Windeln wechseln | © panthermedia.net / photobac

Windeln wechseln als Mann? Klar! Pampers-Papa sein ist gar nicht so schwer!

Am Tag 5-6 Windeln wechseln ist je nach Alter vom Nachwuchs völlig normal. War es jedoch bisher eher die Mama, die sich um die Windeln gekümmert hat, ist seit einiger Zeit erfreulicher Weise zu beobachten, dass immer mehr Väter die Verantwortung dafür übernehmen. Pampers-Papa sein ist auch gar nicht so schwer!

Pampers-Papas im Trend

[dropcap]Z[/dropcap]eit neues auszuprobieren! Waren bisher eher die Mamas dran die Windeln zu wechseln, können jetzt auch die Papas zeigen was sie drauf haben. Pampers hat mit seiner neuen Generation Windeln – den neuen Pampers Baby-Dry– genau dieses Thema aufgegriffen und zeigt im neues Video, wie toll auch die Väter mit den Babys um dem Windeln wechseln umgehen können. Aber schau mal selbst.

Pampers Baby-Dry

Windeln wechseln

Windeln wechseln

Mit den neuen Pampers Baby-Dry bleiben unsere Kids jetzt noch trockener. Drei clevere Kanäle innerhalb der Windel helfen dabei die Flüssigkeit zu absorbieren und die Feuchtigkeit gleichmäßig zu verteilen. Durchhängende Windeln gibt es damit nicht mehr und unser Baby kann mit der Pampers Baby-Dry bis zu 12 Stunden trocken bleiben. Satte 91% vom Magazin Eltern empfehlen daher auch die Windel.

Die neue Pampers Baby-Dry ist in folgenden Größen bestellbar:

  • Größe 2
  • Größe 3
  • Größe 3Plus
  • Größe 4
  • Größe 4Plus
  • Größe 5
  • Größe 5Plus

Je nach der benötigen Größe können bei der Pampers Baby-Dry auch verschiedene Inhaltsmengen gekauft werden. Ist die Größe 2 noch nur mit der Packungsinhaltsmenge von 42 Stück verfügbar, können nachfolgende Größen wie die Größe 3 schon mit 34, 90, 112 oder sogar 136 Windeln nach Hause kommen. Wenn das nicht clever ist, oder?!

-Anzeige-

Weitere Infos zu den neuen Pampers Baby-Dry auf dem YouTube-Channel von Pampers, Facebook, Twitter und natürlich auch auf Google+. Dieser Beitrag ist in der freundlichen Zusammenarbeit mit der Procter & Gamble Service GmbH entstanden.