Telefonnummer aller Eltern geben lassen, falls sie über irgendetwas informiert sein sollten.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Scott Griessel





-Anzeige-

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*