DIY

Kinderzimmerlampe & Wohnzimmerleuchte basteln

Das Ziel einer jeden Einrichtung sollte sein eine Stimmung zu erschaffen, bei der sich die Bewohner wirklich wohlfühlen. Vor allem im Kinderzimmer hat eine solche Stimmung einen besonders großen Wert, denn die Sprösslinge befinden sich gerne in einer Umgebung, in der sie sich frei nach Belieben austoben können. Um eine solche Atmosphäre zu erschaffen, braucht es Möbel, wobei man beachten sollte, dass neben Einrichtungsstücken wie dem Bett bereits Kleinmöbel wie Lampen großen Beitrag leisten. Für die Kinderzimmerlampe ist allerdings nicht zwingend ein Kauf notwendig, denn wer die nötigen Utensilien parat hat, kann bereits mit den eigenen Händen das Kinderzimmer mit Licht durchfluten.

DIY Kinderzimmerlampen & Wohnzimmerleuchten

[dropcap]W[/dropcap]er eine hübsche Lampe im Zimmer seines Kindes anbringen und dabei nicht zu tief in die Tasche greifen möchte, hat die Möglichkeit eine eigene zu basteln. Besonders schön ist dies aus dem Grund, dass man die Lampe farblich auf verschiedene Weisen gestalten und sich somit dem Geschmack des Kindes anpassen kann.

Abgesehen davon spart man mit dem Basteln Geld, denn alles, was benötigt wird, ist ein handelsüblicher Lampenschirm, der bestenfalls aus Papier besteht und sich somit leicht bekleben kann, eine Lampenaufhängung,

Bastelkleber sowie ein Set aus Muffinförmchen mit 200 Stück. Die Muffinförmchen lassen sich in unterschiedlichsten Farben kaufen, was auch ratsam ist, damit die Lampe am Ende bunt und kindlich wird.

[box type=infobox]

Kinderzimmerlampe basteln

Der Plan eine eigene Kinderzimmerlampe zu basteln beginnt beim Gerüst; und zwar dem Lampenschirm. Diese lassen sich in vielen Möbelhäusern mitnehmen. Ratsam ist Papier als Material. Ein Produkt, welches für dieses Bastelvorhaben geeignet ist, ist beispielsweise der Lampenschirm Regolit von IKEA. Es lassen sich jedoch auch andere Schirme verwenden, im Gegenzug muss lediglich alles auf den Lampenschirm angepasst werden. Zu Beginn muss der Schirm auseinander gefaltet werden. Hierfür sind die beigelegten Anleitungen hilfreich.[/box]

Fabimam.de Lampe

Ist dies erledigt, folgt der nächste Arbeitsschritt und dieser befasst sich mit den Muffinförmchen. Bevor man sich allerdings auch an das Kleben wagt, sollte man folgende Vorbereitungen treffen, damit das Endprodukt so ist, wie man es vorgestellt hat. Bevor man sich endgültig an die Arbeit mit dem Kleber macht, sollte man sich übrigens entscheiden, auf welche Weise man den Kleber benutzt. Zur Auswahl steht beispielsweise die Variante, bei der man den Kleber in einzelnen Pünktchen aufträgt. Ebenso gut kann das Förmchen mit dem Kleber glatt bestrichen werden.

Fabimam.de Zubehoer

Zwar mag für einige dieser Schritt etwas unwichtig erscheinen, doch tatsächlich macht es sich am Ende sichtbar, wenn die Förmchen auf unterschiedliche Weisen beklebt wurden. Deshalb sollte man sich bereits im Voraus darüber Gedanken machen, wie der Kleber aufgetragen wird und bei einer Variante während der ganzen Klebearbeit bleiben. Des weiteren muss man überlegen, welches farbliche Muster mit den Muffinförmchen erzeugt werden soll. Hier stehen jedem alle Möglichkeiten zur Verfügung. Unter anderem lassen sich die Muffinförmchen ohne Muster einfach nach Lust und Laune bekleben. Wer es dennoch gemustert mag, kann zum Beispiel jeder Muffinform-Reihe eine individuelle Farbe schenken. Hierbei sind den Bastler in Sachen Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt.

Fabimam.de Fast fertig

Zum Schluss sollte die Lampe in Etappen unterteilt werden. So bleibt man in der gewünschten Form und klebt nicht schief. Zudem ist dabei der Vorteil, dass bei der Unterteilung in Etappen alles viel unkomplizierter, übersichtlicher und im Endeffekt auch schneller von Statten geht. Sind diese Vorbereitungen getroffen, folgt der Ernst der Sache. Ein kleiner Tipp, der beim Kleben helfen kann, ist, die Förmchen vor dem Kleben alle einzeln aufstellen. Dadurch entgeht man vor allem der Gefahr zwei Förmchen auf einen Schlag aufzukleben und erleichtert sich die Arbeit mit dem Kleben um ein Vielfaches.

Doppelt aufgeklebte Förmchen machen sich spätestens beim Einschalten des Lichtes bemerkbar. Die Klebearbeit selbst gestaltet sich nach getroffenen Vorbereitungen unkompliziert. Die Etappen müssen eingehalten und der Kleber richtig auf die Förmchen aufgetragen werden. Daraufhin werden die Förmchen auf den Schirm geklebt. Zu beachten ist dabei, dass die Förmchen so nah wie möglich aneinander geklebt werden, sodass am Ende möglichst wenig von der weißen Farbe des Schirmes durchkommt. Dadurch macht die Lampe einen deutlich bunteren Eindruck und sieht deutlich schöner aus. Das Anbringen der einzelnen Förmchen kann etwas Zeit beanspruchen, was eingeplant werden sollte. Hilfreich ist auch der Tipp, das Kleben in mehrere Schritte aufzuteilen. Dadurch können die frisch angebrachten Förmchen trocknen und sobald man sich an die nächste Etappe macht, ist die Lampe stabiler. Nach erledigter Arbeit muss die Lampe nur noch über einem Licht an der Decke aufgehangen werden.

Wer nicht basteln will, kann auch kaufen!

[dropcap]D[/dropcap]as Basteln einer Kinderzimmerlampe oder Wohnzimmerleuchte nimmt viel Zeit in Anspruch. Nicht nur das Kleben, sondern auch die Vorbereitung und der Kauf aller benötigten Materialien sind Arbeitsschritte, die eben Zeit erfordern. Deutlich einfacher hat man es mit dem Kauf von fertigen Wohnzimmerleuchten oder Kinderzimmerlampen. Immerhin kann man gerade über das Internet wirklich sehr günstige Modelle kaufen, wie man bei dem verlinkten Beispielshop auch schön sehen kann.

Wer wirklich Zeit sparen möchte beim Kauf einer Kinderzimmerlampe oder einer Wohnzimmerleuchte greift also in jedem Fall auf das Internet zurück. Zahlreiche Möbel-Online-Shops führen im Sortiment tolle Lampen. Unter diesen findet sich auch die ein oder andere Lampe, die sich für den Einsatz im Kinderzimmer oder im Wohnzimmer eignet. Der Vorteil, den man als Kunde genießen kann, ist die große Auswahl, die sich im Internet finden lässt. Auch wenn ein Shop kein gewünschtes Produkt enthält, kann einfach im nächsten nach einer Lampe gesucht werden. Zwar kann dies auch etwas Zeit in Anspruch nehmen, doch hier spart man sich dennoch viel Zeit und Bastelarbeit.

Fazit

[box type=event]

Tolle Stimmung durch schönes Licht

Eine Kinderzimmerlampe ist ein Kleinmöbel mit großer Bedeutung. Einerseits erzeugt es im Kinderzimmer eine wohlige Stimmung bei Wahl einer hübschen, bunten und kindlichen Lampe mit warmem Licht und andererseits ist diese Möbelstück zuständig für die Erzeugung von Licht, worauf man bei dunklen Abenden vor allem als Kind keineswegs verzichten möchte. Wer dabei selbst Hand anlegen möchte, kann eine solche Lampe auch selbst basteln. Kostentechnisch kommt man dabei sehr günstig heraus, lediglich der Arbeitsaufwand ist hoch. Die Lampe kann allerdings auch gemeinsam mit dem Kind gebastelt werden. Als Alternative steht der Kauf einer Lampe zur Auswahl. Im Internet kann man sich aus einer vielschichtigen Bandbreite entscheiden.[/box]

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Matthew Cole
Muffinlampen: Fabimam.de