Weihnachtsbaumschmuck | © panthermedia.net /Barbara Neveu

Weihnachtsbaumschmuck der besonderen Art – Wie wir mit den Kids die Deko selber machen können

Es ist wieder Weihnachtszeit. Eine Zeit um mit Kindern Plätzchen zu Backen und sich selbst wieder als Kind zu fühlen. Aber für einen schönen Heiligabend braucht man auch einen schönen Weihnachtsbaum und was ist schöner als im Advent den Schmuck für diesen selbst zu gestalten?

Woher kommt der Weihnachtsbaum überhaupt?

Statistik: Absatz von Weihnachtsbäumen in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2015 (in Millionen Stück) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

[dropcap]W[/dropcap]ie viele unserer Traditionen stammt auch die des Weihnachtsbaumes von einem Heidnischen Brauch ab. Dort wurden nämlich jährlich zur Wintersonnenwende immergrüne Zweige in die Häuser gebracht um in den Menschen den Gedanken und die Hoffnung auf Frühling zu wecken.
Mitte des 15. Jahrhunderts wurde in einer Bäckerei zum ersten Mal ein Weihnachtsbaum öffentlich geschmückt. Als Baumschmuck dienten dafür Nüsse, Äpfel und andere Leckereien. Weil ganze Tannen sehr kostspielig waren, setzte sich der Christbaum erst mal in wohlhabenderen Kreisen durch.

Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts etablierte sich der Weihnachtsbaum als Symbol für Weihnachten und wurde auch von der Kirche anerkannt, die sich bisher gegen den Brauch gewehrt hatte. Heute ist der Weihnachtsbaum das wohl wichtigste Symbol unserer Weihnachtszeit. Die Kerzen die er trägt symbolisieren das Licht das wieder auf die Erde kommt und sein Grün erinnert immer noch an Frühling. Wer einen ganz besonderen Weihnachtsbaum möchte, macht seinen Baumschmuck einfach selbst. Wie kinderleicht das sein kann können Sie sich hier ansehen.

[box type=alert]

Kunterbunte Weihnachtskugeln (Alter: Ab 4 Jahren)

Material

  • In der Mitte teilbare Acrylkugeln
  • Buntes Transparentpapier
  • Tapetenkleister
  • Pinsel
  • Zeitungspapier oder Packpapier um die Möbel zu schützen
  • Kleidung die schmutzig werden darf

Zuerst wird von einer Erwachsenen Person der Tapetenkleister angerührt. Dann wird das Transparentpapier in kleine Stückchen gerissen. Die beiden Kugelhälften innen mit Kleister einpinseln, nach Lust und Laune Transparentpapier auf die bepinselten Flächen kleben. Jetzt muss die Kugel nur noch geöffnet gut trocknen und fertig ist die kunterbunte Christbaumkugel.

[/box]

DIY Strohsterne (Alter: Ab 7 Jahren)

Material

  • Bastelstroh
  • Bindfaden
  • Schüssel mit Wasser
  • Schere

Das Bastelstroh in einer Wasserschüssel etwa 20-30 Minuten einweichen, dann herausholen und abtrocknen. Zwei Strohhalme werden übereinander gelegt und als Kreuz zusammengebunden. Dieser Schritt wird so oft wiederholt, bis genug (3-4) Kreuze für einen Stern vorhanden sind. Die Kreuze übereinander legen, den Faden doppelt nehmen und die Schlaufe am Ende um einen der Sternstrahlen gelegt. Dann wird der Faden abwechselnd oben und unten mit den Strahlen „verwebt“ bis nichts mehr wackelt. Die Sternstrahlen noch mit der Schere zurecht schneiden und fertig ist der DIY Strohstern.

[box type=alert]

Weihnachtliche Plätzchengirlande (Alter: Ab 4 Jahren)

Material

  • 390g Mehl
  • 260g Butter
  • 130g Staubzucker
  • Zitronenschale
  • 1 Dotter
  • 10g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Kleine und große Sternförmige Plätzchenausstecher
  • Nudelholz
  • Plätzchendeko
  • Geschenkband zum auffädeln der Sterne

Zuerst werden die Zutaten für den Teig in einer Schüssel oder auf dem Nudelbrett zu einem geschmeidigen Teig verknetet der danach für 2-3 Stunden gut abgedeckt in der Kühlschrank wandert. Den gekühlten Teig auf dem Tisch ausrollen und mit dem großen Ausstecher Sterne ausstechen. Dann werden in die großen Sterne kleine hinein gestochen (hier werden kleinere Kinder etwas Hilfe benötigen da man darauf achten muss, dass der verbleibende Rand nicht zu schmal wird). Die großen Sterne vorsichtig auf das Blech legen (die kleinen Sterne bleiben auf dem Tisch) und im vorgeheizten Backofen bei 170° goldbraun backen. Die Kühlen Plätzchen nach Lust und Laune verzieren, auf das Geschenkband auffädeln und fertig ist der süße DIY Baumschmuck.

[/box]

Papierengel (Alter: Ab 4 Jahren)

Material

  • Kartonpapier
  • Buntstifte
  • Kleber
  • Schere
  • Lametta oder Engelshaar
  • Federn
  • Faden zum aufhängen

Auf das Kartonpapier einen Engel vorzeichnen und ausschneiden. Den Engel mit Buntstiften bemalen. Dann bekommt der Engel noch Haar aus Lametta oder echtes Engelshaar und Flügel aus Federn. Faden am Rücken befestigen und fertig ist der weihnachtliche Engel.

Fazit zum DIY Weihnachtsbaumschmuck

Ganz egal für welchen DIY Weihnachtsbaumschmuck ihr euch entscheidet oder ob ihr gleich jeden einmal basteln wollt; eure Kinder werden es lieben und so habt ihr etwas ganz individuelles an eurem Baum. Und das beste ist: Ihr könnt ihn jedes Jahr wieder benutzen oder ganz einfach neuen Schmuck zaubern. Auch im nächsten Jahr werden wir euch wieder neuste Bastel-Trends liefern und wir würden uns freuen wenn ihr Spaß am Basteln unseres DIY Weihnachtsbaumschmucks habt.