Procter&Gamble (P&G) und Rewe geben Kindern ein Zuhause – Helfen Sie jetzt mit!

-Anzeige-

Rund 600.000 Kinder in Bangladesch leben unter schlimmsten Bedingungen auf der Straße. Sie betteln, stehlen oder arbeiten körperlich hart, um zu überleben. Die Kindernothilfe engagiert sich bereits im Land, um den Ärmsten der Armen eine Perspektive zu geben. In Zusammenarbeit mit Procter&Gamble (P&G) und Rewe entsteht derzeit ein neues Kinderschutzhaus in Bangladesch. Das Projekt können Sie unkompliziert unterstützen. Für jedes P&G- Produkt bei einem Rewe-Einkauf fließen jetzt 0,01 Euro in “Ein Stück zum Glück”.
[flexvid]

[/flexvid]

Procter&Gamble (P&G) und Rewe bauen ein neues Kinderschutzhaus in Bangladesch

P&G Logo | http://news.pg.com
P&G Logo | http://news.pg.com
[dropcap]E[/dropcap]ssen, eine Schulausbildung, Familie, Sicherheit – Dinge, die für uns Alltag sind, stehen auf der Wunschliste der Straßenkinder in Bangladesch ganz oben. Die Kindernothilfe ermöglicht zwar bereits rund 140 Jungen in einem Kinderschutzhaus, ein normales, glückliches Leben zu führen. Mit dem Neubau im Norden soll aber nun Platz für 360 weitere Kinder geschaffen werden. Das Projekt entsteht in Zusammenarbeit mit P&G und Rewe.

Christian Herrmanny von der Kindernothilfe beschreibt das Kinderschutzhaus in Bangladesch als eine neue Heimat für die Kinder. Er erklärt:

Sie kommen hierher, wo sie zur Schule gehen können, wo sie vernünftige Nahrung bekommen, wo sie eingekleidet werden, medizinisch versorgt werden und später dann sogar eine Ausbildung erhalten.

So einfach kann Helfen sein: Rewe-Kunden unterstützen “Ein Stück zum Glück”

Als Rewe-Kunde haben Sie jetzt die Möglichkeit die Aktion zu unterstützen. Bei jedem Kauf eines P&G-Produktes fließen 0,01 Euro direkt in das Projekt. Während zusätzlicher Aktionswochen unterstützen Sie das Projekt sogar mit 0,02 Euro beim Kauf von ausgewählten Artikeln.

Rewe einkaufen | rewe-group.com/de/newsroom/mediendownloads.html
Rewe einkaufen | rewe-group.com/de/newsroom/mediendownloads.html

Laut der Internetzeitung for-me-online.de sind über die Spendenaktion bereits über 200 000 Euro zusammengekommen. Insgesamt soll es eine Million Euro werden. Das Projekt ist übrigens nicht zu Ende, wenn das neue Schutzhaus steht, wie for-me-online.de berichtet. Die Aktion unterstützt auch den täglichen Betrieb. Lehrer und Betreuer müssen bezahlt werden, die Kinder benötigen Essen und Freizeitangebote.

Aufgewachsen unter schlimmsten Bedingungen: Viele Straßenkinder kennen kein Glück

was-macht-menschen-gluecklich-4-size-3 strassenkinder-in-bangladesch-2-size-3Das Kinderschutzhaus in Bangladesch ist für die meisten Straßenkinder der erste Ort in ihrem Leben, indem sie einen geregelten Alltag vorfinden. Für viele ist es die einzige Chance auf eine menschenwürdige Zukunft. Ihre Eltern können ihnen häufig keine bieten.

Besonders auf dem Land haben die Menschen in Bangladesch wenig Hoffnung. Sie finden keine Arbeit und sind oft die ersten Opfer bei Naturkatastrophen. Auf der Suche nach einer Perspektive suchen sie große Städte auf. Ihr Weg endet meist in Slums. Bestenfalls schlagen sie sich mit Gelegenheitsarbeiten durch. Die Kinder werden ihrer Rechte auf Schutz, Bildung und Spiel beraubt und schlagen sich als Kleinkriminelle oder als Drogenverkäufer durch. Viele werden von ihren Eltern verlassen oder flüchten selbst vor Gewalt und Missbrauch.

Christian Herrmanny von der Kindernothilfe ist deswegen froh, dass P&G und Rewe das Hilfsprojekt “Ein Stück zum Glück” volle drei Jahre lang unterstützen: “Jeder Kunde von Rewe kann dazu beitragen und quasi ein Stück dieses Glücks der Kinder werden, indem er ein P&G-Produkt bei Rewe kauft“, betont er. Und weiter: “Die Gesamtsumme macht es dann, dass wir dieses Projekt finanziert bekommen. Damit wird es uns gelingen, tatsächlich noch 360 Straßenkinder mehr aus ihren zurzeit widrigsten Lebensumständen zu holen.

Procter&Gamble (P&G) und Rewe als Vorbild

Bildschirmfoto 2016-04-19 um 11.40.06Mitarbeiter von Procter&Gamble sind nach Bangladesch geflogen, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Regelmäßig soll auch auf for-me-online.de auch über den Bau berichtet werden. So sind Sie als Rewe-Kunde hautnah dabei.

Über das oben eingebundene Video können Sie jetzt schon sehen, wie etwa der kleine Rifat schwärmt: “Wir bekommen hier drei Mal am Tag etwas zu essen.” Oder Sie gucken in die glücklichen Augen von Farin wenn er erzählt: “Am Tollsten finde ich hier, dass ich in die Schule gehen darf.” Angesichts dieser fröhlichen Kinderaugen haben Sie die Sicherheit, dass Ihre Unterstützung genau dort ankommt, wo sie so dringend benötigt wird.

Helfen Sie jetzt mit! Es war noch nie so einfach. Weitere Infos auf Facebook und YouTube.

Bildschirmfoto 2016-04-19 um 11.46.19





-Anzeige-