Sing- und Musikspiele

[dropcap]W[/dropcap]as wäre ein Kindergeburtstag ohne Bewegung, Tanz, Musik und Spiele? Genau, langweilig. Die einfachste Kombination zwischen Spaß, Musik und Bewegung ist sicherlich die Kinderdisko. Wird so etwas geplant, braucht man einen partygerecht geschmückten Raum, einen erwachsenen DJ (oder eine DJane), zwei CD-Spieler und Kinder, die erstens ihre Lieblings-CD mitbringen und zweitens bequeme Kleidung tragen. Denn getanzt wird in so einer Kinderdisko erfahrungsgemäß wild und bis zum Umfallen. Das ist wirklich ein Spaß, der ohne viel Vorbereitung gut ankommt. Wenn Sie den Kindergeburtstag allerdings etwas ruhiger gestalten wollen, dann finden Sie sicherlich eine Menge interessante Spiele, die nicht ohne Musik auskommen. [box type=infobox]

Bildhauer

Hier geht es um, wie sollte es anders sein, Musik. Das Geburtstagskind darf den ersten Song aussuchen, alle Kinder hüpfen im Zimmer wild durcheinander, bis der Musikmeister für Stille sorgt. Sofort frieren alle ein. Wer sich noch bewegt, scheidet aus. Selbstverständlich ist das Ziel aller Kinder, in möglichst unmöglichen Posen einzufrieren und bei Musikstopp nicht umzufallen.
[/box] [box type=alert]

Zeitungstanzen

Eine möglichst große Zeitungsseite liegt auf dem Boden, und zwar je Kinderpaar eine. Ein Erwachsener bedient die Musik, die Kinder tanzen. Und zwar auf der Zeitung. Nach einer kurzen Zeit wird die Musik angehalten, die Zeitung wird einmal in der Mitte zusammengefaltet, dann wird zur Musik weitergetanzt. Da die Zeitungsstücke immer kleiner werden, werden immer mehr Paare ausscheiden, die nicht ausreichend auf Tuchfühlung gehen. Das letzte tanzende Paar gewinnt das Spiel.
[/box] [box type=success]

Reise nach Jerusalem

Das ist ein ganz klassisches Spiel für Kindergeburtstage. Im Raum stehen Stühle, Lehne an Lehne und in einer Reihe nebeneinander. Es gibt ein Kind mehr als es Stühle gibt, und alle laufen in einer fröhlichen Polonaise um die Stühle herum. Musik spielt. Wenn die Musik angehalten wird, muss jedes Kind einen Platz auf einem Stuhl finden – ein Kinderpo pro Stuhl ist erlaubt, mehr nicht. Das Kind, das keinen Stuhl bekommt, scheidet aus – und nimmt einen Stuhl mit. Dann geht das Spiel in die nächste Runde. Gewonnen hat, wer seinen Allerwertesten auf den letzten verbleibenden Stuhl platzieren kann.
[/box]

Sing- und Musikspiele
Artikel bewerten





-Anzeige-

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*