Spielen im Regen

Wie beschäftigt man Kinder an Regentagen

Man wird nicht jedes Wochenende oder an den schulfreien Tagen das Glück mit dem Wetter haben. Irgendwann kommt ein Tag, an dem es in Strömen regnet und man weiß nicht so genau, wie man die Kinder bei Laune halten soll. Zum Glück gibt es Möglichkeiten und Wege, um bei miesem Wetter auch Spaß zu haben.

Spiele und Ausflüge für draußen

[dropcap]R[/dropcap]egen muss nicht unbedingt ein Zeichen dafür sein, dass die Kinder zu Hause bleiben müssen. Für bekanntlich gibt es in Wirklichkeit kein schlechtes Wetter, sondern nur unpassende Bekleidung. Diese muss einfach den Wetterverhältnissen entsprechend angepasst werden, damit man auch bei wenig attraktivem Wetter seinen Spaß auch draußen haben kann.

 

Dann kann man zum Beispiel den Kindern zeigen, wie die Natur bei Regen aussieht, wie die Regentropfen von Blättern abperlen oder wie anders die Luft draußen riecht. Der Spielplatz kann an solchen Tagen auch besucht werden, allerdings sollte man aus Sicherheitsgründen das Klettergerüst meiden.

Dafür aber macht die Rutsche noch mehr Freude, wenn sie nass ist. Im Sandkasten können Kinder wunderbare Sandburgen bauen, weil der Sand schön fest ist.

Richtige Kleidung nicht vergessen

Für regenreiche Tage müssen Kinder wie auch Erwachsenen optimal ausstaffiert sein, damit die Kälte und die Nässe nicht zu einer Erkältung führen. Dafür zieht man eine wetterfeste Jacke an, die keine Feuchte durchlässt und windbeständig ist. Je nachdem, ob es kalt oder warm ist, zieht man dann entweder gefütterte oder normale Gummistiefel an, sodass die Kinderfüße nicht nur trocken aber auch warm bleiben.

Bei kühleren Temperaturen zieht man den Kindern noch zusätzlich warme, lange Unterwäsche an, die sie vor Unterkühlung schützt. Als Hose eignen sich am besten wetterfeste Hosen, die aus speziellen Stoffen hergestellt wurden und keine Feuchte durchlassen sowie atmungsaktiv sind. An windigen Tagen sind dünne Handschuhe und Mützen für Kinder besonders empfehlenswert. Auch ein Schal um den Hals gebunden schützt sie erfolgreich vor Erkältung.

Wenn das Wetter besonders fies ist

Falls das Wetter zu schlecht ist, um draußen zu verweilen, sollte man sich überlegen, was man mit den Kindern zu Hause machen könnte. Sie brauchen und lieben jede Art von Bewegung, deswegen sollte man es ihnen auch drinnen ermöglichen. Es gibt eine Menge Spielzeuge, die die Beweglichkeit der Kinder fördern. Das könnte beispielsweise ein Hüpfpolster sein, der hervorragend das Trampolin ergänzen kann.

Um zu turnen oder Purzelbäume zu schlagen kann man den Kids eine Luftmatratze zur Verfügung stellen. Eine Schaukel haben zu Hause nur die wenigen, allerdings kann ein Hängesessel seine Rolle durchaus übernehmen. Darüber hinaus kann man sich mit Gesellschaftsspielen beschäftigen, an denen die ganze Familie beteiligt sein kann.

Caretec Regenbekleidung für Kinder

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Jozef Polc