Baby auf dem Wickeltisch | © Bildagentur PantherMedia / olesiabilkei

Wickelaufsatz Test 2015

Mit einem Wickelaufsatz oder einer Wickelauflage schaffen Sie nicht nur eine bequeme Unterlage für Ihr Baby, sondern erhöhen vor allem auch die Sicherheit um ein Vielfaches. In diesem Beitrag sehen wir uns die wichtigsten Eckdaten an, die es gilt, beim Kauf einer Wickelauflage zu beachten. Obendrein vergleichen wir die führenden Hersteller der Wickelauflagen miteinander, um Ihnen einen individuellen und zugleich praktischen Kaufratgeber an die Hand geben zu können.

Wickelaufsatz erhöht die Sicherheit beim Wickeln

[dropcap]E[/dropcap]ine Wickelauflage bzw. ein Wickelaufsatz besitzen einen erhöhten Rand und machen einen normalen Tisch in der Regel zum perfekten Wickeltisch. Über diesen erhöhten Rand setzen Sie den Schutz und die Sicherheit also nochmals herauf. Sie verhindern schlussendlich, dass Ihr Kind einfach von der Wickelkommode fällt.

[reduceazon-image align=“center“ asin=“B00AZWBN18″ locale=“de“ height=“405″ src=“http://ecx.images-amazon.com/images/I/41LGg0PjmNL.jpg“ width=“500″]

[box type=infobox]Achtung: Beim Wickeln dürfen Sie Ihr Kind niemals aus den Augen lassen. Legen Sie vorab alle Utensilien in Griffweite, die Sie benötigen. Als besonders praktisch haben sich die Wickelauflagen herausgestellt, die sich pflegeleicht abwischen lassen. Allerdings bergen gerade diese Modelle eine unsichtbare Gefahr, die Sie rein optisch und schon gar nicht auf den ersten Blick erkennen können: die Inhaltsstoffe. Daher ist es wichtig vorher Testergebnisse zu lesen.

[/box]

[flexvid][/flexvid]

Wickelauflagen und die Inhaltsstoffe

Stiftung Warentest, Ökotest und die Fachseite Wickelaufsatz-badewanne.com haben sich gemeinsam die Wickelauflagen genauer angesehen und sind teilweise zu erschreckenden Ergebnissen gekommen. Gerade die Kunststoffmodelle bringen oft bedenkliche Inhaltsstoffe mit. Die Experten raten Ihnen, keinen Wickelaufsatz aus Kunststofffolien bzw. PVC auszuwählen, denn hier fielen die meisten Weichmacher im Test auf. Giftige und zum Teil krebserregende Stoffe stellte auch die Stiftung Warentest in nahezu allen Kunststoff-Wickelauflagen fest.

[reduceazon-image align=“center“ asin=“B00RW6Y470″ locale=“de“ height=“334″ src=“http://ecx.images-amazon.com/images/I/412kLBjI6fL.jpg“ width=“500″]

Die besten Wickelauflagen im Test

Sie denken, Sie gehen mit einem ökologischeren Modell aus Baumwolle den sicheren Weg? Leider hat man auch hier bei einigen Modellen Insektizide oder sogar bakterielle Aufheller in den Textilien nachgewiesen. Zu den weniger problematischen Kunststoffen zählen dagegen vor allen Dingen Polyethylen – kurz PE und EVA. Verlassen Sie sich also nicht einfach auf die Herstellerangabe „Baumwolle“, sondern werfen einen Blick auf die aktuellen Vergleiche und Tests.

[reduceazon-image align=“center“ asin=“B00PZT38GY“ locale=“de“ height=“500″ src=“http://ecx.images-amazon.com/images/I/51MenxvknyL.jpg“ width=“500″]

[box type=event]Im Jahr 2013 hat Öko Test 15 Wickelauflagen analysiert und überprüft. Folgende Modelle haben eine ordentliche Bewertungsverfahren:

[/box]
[box type=success]

Wickelaufsatz oder Wickelauflage?!

Im Vergleich zur Wickelauflage handelt es sich bei dem Wickelaufsatz um eine feste Konstruktion, die auf einer Kommode angebracht wird. Die klassischen Modelle lassen sich im Handumdrehen direkt auf jede handelsübliche ebene Fläche aufsetzen und befestigen. Viele Eltern entscheiden sich für eine Kombinieren aus Wickelaufsatz mit einer spezifischen Wickelauflage, um die Bequemlichkeit und den Komfort für Ihr Baby zu erhöhen.

[/box]

Der Clou: Sie sparen über den Einsatz eines Wickelaufsatzes jede Menge Geld und umgehen die Anschaffung eines Wickeltischs. Obendrein lassen sich einige Modelle sogar platzsparend auf der Wanne anbringen – die perfekte Lösung gerade in kleineren Wohnungen, in denen es an der nötigen Stellfläche für einen Wickeltisch fehlt.

Woran erkennen Sie den passenden Wickelaufsatz?

Die Modelle der führenden Hersteller, wie Geuther, PuckDaddy, KraftKids oder Julius Zöllner, lassen sich mit mehreren Kommoden kombinieren, ohne diese zu schädigen. Sie müssen Ihr Kind nicht mehr wickeln? Dann können Sie den Wickelaufsatz rückstandslos von der Kommode abnehmen. Doch auch im Hinblick auf die Inhaltsstoffe sollten Sie keinerlei Kompromisse eingehen und ausschließlich Modelle installieren, die schadstoffarm arbeiten.

Vorteile eines Wickelaufsatzes

Die Praxis: Die Oberflächen des Wickelaufsatzes lassen sich leicht abwaschen und über ihre glatte Textur mühelos reinigen. Die führenden Hersteller liefern zum Wickelaufsatz zumeist auch das vollständige Zubehör und Befestigungsmaterial sowie eine leicht verständliche Anleitung. Sie sollten sich auf jeden Fall an die Angaben der Anleitung halten, um den Wickelaufsatz wirklich sicher auf der Kommode zu befestigen.

Risiken umgehen & Sicherheit erhöhen

Umgehen Sie spitze Kanten und Ecken bei einem Wickelaufsatz, denn diese bergen ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Im Vergleich zur Wickelauflage setzt der Wickelaufsatz die Sicherheit nochmals heraus, da die Kanten zumeist aus festem Material bestehen und zum Teil höher sind als im Vergleich zu den meisten Wickelauflage. Obendrein haben die Auflagen gerade im Hinblick auf die Schadstoffe nicht gerade positiv abgeschnitten. Kombinieren Sie den Aufsatz nach Wunsch mit einer einfachen Unterlage oder einem weichen Kissen.

Fazit – Kaufratgeber für Wickelauflagen

  • Stiftung Warentest und Öko Test haben im Hinblick auf die Wickelauflagen wirklich bedenkliche Risikofaktoren in den Inhaltsstoffen feststellen müssen. Weichmacher und krebserregende Stoffe haben zu einer Abstrafung vieler Wickelauflagen geführt.
  • Der Wickelaufsatz  erhöht die Sicherheit für Ihr Baby, denn der Rand ist nicht nur höher, sondern besteht aus festem Material, wie zum Beispiel Holz.
  • Außerdem lässt sich die glatte Oberfläche einfach reinigen. Kombinieren Sie Ihren Wickelaufsatz mit einer weicheren bequemen Unterlage, um es Ihrem Baby so bequem wie möglich zu machen.
  • Lassen Sie Ihr Kind beim Wickeln niemals aus den Augen. Der Großteil aller Unfälle gerade in den ersten Lebensjahren sind auf einen Sturz zurückzuführen.

Links zur weiterführenden Information

http://www.testberichte.de/a/wickelauflage/magazin/oeko-test-nr-3-maerz-2013/358587.html
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=101668&bernr=07