Spiele zur Beruhigung

[dropcap]W[/dropcap]enn es beim Kindergeburtstag hoch hergeht, die Kinder spielen, toben und schwitzen, dann ist richtig Stimmung. Da steppt der Bär … Aber irgendwann wird auch das zu viel, für Kinder wie für Eltern. Spiele zur Beruhigung sind angesagt, Sachen, die zwar Spaß machen, aber nicht so wild sind, die den Schweiß langsam trocknen lassen, den Blutdruck senken und trotzdem spannend sind. Rettende Ideen für den Kindergeburtstag sind:
  • Beschäftigungen, die mit dem Tastsinn und Geschicklichkeit zu tun haben
  • Schreib- und Malspiele
  • alles, was erhöhte Konzentration erfordert
[box type=event]

Ein Tuch, ein Ball, wenigstens fünf Kinder

Die Kinder stehen im Kreis, sie halten zwischen sich ein Tuch stramm gespannt, das sie am Rand mit beiden Händen festhalten. Zur Einstimmung auf das Spiel müssen sie das Tuch auf Anweisung bewegen: hoch, runter, linke vordere Ecke kippen, rechte hintere Ecke heben, Wellenbewegungen, kreisende Bewegungen. Dann kommt der Ball ins Spiel. Der muss nun auf Kommando eine Runde drehen, auf dem Tuch im Kreis gerollt werden. Die Kinder dürfen ihre Hände nicht vom Tuch nehmen, sondern müssen das Tuch mit den Händen so bewegen, dass der Ball den Bewegungen folgt. Das erfordert Abstimmung, Achtsamkeit, Konzentration. Danach darf der Ball jedes Kind einmal besuchen – der Spielleiter ruft die Namen auf, die Kinder bewegen den Ball entsprechend. Sieger und Verlierer gibt es nicht, aber zum Abschluss darf der Ball über das Tuch springen. Gar nicht so einfach! Optimal geeignet sind Tücher aus glattem Stoff wie beispielsweise Bettlaken oder Zeltplane. Als Ball eignen sich Vollgummibälle (Flummies) oder Tennisbälle.
[/box] [box type=success]

Karawane

Der Spielleiter denkt sich eine spannende Geschichte aus, die von Kamelführern in der Wüste handelt, wo Dünen, Sandstürme, eine Oase, Felsen und eventuell auch Räuber vorkommen. Alle Kinder haben die Augen verbunden und halten sich an der Hand. Sie sind die Karawane, die durch die Wüste zieht und Abenteuer erlebt. Der Spielleiter hat das Kind am Anfang der Kette an der Hand, hat selbst die Augen auf. Er erzählt die Geschichte und führt die Kinderkarawane dabei durch Haus und Garten: Wenn Dünen bestiegen werden, geht es Treppen herauf, Felsen (Tischen oder anderen Möbeln) weicht man aus, die Karawane läuft um Ecken, kriecht durch Ruinen (unter Tischen oder Stühlen durch) und so weiter. Aufgabe der Kinder ist es, sich niemals loszulassen und dafür zu sorgen, dass die Bewegungen und Richtungen durch die Handführung bis ans Ende der Kette weitergegeben werden, so dass alle heile ankommen.
[/box] [box type=infobox]

Murmeln in der Dose

Für dieses Spiel benötigen Sie eine leere, gut gereinigte Konservendose, eine mittelgroße Glasmurmel und viele Kinder. Die Kinder setzen sich im Kreis, Gesicht zur Mitte. Die Glasmurmel wird in die Dose gepackt, die Dose muss aufrecht gehalten werden. Und nun wird die Dose im Kreis gereicht, auf Kommando des Spielleiters mal rechts herum, mal links herum. Die Murmel darf dabei nicht in der Dose klappern, es muss also mucksmäuschenstill sein. Das Kind, bei dem die Murmel in der Dose rappelt, scheidet aus. Gespielt wird, bis nur noch ein Kind übrig ist – der Sieger.
[/box]

Spiele zur Beruhigung
5 (100%) 1 vote





-Anzeige-

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*