Beiträge

Schicke Styles für moderne Mamas: Das ist aktuell angesagt!

Die Schwangerschaft ist vorbei und die Figur ist wieder normal. Nun wird es wieder Zeit für schicke Styles. Für jede junge Mutter ist es sehr wichtig, von nun an nicht nur auf das Mama-Dasein reduziert zu werden, sie möchte natürlich, dass man sie auch als moderne, schicke und elegante Frau wahrnimmt. Darum soll der Styles jetzt auch wirklich chic und modern sein. Weiterlesen

Modisch, Mama! Nach der Schwangerschaft wieder voll durchstarten

Die Schwangerschaft ist zu Ende und ein vollkommen neues und unbekanntes Leben hat begonnen. In der Regel dreht sich nun den ganzen Tag alles um den Neuankömmling; aber hier sollte die frisch gebackene Mama auch daran denken, dass sie ab jetzt nicht auf das Mutter-Dasein reduziert ist. Natürlich ist es toll, eine Mama zu sein, doch man ist auch immer noch um eine eigene Persönlichkeit. Weiterlesen

Umstandsmode für den Frühling – Farbenfrohe Kleidung für werdende Mütter

Der Bauch wächst immer weiter und Sie wollen Ihr Glück am liebsten mit der ganzen Welt teilen. Gerade im Frühling sollten Sie nicht in den eigenen vier Wänden sitzen, sondern sich an die frische Luft begeben. Das tut Ihrem Seelenwohl gut, doch auch Ihr zukünftiges Kind wird sich sehr über die frische Luft, den Sonnenschein und den Duft von zarten Blüten freuen. Haben Sie aber keine Angst, denn in Frühling müssen Sie nicht wie ein Sack gekleidet herumlaufen, denn werdende Mütter haben Glück. Es gibt eine große und bunte Auswahl an Umstandsmode für den Frühling. Weiterlesen

Frühjahrsmode für Kids 2015

Ist es nicht verlockend zu wissen, dass die eigenen Kinder noch auf den zuverlässigen Geschmack der Eltern vertrauen? Bevor die Kids Gefallen daran finden, eigene wilde Kreationen zu Shoppen und fröhlich auszutesten, sollte die Möglichkeit des persönlichen Einkleidens noch fleißig ausgenutzt werden. Das Herumstöbern nach Klamotten kann durchaus großen Spaß machen und bei der Frühjahrsmode für Kids 2015 sind super Sachen dabei; wäre da nicht noch das Problem zum einen hochwertige und dennoch günstige Kleidungsstücke für die Kleinen finden zu müssen. Weiterlesen

Schwanger und modisch durch den Winter

„Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung!“, dieses Sprichwort hat was wahres und insbesondere Schwangere sollten auf angemessenen Kleidung in den Wintermonaten achten, um nicht ihre eigene Gesundheit und die ihres ungeborenen Babys zu gefährden. Aber auch wenn Du dir diesen Ratschlag absolut zu Herzen nehmen solltest, heißt das noch lange nicht, dass Du deswegen auf eine modische Garderobe verzichtet musst. Schwanger und modisch durch den Winter zu kommen ist nicht schwer; wir zeigen Dir wie es geht! Weiterlesen

Kleidung aus Produktionsüberschüssen

Textilproduzenten sind einerseits von Mode und Mainstream, andererseits aber auch von Jahreszeiteinflüssen abhängig. Ist ein Sommer zu kalt oder ein Winter zu warm, schlägt sich dies gleich in den Verkaufszahlen der vorproduzierten Ware nieder. Kleidung aus Produktionsüberschüssen entsteht also wenn die allgemeine Kauflaune abnimmt – neue Vertriebskonzepte sind darauf die clevere Reaktion.
Weiterlesen

Mode-Statement mit Sparpotenzial für kleine Prinzessinnen und coole Mütter

[dropcap]E[/dropcap]ltern können ihren Kids den persönlichen Stil in die Wiege legen. Diese Chance bewährt sich gleich doppelt: Die kleinen Mädchen können mit mutigen Trends experimentieren, bevor der Funke auf die begeisterten Mütter überspringt. Weiterlesen

Gebrauchte Kindermode – mehr als eine Überlegung wert?

[dropcap]K[/dropcap]aum hängen die neuen Outfits im Kleiderschrank, sind die Kids schon wieder herausgewachsen. Für den schicken Auftritt der Sprösslinge legen Eltern so einige Euros auf den Tresen, ohne dass sich die Investition langfristig auszahlt. Manche Jacken, Hosen und Shirts werden beinahe ungetragen aussortiert. Deshalb scheint die Option sinnvoll, Secondhand Kindermode zu erwerben. Weiterlesen

Muss es schon für kleine Kinder Markenmode sein?

Ein Problem, das es bei Jugendlichen schon seit vielen Jahren und Jahrzehnten gibt, beschäftigt heutzutage auch immer mehr Eltern mit kleinen Kindern: der Wunsch des Nachwuchses nach Markenklamotten. Anders als bei den Teenies geht es bei Kindergarten- und Grundschulkindern jedoch weniger darum, dank der Desingermode besonders „hip“ zu sein. Die Jüngeren stehen vielmehr auf bestimmte Figuren. Sie tragen ihre „Helden der Kindheit“ einfach gerne auf der Unterwäsche, auf dem Sweatshirt oder auf der Jeans.

No-Name oder Marke: Welche Kleidung soll man kaufen?

  • In erster Linie sollte bei Kinderklamotten auf gute Qualität Wert gelegt werden. Sicherlich stehen viele bekannte Marken für haut- und umweltverträgliche Materialien, aber solche Kinderbekleidung gibt es auch von unbekannteren Herstellern.
  • Kindermode muss außerdem sicher sein. Lange Bänder an den Jacken bergen verschiedene Gefahren, zum Beispiel kann der Nachwuchs beim Toben schnell irgendwo hängen bleiben. Klettverschlüsse oder Druckknöpfe an der Kleidung sind sicherlich eine bessere Alternative.
  • Im Kindergarten und in der Grundschule geht es darum, sich auszutoben und die Welt zu entdecken. Enge Röcke oder zu viel Schnick-Schnack an der Kleidung stört da nur. Die Kinderbekleidung sollte bequem und robust sein.
  • Auch wenn schon die Jüngsten morgens gerne mal mitreden, was angezogen werden soll, sind ihnen Markennamen sicherlich kein Begriff. Sie freuen sich vielmehr, wenn „Hello Kitty“, „Bob, der Baumeister“, Spongebob oder Prinzessinnen auf ihren Kleidungsstücken prangen. Sicherlich gibt es solche Kleidung von vielen verschiedenen Marken. Wenn Kinder aber zum Beispiel die Klamotten der älteren Geschwister auftragen sollen, dann fehlt es an den aktuellen Kindheitshelden. Eine Möglichkeit ist sicherlich, gebrauchte Kleidung mit aktuellen Motiven zu versehen. Aufnähbilder machen dieses ganz leicht möglich.
  • Wenn neue Klamotten gekauft werden, dann sollten die Wünsche der Kleinen durchaus mit berücksichtig werden. Wenn die berühmte „Hello Kitty“-Katze nun einmal ein solches Lächeln aufs Gesicht zaubert, dann ist es auch in Ordnung, wenn der nächste Schlafanzug das Kätzchen als Motiv hat. Eltern sollten versuchen, sich in die Gedankenwelt ihrer Kinder zu versetzen und nicht alles gleich als übertriebenen Markenwahn abtun.
  • Das modische Statement wird Kindern übrigens ja nicht automatisch mit in die Wiege gelegt, sondern es wird übernommen. Eltern sind da Vorbilder, ihr Verhalten bezüglich der Kleidungswahl wird vom Nachwuchs gerne imitiert.
  • Auch wenn man als Erwachsener übrigens keinen Wert auf teure Kleidung legt, sollte man in manchen Bereichen auf keinen Fall übertrieben: nämlich zum Beispiel bei Kinderschuhen. Schlecht sitzende Schuhe schaden den kleinen Kinderfüßen – und das oftmals mit Folgen fürs ganze Leben.
  • Insbesondere auch bei der Winter- und Herbstkleidung sollte nicht am falschen Ende gespart werden. Denn die Kleidung für die dunkle und kalte Jahreszeit sollte wind- und wasserdicht sowie angenehm zu tragen sein. Wichtig sind außerdem Leuchtreflektoren auf der Kleidung, damit der Nachwuchs auch in der Dämmerung gut gesehen wird.
  • Auch wenn es um Tornister und Schultaschen geht, sollte unbedingt auf eine gute Qualität geachtet werden. Schließlich haben Schüler einiges auf ihrem Rücken zu tragen und da ist es sinnvoll, wenn das Gewicht bestmöglich verteilt ist und der Tornister gut aufliegt.

Bildnachweis: ©alexsokolov / iStock


Modisch kleiden während der Schwangerschaft – Diese Stars machen es vor

[dropcap]M[/dropcap]odebewusste Frauen hatten in den vergangenen Jahren kaum eine vielfältige Auswahl, wenn es um den Kauf von Umstandsmode ging. So mussten Frauen zu Latzhosen oder auch weiten Blusen greifen, denn sonst gab es kaum entsprechende Mode für Schwangere. Doch schwangere Frauen wollen sich ebenso modisch einkleiden sowie stylen und nicht einen Großteil der Zeit der Schwangerschaft auf den gewohnten Kleidungsstil verzichten. Weiterlesen

Bio-Babykleidung – Gute Gründe für ökologische und schadstofffreie Mode

[dropcap]V[/dropcap]iele Verbraucher greifen immer öfter zu Bio-Produkten bei einem Einkauf. Dies trifft vor allem bei Lebensmitteln zu. So verzeichnet die gesamte Branche steigende Absatzzahlen. Doch nicht nur bei der Ernährung sind Bio-Artikel verfügbar und gewünscht. Weiterlesen

Armani Designer Windeln für 23 Euro

[dropcap]E[/dropcap]dle Windeln für ein Geschäft der Extraklasse. Dies verspricht sich das italienische Modelabel rund um Kopf Giorgio Armani. Speziell für die gut betuchten Kunden in Russland wurde nun eine neue Produktreihe etabliert, wobei Armani Windeln zum Preis von 23 Euro pro Stück angeboten werden. Doch was macht diese Windeln in Schwarz mit dem bekannten Logo des Unternehmens so besonders? Weiterlesen