Beiträge

Durchblick behalten: Welche Lebensmittelunverträglichkeiten gibt es überhaupt?

Die Liste der Lebensmittelunverträglichkeiten ist ziemlich lang, als Laie ist man kaum in der Lage, sie durchzuschauen. Milchzuckerunverträglichkeit, Lactoseintoleranz oder Zöliakie: Es ist wirklich schwer, sich dadurch durchzukämpfen.  Weiterlesen

Kinderwunsch: Richtige Ernährung der zukünftigen Mütter

Wenn ein Kind geplant ist, sollte man die optimalen Bedingungen für eine gelungene Befruchtung schaffen. Was und wie viel die zukünftigen Mütter essen, beeinfluss wesentlich die Fruchtbarkeit – so positiv wie auch negativ. Richtige Ernährungsweise kann Ihnen helfen, dem Wunsch nach dem eigenen Kind etwas näher zu kommen. Weiterlesen

Ist vegane Ernährung für Kinder geeignet?

Vegane Ernährung bringt einige Vorteile mit. Ob das auch für die Ernährung der Kinder gilt, ist nach wie vor umstritten. Eltern haben oft ihre Zweifel, ob eine vegane Ernährungsweise ausgewogen und für Kinder geeignet ist. Diese Zweifel sind nach neuesten Untersuchungen meist unbegründet. Es gibt kaum eine andere Ernährung, die Kinder so vollständig mit allen Nähr- und Vitalstoffen versorgen kann wie veganer Ernährungs-Stil. Weiterlesen

Wie kann ich mein Kind für gesunde Snacks begeistern?

Schokolade, Gummibärchen, Bonbons, Lutscher und Co sind wohl die Lieblingssnacks der meisten Kinder. Und sicherlich sollte man das Naschen dem Nachwuchs auch gönnen und in Maßen zugestehen. Zu viel Süßkram schadet jedoch nicht nur den Zähnen, sondern der gesamten Gesundheit. Daher ist es sinnvoll, auf vitaminreiche Knabbereien zu setzen. Aber das ist nicht immer leicht.

Gesunde Ernährung für Kinder attraktiv:
So begeistern Sie Ihre Kinder für die gesunden Snacks!

  • Zunächst einmal: Die Vorliebe für Süßes ist eine recht natürliche Sache. Sie ist angeboren. Im Laufe des Lebens favorisiert der Mensch auch noch andere Geschmacksrichtungen. Das dauert jedoch. Für Kinder sind jedoch Süßigkeiten einfach besonders attraktiv. Deshalb sollten Eltern auch nicht komplett das Naschen verbieten, sondern vielmehr darauf achten, dass nicht ständig geschnuckert wird. Verbote würden nämlich nur zu einem Heißhunger auf die Naschereien führen.
  • Als kleiner Zwischensnack für den Kindergarten, die Schule oder auch für zuhause bietet sich Obst an. Obstspieße mit Bananen-Stückchen, Äpfeln, Birnen oder anderen Früchten sind schmackhaft und sind auch für Kinder eine tolle Alternative zu ungesunden Süßigkeiten.
  • Mit gutem Beispiel vorangehen: Wenn Eltern selbst viel und gerne naschen, sehen es Kinder nicht ein, dass es für sie keine Schokolade oder Chips geben soll. Auf dem Tisch sollte immer ein Obstteller stehen, von dem sich Kinder bedienen können. Die Schale mit Schnuckerkram hingegen sollte nicht zu einem ständigen und frei verfügbaren Angebot gehören.
  • Gemüse ist bei vielen Kindern ein sehr unbeliebtes, wenn nicht sogar verhasstes Produkt. Es gibt jedoch so viele verschiedene Gemüsesorten mit ganz unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, dass sich für jedes Kind ein passender Gemüsesnack finden lassen möchte. Eltern sollten forschen, welches Gemüse dem Nachwuchs auch im rohen Zustand gut schmeckt. Einfach die Gemüsepalette des Wochenmarktes einmal durchprobieren, dabei entdeckt man vielleicht auch als Erwachsener noch ganz neue und leckere Gemüsearten.
  • Das Auge isst mit: Gemüsesnacks sollten daher nett zubereitet werden. Möhren oder Gurken zum Beispiel in verschiedene Formen schneiden und nett in einer Frischhaltedose anrichten. So wird der Snack für die Schulpause attraktiver. Auch Kohlrabi, Zucchini oder Paprika lassen sich ebenfalls schön mundgerecht schneiden. Und mundgerechte Kost wird viel lieber verzehrt und angenommen.
  • Das optisch ansprechende Anrichten ist auch für das Pausenbrot wichtig. Vollkornbrot, Sonnenblumenbrot oder Mischbrot schmecken durchaus in Kombination mit fettarmen Wurst- und Käsesorten. Oben drauf sollte es dann auch noch eine dünn geschnittene Gemüsescheibe geben.
  • Als Snack zwischendurch sind sicherlich auch Joghurt und Quark eine gute Alternative. Allerdings sollte bei den Joghurts darauf geachtet werden, dass sie nicht zu viel Fett und Zucker und dabei zu wenig Nährstoffe enthalten.


Bei fleischloser Ernährung keine Mangelerscheinungen riskieren

Immer mehr Menschen setzen auf eine fleischlose Ernährung. Aber ist es auch sinnvoll, Kindern vegetarisch oder gar vegan zu ernähren? Experten sagen, dass der Nachwuchs nicht unbedingt Fleisch auf dem Teller braucht. Allerdings kann eine vegetarische und erst recht eine vegane Ernährung zu Mangelerscheinungen führen. Die zweite Ernährungsform wird durchaus kritisch gesehen. Wichtig ist es für Eltern, auf bestimmte Vitamine und Spurenelemente zu achten. Weiterlesen

Babymilch Test

Muttermilch ist die beste Ernährung, besonders für den ganz jungen Säugling. Immer mehr Mütter endschließen sich aus diesem Grund dazu ihre Kinder möglichst lange zu stillen. Lange zu stillen und das wachsende Kind damit auch ausreichend zu ernähren, gelingt aber nicht jeder Mutter. Manche Frauen verfügen nicht über ausreichend Milch und manchmal ist diese nicht nahrhaft genug. Nicht selten spielt aber auch der Wunsch nach einer perfekten Figur nach der Schwangerschaft eine Rolle. Weiterlesen

Wenn Kinder wählerisch beim Essen sind

[dropcap]H[/dropcap]äufig wird Eltern von vielen Veröffentlichungen durch Fernsehen oder Rundfunk mitgeteilt, dass etliche Nahrungsmittel schädlich sind. Dabei liegt der Schwerpunkt darauf, dass der Nachwuchs übergewichtig ist und seine überflüssigen Pfunde als Erwachsener nur schwer loswerden kann. Das krasse Gegenteil zeichnet sich dadurch aus, dass Kinder mitunter zu dünn sind und beim Essen nur bestimmte Nahrungsmittel akzeptieren. Weiterlesen

Schwanger im Sommer – Tipps zum Wohlfühlen

[dropcap]E[/dropcap]ine Schwangerschaft ist immer ein freudiges Ereignis. Doch nicht immer kann man sich die Jahreszeit aussuchen, in der man mit Babybauch durchs Leben geht. Eine Schwangerschaft im Sommer kann herrlich sein. Schwanger im Sommer bedeutet von dem leichteren Lebensrhythmus zu profitieren, den wir im Sommer annehmen. Das kann gerade für die Schwangere von Vorteil sein. Wer beim Thema „Schwanger im Sommer“ die Hitze fürchtet, kann sich mit einigen Tipps gut darauf vorbereiten und in vollen Zügen genießen im Sommer schwanger zu sein. Weiterlesen

Mit Kleinkindern kochen – so gelingt Ihnen der Kochspaß

[dropcap]E[/dropcap]inen Großteil lernen Kinder durch das Beobachten und Nachahmen Ihres Umfeldes. Da ist es kein Wunder, warum der Nachwuchs bei der langweiligen Hausarbeit und unspektakulären Kochroutine mithelfen möchte. In diesem Artikel lesen Sie, wann der richtige Zeitpunkt für das erste gemeinsame Kochen sein könnte, wie Ihr Kind helfen kann und was für Gerichte geeignet sind. Kurzum, wie das gemeinsame Kochen zu einem echten Erfolgserlebnis wird. Weiterlesen

Was trinken Babys – welche Getränke eignen sich?

[dropcap]E[/dropcap]benso wie bei erwachsenen Menschen, ist es sehr wichtig, dass Babys regelmäßig trinken. Daher sollte zu und auch zwischen den Mahlzeiten Babys und Kleinkindern stets etwas zu trinken angeboten werden. Stilles Wasser, ungesüßte Früchte- und Kräutertees und natriumarmes Mineralwasser eignen sich hierfür am besten. Gemüse- und Obstsäfte sorgen ab und zu für eine geschmackliche Abwechslung. Hierbei ist zu beachten, dass Sie Säfte unbedingt mit Mineralwasser ohne Kohlensäure verdünnen. Weiterlesen

Babymilch als Ersatz für das Stillen

[dropcap]W[/dropcap]ie viele andere Frauen auch, werden Sie sich vor der Geburt ihres Kindes wohl die Frage stellen, ob Sie ihren Sprössling stillen möchten oder nicht. Beide Varianten, das Stillen und ebenso das Füttern mit der Flasche bieten stichhaltige Vor- und Nachteile. Aus diesen Gründen greifen viele Frauen direkt nach der Geburt oder einige Monate später zu einer speziellen Babymilch. Weiterlesen

Babyfläschchen – Flaschensauger & Co. im Überblick

[dropcap]B[/dropcap]abyfläschchen sind ein wichtiger Bestandteil der Babyerstausstattung, doch gerade bei denjenigen, die zum ersten Mal Eltern werden, kann die enorm große Auswahl an Babyfläschchen wahres Kopfzerbrechen bereiten. In diesem Artikel möchten wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Babyfläschchen verschaffen. Weiterlesen

Gewichtszunahme bei Babys – was ist normal?

[dropcap]D[/dropcap]ie stolzen Eltern eines Babys tendieren meistens dazu, es mit anderen Babys zu vergleichen. Alle Vergleiche sagen bei einer Gewichtszunahme wenig über den gesundheitlichen Zustand und die Entwicklung eines Babys aus. Bei den einzelnen Babys können Körperbau und Wuchs sehr verschieden sein. Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, und ist durchaus als normal einzuschätzen. Weiterlesen

Babyernährung – brauchen Babys Fleisch?

[dropcap]D[/dropcap]ie gesunde Babyernährung wirft viele Fragen auf und wird von zahlreichen Aussagen untermauert, die vor allem für junge Mütter kaum Licht ins Dunkel bringen. In Supermarkt Regalen finden sich zahlreiche Fläschchen zur Babyernährung, die mit fleischlichen Bestandteilen gefertigt sind. Doch brauchen Babys in diesem Alter unbedingt Fleisch oder kann es sogar sein, dass eine zu frühe Ernährung mit Fleisch gesundheitliche Probleme nach sich zieht? Nicht nur vegetarisch lebende Eltern, sondern auch Mütter die selbst Fleisch essen sind überfordert und suchen nach Antworten, welche Babyernährung wirklich sinnvoll ist und ab wann man Fleisch geben sollte. Weiterlesen

Abstillen – ein wichtiger Prozess für Baby und Mutter

[dropcap]L[/dropcap]aut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sollten Kinder bis zum 6. Monat voll gestillt werden. Ab dann empfiehlt die Organisation Beikost neben dem Stillen bis zum 2. Lebensjahr des Babys. Muttermilch ist eben nun einmal die gesündeste und wertvollste Nahrung für ein Baby, da es alle essentiellen und lebenswichtigen Nährstoffe, sowie Antikörper enthält. Weiterlesen

Babynahrung – die 4 beliebtesten Kochbücher

Immer nur Gläschenbrei? Da gibt es Alternativen!

[dropcap]D[/dropcap]ie bekannten Anbieter von Gläschenbrei wie Milupa, Hipp oder Alete bieten eine ziemliche große Pallette an verschiedenen Breisorten an. Rahmgemüse mit Eiernudeln und Bio-Putenbällchen, Spätzle mit buntem Gemüse und Bio-Schinken, Rahmspinat mit Kartoffeln oder Schoko Milchbrei. Dass es gut schmeckt mag sein, ob Ihr Baby all diese Zutaten herausschmeckt bleibt offen. Aber sicher ist, dass Gläschenbrei und Fertignahrung für Babys auf die Dauer ziemlich ins Geld gehen können. Weiterlesen