Beiträge

Im Oktober wieder Leben retten – Pampers & UNICEF starten zum zwölften Mal die Initiative zum Kampf gegen Tetanus

Kinder sind unsere Zukunft. Sie werden einmal das Leben von morgen beeinflussen und unseren Alltag und Fortschritt so gleich mit. Umso wichtiger scheint es, dass Kinder gut behütet und sicher aufwachsen, was der Grundsatz für eine jede Mutter und einen jeden Vater ist. Eltern leben für ihre Kinder und wünschen sich eine heile Welt und Zukunft für sie. Doch während die Kids hier bei uns Angst davor haben müssen sich auf dem Spielplatz ein Knie aufzuschlagen, kämpfen Mütter und ihre Neugeborene auf dem anderen Ende der Welt Tag für Tag um ihr Leben. Wovor sie sich fürchten müssen? Die Antwort ist Tetanus. Weiterlesen

Aktionsbotschafterin Jasmin Gerat berichtet aus Äthiopien – Im Namen der #Windelhelden Kampagne von Pampers & UNICEF (Sponsored Video)

Die Infektionskrankheit Tetanus gehört in Deutschland zu einer eher weniger häufigen Krankheit, welche hier bei uns im Durchschnitt nur noch ca. 15 Mal im Jahr auftritt. Unser eher trockenes Klima kommt uns dabei zu gute, aber vor allem der Punkt, dass wir so gut wie alle gegen Tetanus geimpft sind macht diese kleine Anzahl an Erkrankungen aus. Doch während wir hier nicht viel darüber nachdenken müssen sieht das in anderen Ländern weltweit ganz anders aus. Auf der ganzen Welt sind noch immer rund 67 Millionen Frauen im gebärfähigen Alter gefährdet und damit auch ihre Babys. Vor allem in Ländern wie Äthiopien, die einem sehr feuchtwarmen Klima ausgesetzt sind tritt Tetanus extrem häufig auf und fordert die Leben von zahlreichen Babys und vielen anderen Menschen. Weiterlesen

Babys und Kleinkinder impfen lassen? – Ein Drittel unserer Kids ist nicht geimpft

Es erregt die Gemüter, die Zahl der Gegner wächst. Die Rede ist vom impfen lassen von Babys und Kleinkindern. Man kann sagen, mittlerweile ist um die Frage Impfschutz ein Glaubenskrieg entstanden. Warum dies so ist, welche Vor- und Nachteile es gibt, aber auch welche rechtlichen Verpflichtungen, kann man nachfolgend erfahren.
Weiterlesen

Achtung Zeckenalarm: Was tun bei einem Zeckenbiss?

Wohl kaum ein vergleichbar kleines Tier vermag es bei uns Menschen, einen größeren Schrecken hervorzurufen als die heimischen Zecken. Gerade mit dem Aufkommen milderer Temperaturen steigt auch das Zeckenrisiko und die Blutsauger machen sich auf den Weg. Die kleinen Tiere tummeln sich vor allen Dingen in höherem Gras und im feuchtem Laub. Wir gehen an den Gräsern vorbei, streifen den einen oder anderen Grashalm, die Zecken lassen sich fallen und setzen sich an unserer Haut fest. Welche Gefahr droht bei einem Zeckenbiss? Wie können wir uns vor gefährlichen Erkrankungen schützen? Weiterlesen

Impfungen – ab welchem Alter muss gegen welche Krankheiten geimpft werden?

[dropcap]G[/dropcap]erade im Säuglingsalter ist Ihr Kind anfällig gegen verschiedene Arten von Infektionen. Deswegen sollten Sie Ihr Kind frühzeitig impfen lassen. So vermeiden Sie größere Komplikationen und den Ausbruch schwer therapierbarer Krankheiten. Verschiedene Studien beweisen, dass das Impfen für das Kind lebenswichtig ist, so etwa auch die Berliner STIKO am RKI. Diese empfiehlt das Kind ab der 9. Lebenswoche zuerst impfen zu lassen.
Weiterlesen