Beiträge

Selbstständigkeit – so unterstützen Sie Ihr Kind

[dropcap]S[/dropcap]elbstständigkeit ist in sämtlichen Lebenslagen wünschenswert, wenn nicht sogar zwingend erforderlich. Sie als Eltern können Ihren Nachwuchs bei diesem Prozess eingehend fördern. In diesem Artikel lesen Sie, was Sie unterstützend tun können, um den Weg Ihres Kindes in die Selbstständigkeit zu ebnen. Weiterlesen

Urlaub mit Kind auf den Kanarischen Inseln

[dropcap]M[/dropcap]ama, Papa, wann fliegen wir wieder auf die Kanarischen Inseln? Diese Frage werden die Kinder Ihnen stellen, in dem Moment, in dem sie die Kanarischen Inseln wieder verlassen und nach Hause fliegen. Die Kinder werden bestimmt nicht die Delfine, die gigantischen Wasserrutschen, das Reiten auf den Kamelen, die Besichtigung eines Vulkans aus der Nähe oder den Urwald im Nationalpark vergessen. Auch Sie werden sicherlich gerne wieder zurückkehren auf eine der sieben Kanarischen Inseln. Dorthin wo Sie das ganze Jahr über die Sonne verwöhnt. Weiterlesen

Trennungsgrund Kind – Familie als Beziehungskiller

[dropcap]D[/dropcap]as erste gemeinsame Kind ist ein wichtiger Faktor in einer Beziehung. Allerdings kommen mit der Familienplanung auch schwierige Situationen auf eine Partnerschaft zu, die sich oft nur schwer meistern lassen. Oftmals sind vorhandene Streitigkeiten sowie das durch das Kind veränderte Leben ein Trennungsgrund für junge Familien. Weiterlesen

Finanzplanung für werdende Eltern – ein Überblick

[dropcap]D[/dropcap]amit unangenehme Wendungen oder unvorhergesehene Ausgaben kein Loch in die Haushaltskasse reißen, ist insbesondere für werdende Eltern eine solide Finanzplanung in jeglichen Lebenslagen unerlässlich. Mit der Geburt des Nachwuchses ändert sich vieles im Leben: Die Sicht auf die Dinge des Lebens erhält eine neue Perspektive und was vorher wichtig war, verliert auf einmal an Bedeutung. Zukünftige Erziehungsberechtigte planen nun vorausschauend, haben ihre Finanzen im Blick und wägen ab, was auf sie zukommt – alles, damit es dem Nachwuchs an nichts fehlt. Weiterlesen

Kind und Partnerschaft – so meistern Sie die Zeit zu dritt

[dropcap]E[/dropcap]in Baby stellt nicht nur das bisherige Leben, sondern auch die Beziehung der Eltern gehörig auf den Kopf. Im alltäglichen Trott zwischen Kind, Beruf und Haushalt ist es kaum verwunderlich, dass die Zeit für gemeinsame Momente mit dem Partner recht knapp ausfällt. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über mögliche Stolpersteine und wie Ihre Partnerschaft, abgesehen von babyfreien Abenden, trotz Kind frisch bleibt. Weiterlesen

Danke, Mama – spritziges Coca-Cola Muttertagsvideo

Ein Getränkeautomat mitten in Berlin und Muttertag 2013 – wie passt das zusammen?

[dropcap]D[/dropcap]anke sagen zu dem Menschen, der einen wohl am meisten umsorgt, verstanden und beraten hat, kann man auf vielen Wegen. Der Muttertag ist ein Anlass an dem das ganz besonders gut passt. Und schön ist es, wenn andere einen daran auf ganz witzige Weise erinnern, so wie aktuell Coca-Cola mit dem diesjährigen Videoclip zum Muttertag. Dazu wurde im Herzen von Berlin am Kurfürstendamm ein unscheinbarer Coca-Cola Getränkeautomat aufgestellt. Abgesehen von der versteckten Kamera, wussten die durstigen Spaziergänger aber ebenso wenig, was der Automat denn tatsächlich ausspuckt – aber sehen Sie selbst…

Liebe Mama, …

Seiner Mutter zum Muttertag „Danke“ zu sagen ist auf ganz viele Arten möglich: neuerdings sind kurze Videos oder persönliche Videobotschaften sehr beliebt – wie auch das diesjährige Muttertagsvideo von Nivea. Ganz gleich wie man seiner Mutter zeigt, dass man an sie denkt, dass es von Herzen kommt, ist gewiss. Also sind aufwendige, selbstgedrehte Videobotschaften genauso gerne gesehen wie eine schlichte Karte mit selbstgereimtem Muttertagsgedicht oder ein selbstgebackener Kuchen. In diesem Sinne: „Trink ’ne Coke mit deiner Mutter!“ Wir wünschen einen wunderschönen Muttertag 2013!

Artikel sponsored by Coca-Cola
Bild: twicepix – Flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Der ideale Hochstuhl für Kinder – ein Ratgeber

[dropcap]S[/dropcap]chon im Kleinkindalter sollte Ihr Kind mit am Tisch sitzen, damit Sie als kleine Familie gemeinsam essen können. Um dies gewährleisten zu können, sollten Sie einen idealen Hochstuhl bereitstellen. Damit Sie Ihr Kind in einen passenden Hochstuhl setzen können, sollten Sie zwischen den unterschiedlichen Varianten entscheiden. Weiterlesen

Die herzlichste Liebeserklärung zum Muttertag

[dropcap]E[/dropcap]in kleiner Junge im Alter von vielleicht gerade einmal zwei Jahren beobachtet seine Mutter beim Zubereiten des Frühstücks. „Meine Mama sieht ganz schön müde aus…,“ denkt er sich. Und etwas schuldbewusst überlegt er weiter: „Ich konnte aber einfach nicht mehr schlafen heute Morgen. Und heute Nacht wollte ich nur sicher gehen, dass sie noch da ist. Und das zweite Mal hab‘ ich sie einfach nur vermisst.“ Weiterlesen

Finanzielle Hilfestellung in der Schwangerschaft

[dropcap]D[/dropcap]ie Geburt des eigenen Kindes ist ein wunderschönes Ereignis, dem werdende Eltern mit großer Vorfreude entgegenblicken. Oberste Priorität hat natürlich, dass es dem Nachwuchs gut geht und es ihm an nichts fehlen soll. Aus diesem Grund setzen sich viele Mütter und Väter in spe bereits vor der Geburt ihres Kindes mit dem Thema der finanziellen Hilfestellung intensiv auseinander. Der deutsche Staat bietet eine große Bandbreite unterschiedlicher Finanzierungshilfen für Familien an, welche auf die individuellen familiären Situationen und Bedürfnisse zugeschnitten sind. Im Folgenden werden die wichtigsten Finanzierungshilfen zusammengefasst: Weiterlesen

Wochenbettdepression – die postpartale Krise

Traurige Mütter nach der Geburt

[dropcap]D[/dropcap]ie Schwangerschaft einer jeden Frau gehört zu der schönsten Zeit in ihrem Leben. Verläuft dann noch die Entbindung zur vollen Zufriedenheit, dann ist die junge Mutti einer der glücklichsten Frauen der Welt. Leider kann es aber auch anders verlaufen, manche Frauen verfallen in Wochenbettdepressionen. Sie alle kennen sicherlich den Begriff und den damit zusammenhängenden Zustand einer Depression, eine Wochenbettdepression hingegen ist nicht so bekannt. Vereinfacht gesagt ist es eine psychische Störung nach einer Schwangerschaft. Dieser Zustand tritt in den unterschiedlichsten Situationen auf. Er reicht von einer leichten Traurigkeit, über eine ausgeprägte Wochenbettdepression bis zu schwersten psychotischen Erkrankungen. Weiterlesen

Trotzphase – mit Geduld und Liebe meistern

[dropcap]W[/dropcap]er kennt das nicht, ein schreiendes Kind, das partout nicht zuhören möchte. Man kann reden und beschwichtigen, es hilft nicht. Das Kind will unbedingt seinen Kopf durchsetzen und hört nicht hin – die Trotzphase. Sie beginnt etwa ab dem zweiten Lebensjahr und zieht sich bis ins fünfte Lebensjahr hin. In dieser Zeit entwickelt sich auch die Sprache und Kinder lernen zu (hinter-)fragen, zu verneinen oder auf etwas zu beharren und fordern damit ihr Gegenüber heraus. Weiterlesen

Skifahren mit Kindern

[dropcap]E[/dropcap]s ist allgemein bekannt, dass Kinder in ganz jungen Jahren im Gegensatz zu später sehr viel, sehr schnell lernen können, seien es alltägliche Dinge aus dem Alltag oder andere, wie etwas das Skifahren. Und weil das so ist, gibt es tatsächlich Skikurse für Kinder ab 2 Jahren. Damit das Skifahren auch in diesem Alter schon ein sicheres, länger anhaltendes Schneevergnügen für die ganze Familie wird, sollten Sie auf einige Sicherheitsregeln für Ihr Kind achten. Weiterlesen

Urlaub mit Baby – wohin, wann und wie?

[dropcap]E[/dropcap]ltern eines Babys zu sein, bedeutet nicht, dass der Urlaub nun für die nächsten Jahre erst einmal gestrichen ist. Urlaub mit Baby ist selbstverständlich genauso möglich, wie Urlaub zu Zweit oder als Single. Wenn gut geplant und an alles gedacht, steht einem erholsamen Familienurlaub mit dem Nachwuchs nichts im Wege. Weiterlesen

Familienleben mit Baby: Rituale erleichtern Alltag

[dropcap]D[/dropcap]as Familienleben mit Baby könnte ja so entspannt sein, wenn das Kleinste nachts nicht schreit, mittags schläft wenn es soll und dann isst, wenn es Zeit dafür ist. Was viele Eltern dabei unterschätzen ist, dass Babys schon minimale Stimmungsschwankungen der Eltern registrieren und darauf reagieren. Weiterlesen