Beiträge

Brandkids Gutschein

BrandkidsBei Brandkids dreht sich alles um Designermode für Babys und Kinder zwischen 0 und 16 Jahren. Hier können Sie als Mutter auf einfach Art und Weise die Outfits für die Kids zusammenstellen und direkt bestellen. Verpassen sollten Sie auch nicht die Angebote im Outlet sowie einen gültigen Brandkids Gutschein. Alle Informationen zu Rabatt-Aktionen und Gutscheinen erhalten Sie hier auf Babyrocks.de. Weiterlesen

Trendfabrik Gutschein

TrendfabrikTrendfabrik bietet Designermode und passende Accessoires für die ganze Familie. Der Online-Shop überzeugt durch eine große Auswahl an bekannten Designer und Outlet-Preise sowie attraktive Gutscheine. Da Gutscheincodes und Rabatt-Aktionen können hier bei Babyrocks.de kostenlos genutzt werden. Sollte aktuell kein Coupon vorliegen, emfiehlt es sich einen Blick in die Sale-Kategorie zu werfen. Hier werden ausgewählte Designerstücke bis zu 70% reduziert. Weiterlesen

Breuninger Gutschein

BreuningerBreuninger bietet Designermode für Damen und Herren. Hier sind bekannte Top-Labels wie Hugo Boss, Tommy Hilfiger, Polo Ralph Lauren und viele mehr vertreten. Selbstverständlich bietet der Shop auch Designermode für Kinder an! Sparen Sie jetzt mit einem Breuninger Gutschein von Babyrocks.de und verpassen Sie nicht die aktuellen Rabatte im Outlet. Unsere Empfehlung ist auch die Breuninger Card (weitere Infos weiter unten oder direkt im Shop nachlesen & beantragen). Weiterlesen

Zalando Gutschein Dezember 2013

Mode ist nicht nur für Erwachsene! Getreu diesem Motto bietet Zalando auch ein großes Sortiment modischer Kinder- und Babybekleidung sowie Kinderschuhe. Vom ersten Babystrampler bis zur Lederjacke für den kleinen Rocker oder ein Sommerkleid für die Prinzessin – Zalando weiß was Kinder wollen. Familien bei denen das Kinderglück noch aussteht finden ebebnfalls modische Umstands- und Schwangerschaftsmode die nicht nur gut aussieht sondern höchsten Tragekomfort bietet. Damit die Haushaltskasse nicht überstrapaziert wird können Sie einen Zalando Gutschein einlösen und so Geld sparen. Hier finden Sie die aktuellen Rabatte. Weiterlesen

SinnLeffers Gutschein

Sinn Leffers LogoSinnLeffers bietet Ihnen Mode für die ganze Familie. Zum Sortiment gehören viel bekannte Marken wie z.B. Tommy Hilfiger, Gerry Weber, s.Oliver, Armani und Tom Tailor. Verwenden Sie bei der Bestellung einen SinnLeffers Gutscheincode und profitieren von einem Rabatt bei der Online-Bestellung. Weiterlesen

British Chic für Kids

[the_ad_placement id=“oben“][dropcap]J[/dropcap]edes Land hat seine kulturellen Charakteristiken, die sich auch im modischen Stil wiederfinden. Daran ändern auch internationale Fashion-Trends nichts.

Wer sich frischen Wind für die Garderobe wünscht, wagt einen Blick über den Tellerrand. Dies muss sich nicht auf die Styles der Erwachsenen begrenzen. Eltern greifen gerne auf die Kollektionen französischer oder niederländischer Labels zurück. Aber auch die britische Babymode und Kinderbekleidung ist ausgesprochen schick.  Weiterlesen

Mode-Statement mit Sparpotenzial für kleine Prinzessinnen und coole Mütter

[dropcap]E[/dropcap]ltern können ihren Kids den persönlichen Stil in die Wiege legen. Diese Chance bewährt sich gleich doppelt: Die kleinen Mädchen können mit mutigen Trends experimentieren, bevor der Funke auf die begeisterten Mütter überspringt. Weiterlesen

Fashion-Trends 2014 für Kids aus dem Outlet? So geht’s!

[dropcap]S[/dropcap]onnengelb und Orchideen-Lila, mutige Prints aus Flora und Fauna, eine Prise der 80er und Socken in Sandalen: Aktuell offenbart sich, was das Modejahr 2014 parat hat. Damit ist klar, auf welche Trends für Kids sich Eltern im Frühjahr und Sommer einstellen dürfen. Es wird schrill und vielfältig, für die Kleinen und die Großen. Allerdings begrenzt sich Mode nicht auf den aktuellen Tenor der Laufstege.

Einige Brands setzen auf zeitlos schicke Stücke, die jeder Modewelle trotzen. Jungdesigner und kleinere Labels ernten von ihren Bestandskunden Applaus, weil sie sich bewusst vom Mainstream abheben. Dabei ist es nicht ungewöhnlich, wenn sich die experimentellen Kollektionen des Vorjahres zum generellen Trend der kommenden Saison entwickeln.

Fashion-News scannen und zuschlagen!

So ergeben sich grandiose Chancen für Schnäppchenjäger, wenn die Mehrheit den neuen Kollektionen entgegenfiebert. Warum? Ganz einfach: Es ist die beste Gelegenheit, um von einem enormen Rabatt in den Outlets zu profitieren. Dort finden sich noch immer Restposten der Kindermode aus dem Frühjahr und Sommer 2013.

Dass diese Schnäppchen aus den virtuellen Regalen verschwinden müssen, ist klar. Geschwind stellt sich der Sale für die Hosen, Kleider und Shirts von 2014 ein. Entsprechend günstig sind diese Einzelstücke, die in wenigen Wochen vergriffen sein werden. Warum also nicht gleich durchstarten, um sich die schicken Outfits für Kinder im Januar zu angeln?

Trends von heute in den Kollektionen von gestern

Auf geht es zu dress-for-less.de, eine Fundgrube für exklusive Designermode, hippe Brands und hochwertige Markenkleidung. Selbstverständlich gibt es auch ein Outlet für Kindermode im modischen Schnäppchen-Paradies. Beim Stöbern durchs Sortiment gerät der Style-Guide von 2014 nicht in Vergessenheit. Schließlich möchten schon die Kita-Kids nicht mit den Klamotten von gestern unterwegs sein.

Das Produkt-ABC beginnt mit Bademoden, wo sich sogleich eine coole Shorts für Jungen mit knalligem Gelb empfiehlt. Für Mädchen sticht eine bunte Patchwork-Bermuda von Thommy Hilfiger hervor, die neben vielen Farben auch Sonnengelb und Orchid ins sich bündelt. Gleichermaßen perfekt ist ein Sommerkleid mit bunten Blüten, das gleich darauf ins Visier gerät. Als Must-have für die Babykleidung präsentiert sich eine Sweatjacke von Replay mit auffällig fröhlichen Emblemen und schrillen Streifen. Besser geht es kaum für die Saison 2014.


Schnelligkeit und Strategie gefragt

Wer günstige Angebote im Outlet nutzen möchte, muss mit der Maus schnell unterwegs sein. So lautet die Grundregel der Schnäppenjagd, auch bei Designermode für Kinder. Deshalb werden die wenigen Beispiele sicher bald vergriffen sein. Allerdings ist für Nachschub gesorgt, sodass sich ein Streifzug immer lohnt. Falls für die Sprösslinge aktuell nichts dabei ist, können sich die Eltern umsehen.

Auch für Mama und Papa gibt es tolle Outifts bei Dress for Less, die für die Trends 2014 perfekt sind. Modisch auf dem aktuellsten Stand mit bis zu 60 Prozent Rabatt – diese Strategie gefällt. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann die Taktik bei der Damenmode und Herrenmode noch ausfeilen: Schon im Sommer diesen Jahres wird feststehen, was 2015 angesagt ist. Wer die Fashion-News aufmerksam liest, kann sich also schon beim üppigen Schlussverkauf für die kommende Saison eindecken. Der Clou: Nicht selten landen die Kollektionen im Sale, die dem Zeitgeist vorauseilten.

Bildquelle: ©LUNAMARINA / iStock

Muss es schon für kleine Kinder Markenmode sein?

Ein Problem, das es bei Jugendlichen schon seit vielen Jahren und Jahrzehnten gibt, beschäftigt heutzutage auch immer mehr Eltern mit kleinen Kindern: der Wunsch des Nachwuchses nach Markenklamotten. Anders als bei den Teenies geht es bei Kindergarten- und Grundschulkindern jedoch weniger darum, dank der Desingermode besonders „hip“ zu sein. Die Jüngeren stehen vielmehr auf bestimmte Figuren. Sie tragen ihre „Helden der Kindheit“ einfach gerne auf der Unterwäsche, auf dem Sweatshirt oder auf der Jeans.

No-Name oder Marke: Welche Kleidung soll man kaufen?

  • In erster Linie sollte bei Kinderklamotten auf gute Qualität Wert gelegt werden. Sicherlich stehen viele bekannte Marken für haut- und umweltverträgliche Materialien, aber solche Kinderbekleidung gibt es auch von unbekannteren Herstellern.
  • Kindermode muss außerdem sicher sein. Lange Bänder an den Jacken bergen verschiedene Gefahren, zum Beispiel kann der Nachwuchs beim Toben schnell irgendwo hängen bleiben. Klettverschlüsse oder Druckknöpfe an der Kleidung sind sicherlich eine bessere Alternative.
  • Im Kindergarten und in der Grundschule geht es darum, sich auszutoben und die Welt zu entdecken. Enge Röcke oder zu viel Schnick-Schnack an der Kleidung stört da nur. Die Kinderbekleidung sollte bequem und robust sein.
  • Auch wenn schon die Jüngsten morgens gerne mal mitreden, was angezogen werden soll, sind ihnen Markennamen sicherlich kein Begriff. Sie freuen sich vielmehr, wenn „Hello Kitty“, „Bob, der Baumeister“, Spongebob oder Prinzessinnen auf ihren Kleidungsstücken prangen. Sicherlich gibt es solche Kleidung von vielen verschiedenen Marken. Wenn Kinder aber zum Beispiel die Klamotten der älteren Geschwister auftragen sollen, dann fehlt es an den aktuellen Kindheitshelden. Eine Möglichkeit ist sicherlich, gebrauchte Kleidung mit aktuellen Motiven zu versehen. Aufnähbilder machen dieses ganz leicht möglich.
  • Wenn neue Klamotten gekauft werden, dann sollten die Wünsche der Kleinen durchaus mit berücksichtig werden. Wenn die berühmte „Hello Kitty“-Katze nun einmal ein solches Lächeln aufs Gesicht zaubert, dann ist es auch in Ordnung, wenn der nächste Schlafanzug das Kätzchen als Motiv hat. Eltern sollten versuchen, sich in die Gedankenwelt ihrer Kinder zu versetzen und nicht alles gleich als übertriebenen Markenwahn abtun.
  • Das modische Statement wird Kindern übrigens ja nicht automatisch mit in die Wiege gelegt, sondern es wird übernommen. Eltern sind da Vorbilder, ihr Verhalten bezüglich der Kleidungswahl wird vom Nachwuchs gerne imitiert.
  • Auch wenn man als Erwachsener übrigens keinen Wert auf teure Kleidung legt, sollte man in manchen Bereichen auf keinen Fall übertrieben: nämlich zum Beispiel bei Kinderschuhen. Schlecht sitzende Schuhe schaden den kleinen Kinderfüßen – und das oftmals mit Folgen fürs ganze Leben.
  • Insbesondere auch bei der Winter- und Herbstkleidung sollte nicht am falschen Ende gespart werden. Denn die Kleidung für die dunkle und kalte Jahreszeit sollte wind- und wasserdicht sowie angenehm zu tragen sein. Wichtig sind außerdem Leuchtreflektoren auf der Kleidung, damit der Nachwuchs auch in der Dämmerung gut gesehen wird.
  • Auch wenn es um Tornister und Schultaschen geht, sollte unbedingt auf eine gute Qualität geachtet werden. Schließlich haben Schüler einiges auf ihrem Rücken zu tragen und da ist es sinnvoll, wenn das Gewicht bestmöglich verteilt ist und der Tornister gut aufliegt.

Bildnachweis: ©alexsokolov / iStock


Armani Kindermode: Präzise Eleganz und Sportlichkeit

[dropcap]B[/dropcap]enötigen Kids tatsächlich Designermode? Nun ja, überlebenswichtig sind die exklusiven Outfits sicher nicht. Allerdings bereiten die Kollektionen der Haut Couture viel Spaß und punkten obendrein qualitativ. Deshalb setzen viele Eltern schon bei der Erstausstattung der Winzlinge auf große Namen wie Giorgio Armani. Weiterlesen