Ostereier-färben-mit-Kindern

Mit Kindern Ostereier färben und bemalen

Nur noch wenige Tage, das verlängerte Wochenende und das Osterfest ist in greifbare Nähe gerückt. Ihnen bleiben vielfältige Möglichkeiten, um diese Tage mit Ihrer Familie zu verbringen. Dennoch gibt es die Klassiker, die in nahezu jeder Familie einen festen Bestandteil des Osterfests bilden. Vor dem Ostersonntag gilt es, in der eigenen Küche Ostereier zu färben und vorab mit den Kindern gemeinsam aufgeblasene Ostereier zu bemalen. Wir geben Ihnen praktische Tipps und Hinweise zu den aktuellen Oster Trends.

Warum färben wir Ostereier?

[dropcap]E[/dropcap]in Osterfest ohne ein buntes Osterei ist schlichtweg nicht vorstellbar. Die Tradition rund um das bunte Ei reicht bis auf die erste Jahrtausendwende zurück. Damals wie heute gelten Ostereier als Sinnbild für die Wiedergeburt und das Leben. Die runden, bunten Eier sind ein fester Bestandteil des christlichen Osterfests geworden. Wobei man damals die Ostereier ausschließlich Rot einfärbte.

[box type=event]Die Bedeutung der bunten Farben

Im Hinblick auf das Brauchtum hat jede Farbe eine bestimmte Bedeutung. So steht das Rot für Lebensfreude und als Zeichen für die Opferung Jesu am Kreuz. Blau wird vor allem mit Freundlichkeit und Zufriedenheit in Verbindung gebracht. Grün spendet Hoffnung und Glück. Gelb symbolisiert Licht und Sonne und die bunten Eier sorgen einfach für gute Laune.

[/box]

Wählen Sie die richtige Ostereierfarbe

Heute ergeben sich vielseitige Möglichkeiten, Eier zu färben, zu marmorieren, zu bedrucken, zu besprühen oder zu bekleben. Im Handel erhalten Sie Pflanzenfarben, Kaltfarben sowie Marmorierfarben. Die Eierfarben eignen sich für Anfänger und stellen keine sonderlich große Herausforderung dar, vielmehr einen unterhaltsamen Familienspaß.

[reduceazon-image align=“center“ asin=“B00SE8O8P8″ locale=“de“ height=“500″ src=“http://ecx.images-amazon.com/images/I/51KVN2XIxaL.jpg“ width=“352″]

Keine Sorge: Selbst wenn das Eiweiß nach dem Kochen leichte Risse aufzeigt, so stellt die Lebensmittelfarbe bzw. die kalte Farbe keine gesundheitliche Gefährdung dar, wenn diese auf das Eiweiß trifft. Nur bei äußerst empfindlichen Menschen können E 122 und E 151 zu allergischen Reaktionen führen. Gehen Sie in diesem Fall auf Nummer sicher und wählen ausschließlich Pflanzenfarben.

Ostereier färben

Wie lange können wir Ostereier aufbewahren?

Um die Ostereier so haltbar wie nur möglich zu machen, werden sie ausschließlich hart gekocht. Salmonellen oder Bakterien haben so keine Daseinsberechtigung mehr. Ist die Schale heil, kann das Osterei ohne Probleme über drei Wochen hinweg gegessen werden. Für das Färben der Ostereier empfehlen sich vor allen Dingen weiße Eier, denn diese nehmen die Farbe besser an und zeigen eine besonders schöne Musterung.

[box type=alert]Sammeln Sie leere Gläser

Sie benötigen vor dem Start leere, ausgewaschene Gläser. Überprüfen Sie vor dem Kochen, das sich keine Rückstände im Inneren des Glases befinden.

[/box]

Schritt für Schritt zum bunten Osterei

Möchten Sie Ihre Ostereier mit Pflanzenfarben färben, geben Sie diese vorab eine halbe Stunde in ein lauwarmes Essigbad. Im Nachgang öffnen sich die feinen Poren und nehmen die Farbe besonders gut an. In diesem Fall ist es sinnvoll, das Essigbad zur Hälfte mit Wasser aufzufüllen. Die gekochten Eier geben Sie noch im heißen Zustand direkt in das Farbbad. Möchten Sie Ihre Ostereier marmorieren, so trocknen Sie diese nach dem Kochen ab. So kann es nicht zu einer Verwässerung kommen.

[reduceazon-image align=“center“ asin=“B00UDBZ36M“ locale=“de“ height=“500″ src=“http://ecx.images-amazon.com/images/I/612PtZuEt7L.jpg“ width=“385″]

Darüber hinaus bietet es sich an, mit einem Pinsel und etwas Zitronensaft ein Muster auf das ungefärbte Ei zu malen. Der Trick: An den Stellen, wo Sie das Ei mit Zitronensaft bemalen, nimmt es später keine Farbe mehr an. Überdies bietet sich die Chance, mit einer spitzen Stopfnadel auf die gefärbten Eier ein Muster zu kratzen.
[flexvid][/flexvid]
Ist das gefärbte Ei erst einmal getrocknet, bekleben und verzieren Sie es mit kleinen Abziehbildern oder Motiven. Hier bieten vor allen Dingen die bekannten Familienzeitschriften reichhaltige Auswahl gerade jetzt vor der Osterzeit. Das fertig gefärbte Ei reiben Sie im Nachgang mit etwas Speiseöle oder Speck ein. Auf diese Weise erhält es einen besonderen Glanz.

Fazit

Ostereier färben bedarf nur wenig Sachkenntnis und lässt sich mit der ganzen Familie bewältigen. Mit wenigen Kniffen gelingen erstaunliche Ergebnisse. Darüber hinaus ist es möglich, ausgeblasene Eier beliebig mit Farbe zu bestreichen und im Garten, auf der Terrasse, auf dem Balkon oder im Eingangsbereich aufzuhängen. Kaum eine andere Jahreszeit oder ein anderes Fest lädt die ganze Familie auf so vielfältige Art und Weise ein, gemeinsam kreativ zu werden.

[reduceazon-image align=“center“ asin=“B0014DMEI8″ locale=“de“ height=“390″ src=“http://ecx.images-amazon.com/images/I/51zWPguPH5L.jpg“ width=“500″]

Links zur weiterführenden Information

http://www.kidsweb.de/ostern/eierfaerberei.html
http://deavita.com/dekoration/ostern-frueling/101-ideen-ostereier-farben-dekorieren-gestalten.html
http://www.sparbaby.de/ratgeber/ostereier-bemalen-kinder/

Bildquellen
Artikelbild:© panthermedia.net /Barbara Neveu
Bild in Artikelmitte:© panthermedia.net /Liane Matrisch