5 Rules for Kids

Unsere Kids in der Küche | Mit IKEA eine gute Idee!?

Plaudern, Diskutieren, Lachen und Streiten; in Deutschlands Küchen geht es das ganze Jahr heiß her. Die verstaubten Rollenmodelle „der vereinsamten Frauen“ in der Küche, die ihre Familie liebevoll umsorgen und die gesamte Hausarbeit auf den eigenen Schulter balancieren, gehören längst der Vergangenheit an. Die Küchentüren stehen weit offen für jedes Familienmitglied. Auch und gerade unseren Kindern!

Küche für die ganze Familie

[dropcap]D[/dropcap]ie Küche ist das Zentrum der ganzen Familie; aber erst wenn Sie auch gemeinsam mit Ihren Kindern an dem wöchentlichen Speiseplan arbeiten und einige Mahlzeiten mit der ganzen Familie zubereiten, werden Sie ein richtiges Zusammengehörigkeitsgefühl erleben. Dazu hat sich IKEA jetzt was tolles ausgedacht! Sollte doch jeder Mitspracherecht haben, wenn es darum geht, Speiseplan, Küche und die Zubereitung der Mahlzeiten mitzugestalten.

Ikea Küche für Kids

Kind und IKEA Küche | © IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

Wir haben bisher gerade den kleinen Köchen eindeutig zu wenig Aufmerksamkeit zukommen lassen, denn unsere Kinder ziehen es mittlerweile vor, den Tag vor dem Fernseher oder PC zu verbringen. Gerade noch rechtzeitig startet Ikea die „Cooking With Parents“ Kampagne und weißt Familien den Weg in ein spannendes Küchenabenteuer.

Mit Kindern kochen und backen


Kinder wollen Lebensmittel selbst in den Händen halten, aussuchen, verarbeiten und zu einem leckeren Gericht kombinieren. Im Zuge der gemeinsamen Arbeit in der Küche und in der kindgerechten Zubereitung einiger Speisen, fördern Sie zugleich das Verständnis für Lebensmittel, eine gesunde Ernährung und laufen nicht Gefahr, dass ein zeitintensives Essen auf dem Tisch vereinsamt.

Der Großteil der Kinder isst alles, was selbst zubereitet wurde. Dies ist nicht nur eine wertvolle Erfahrung, die viele Mütter und Väter bereits gemacht haben, sondern auch die Konsequenz deutschlandweiter Umfragen. Nur gemeinsam können wir ein deutliches Zeichen für das Kochen und Backen mit der Familie setzen. Wann wir damit anfangen? JETZT! :)

Gesunde Ernährung für die ganze Familie

Obst und Gemüse

Family beim Einkaufen im Lebensmittelmarkt | © panthermedia.net /Arne Trautmann

Obst und Gemüse finden leider viel zu selten den Weg auf die Familienteller. Das Bundesministerium für Ernährung empfiehlt immerhin mindestens fünf Portionen Obst oder Gemüse am Tag, um den Nährstoffhaushalt unserer Kinder optimal ausgleichen zu können. Es gibt dazu auch jede Menge gesunde Rezepte, die zugleich kindgerecht und einfach von kleinen Köchen zubereitet werden können.

Werden Sie erfinderisch und kreativ gemeinsam mit Ihren Kindern, um einen gesunden Ernährungsplan für die ganze Familie aufzustellen, der zugleich auch lecker ist. Ikea hat für uns die Perspektive vom Erwachsenen gewechselt und versetzt sich in die Rolle der Kinder, die uns Eltern mit fünf Regeln den Spaß an der Küchenarbeit erklären. Der kleine Junge im Videoclip macht unmissverständlich deutlich, worauf es ankommt, wenn die Küchenarbeit auch Kindern Spaß machen soll. ;)

Junge erklärt Ikea Regeln | © Ikea

Junge erklärt Ikea Regeln | © Ikea

[box type=infobox]Diese fünf Regeln machen die Küchenarbeit zur Familienarbeit:

  1. Redet mir nicht ständig rein!
  2. Nicht sauer sein, wenn’s daneben geht. – Schließlich wird man aus Fehlern klug.
  3. Hetzt mich nicht!
  4. Was ist so schlimm daran, chaotisch zu sein?
  5. Es ist völlig o.k., müde zu werden oder das Interesse zu verlieren.

[/box]
Vefallen Sie also nicht zu oft in erwachsene Muster und reagieren nicht so penibel und genau, wenn es darum geht, einzelne Rezepte gemeinsam mit Ihren Kindern umzusetzen. Der Ordnungssinn der Erwachsenen ist nicht immer verträglich mit der Kreativität und der zum Teil ungebremsten Motivation der kleinen Köche. Schlussendlich entscheidet die Ausstattung und Kinderfreundlichkeit der Küche über das Gelingen der nächsten Familienprojekte.

Junge erklärt Ikea Regeln | © Ikea

Junge erklärt Ikea Regeln | © Ikea

Was macht eine perfekte IKEA Küche für unsere Kids aus?

Ikea hat sich aus aktuellem Anlass gefragt, was eine Küche eigentlich zu einer perfekten Familienküche oder Kinderküche macht. In diesem Zusammenhang hat IKEA eine tolle Idee gehabt; es wurden einfach mal die Kinder nach ihrer Meinung gefragt. In dem zweiten Clip präsentieren also Kinder ihre Vorstellungen einer perfekten Küche.

Sie erzählen und träumen von jeder Menge Schubfächer und praktischen Schränken, wo Kochutensilien Platz finden, eine große Arbeitsfläche, in unterschiedlichen Farben und vor allen Dingen eine kindgerechte Einstellung der Tisch- und Schrankhöhen. Kinder sollten selbstständig und in wenigen Schritten direkt an die Arbeitsfläche herankommen, um ohne Probleme zu schnippeln, zu rühren, zu kneten und zu naschen. Öffnen Sie über eine kindgerechte Einrichtung Ihrer Küche diesen Raum für die ganze Familie. Eine geniale Küche, oder?!

Leichte Rezepte für Kinder

Lassen Sie sich übrigens nicht die kurzen IKEA Videoanleitungen für Kinder & Erwachsene entgehen. Hier erfahren Sie in wenigen Minuten, wie Sie kinderleicht Nudeln, Ketchup oder Mayonnaise selber machen. Auf diese Weise fördern Sie das Bewusstsein für die einzelnen Zutaten und die Zubereitung einer Mahlzeit. Obendrein hätten wir nicht gedacht, dass frische Pasta wirklich so schnell entstehen kann.
[box type=infobox]

Wie wäre es mit leckerer Pasta?

Um leckere Pasta selber zu machen, brauchen Sie nicht mehr als:

  • 200 Gramm Mehl,
  • 1 Teelöffel Olivenöl,
  • 1 Prise Salz,
  • etwas Wasser und
  • 2 Eier.

Zugegeben: Das haben die meisten Eltern doch schon Zuhause, oder? Diese Eiernudeln haben im Vergleich zu den Hartweizennudeln aus dem Supermarkt mit 97 bis 134 Kilokalorien pro 100 Gramm sogar weniger Kalorien. Obendrein gilt Pasta mit ihren vielen Ballaststoffen als wirklicher Sattmacher! Genau das Richtige für eine große Familie mit Bärenhunger.

[/box]

[flexvid][/flexvid]
[box type=alert]

Ketchup selber machen – so geht’s!

Tatsächlich kann jeder noch so kleine Koch seinen eigenen Ketchup kreieren! Sie brauchen folgende Zutaten:

  • 125 Gramm Tomatenmark,
  • eine Messerspitze Zimt,
  • einen halben Teelöffel Currypulver und Salz,
  • etwas Wasser,
  • einen kleinen Apfel und
  • eine Zwiebel.

Es gibt unzählige Variationsmöglichkeiten für das Ketchup-Rezept. Dies macht es gerade bei Kindern so beliebt, denn die Kleinen können nach Herzenslust mit Geschmäckern experimentieren.

  1. Schneiden Sie Zwiebel und Apfel klein und kochen diese in ein wenig Wasser. Das Wasser sollte die beiden Komponenten nur zur Hälfte bedecken.
  2. Nun benötigen Sie ein hohes Rührgefäß.
  3. Geben Sie die weich gekochte Zwiebel und den Apfel sowie das Tomatenmark und die Gewürze hinein.
  4. Mit einem elektrischen Pürierstab wird das Ganze nun zu leckerem Ketchup verrührt.
  5. Pürieren Sie so lang, bis keinerlei Stücken im Ketchup mehr vorhanden sind. Kinder sind hier sehr empfindlich!

Naschen erlaubt! Lassen Sie Ihre Kinder immer wieder abschmecken. Der fertige Ketchup kann dann in Einmachgläser oder Flaschen gefüllt werden. Bekleben Sie diese mit einem Logo/Emblem Ihrer Familie – dann haben Sie Ihren persönlichen Familienketchup kreiert, den Sie auch an Freunde oder Bekannte verschenken können.

[/box]

[flexvid][/flexvid]