Kinder Rezepte

Kinder Rezepte: die Top 6 Sommer Rezepte für Kinder

Für viele Kinder gibt es ab Morgen die Sommerferien. Es ist für viele Eltern dann wieder an der Zeit in die sommerliche Trickkiste zu greifen, um keine Langeweile aufkommen zu lassen. Wir möchten Ihnen und auch kulinarisch auf die Sprünge helfen und empfehlen unsere Top 6 Sommerrezepte für Kinder. Diese leckeren Speisen schmecken vor allen Dingen in den wärmsten Monaten des Jahres.

Wie schmeckt dieser Sommer?

[dropcap]I[/dropcap]st der Sommer auch noch so heiß, verschwinden die Cupcakes – die kleinen süßen Kuchenteile – nicht vom Tisch. Die einfachen Küchlein, kommen bei der ganzen Familie gut an. Um diesen Kuchenstücken eine erfrischende Note zu verleihen, greifen wir zu Waldmeister und Zitrone. Das eigentliche Geheimnis Ihres Erfolgs liegt im erfrischenden Topping aus Frischkäse.

[reduceazon-image align=“center“ asin=“B00UN8C4FS“ locale=“de“ height=“375″ src=“http://ecx.images-amazon.com/images/I/41WmVtxjC3L.jpg“ width=“500″]
[box type=infobox]

Frische Zitronen Cupcakes

Folgende Zutaten benötigen Sie für die sommerlichen Zitronenwaldmeister Cupcakes:

  • 150 g Zucker,
  • 120 g Butter,
  • zwei Teelöffel Backpulver,
  • 175 g Mehl,
  • 120 ml Milch.

Für das Topping benötigen wir wiederum:

  • 80 g Butter,
  • 300 g reichhaltigen Doppelrahmfrischkäse sowie
  • Puderzucker und
  • Waldmeistersirup sowie
  • etwas Zitronenaroma.

Vermengen Sie zuerst die einzelnen Zutaten für den Teig miteinander und füllen diese gleichmäßig in die kleinen Papierförmchen. Die Cupcakes gehen dann für 30 Minuten in den Backofen. Die frische Creme fertigen sie aus Frischkäse und Puderzucker an und versetzen diese je nach Geschmack mit etwas Zitrone und Waldmeistersirup. Vor dem Verzieren geht die Creme für eine Stunde in den Kühlschrank und danach direkt in einen Tortenspritzbeutel.

[/box]
[flexvid][/flexvid]

Kinderrezepte für die kleinen Feinschmecker

Ein besonders beliebtes Gericht bei kleinen Feinschmeckern ist der fruchtige Schneewittchen Quark.

[box type=event]Sie benötigen:

  • 400 g Magerquark und
  • 200 g Sahne sowie
  • etwas Zucker und
  • Vanillezucker,
  • Kakaopulver und Milch,
  • Sauerkirschen und Speisestärke.

[/box]
Geben Sie in einem ersten Schritt die Hälfte des Magerquarks gemeinsam mit dem Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel und vermengen dies miteinander. In einer zweiten Schüssel wird Sahne steif geschlagen und im Anschluss unter den Quark gehoben. Die zweite Hälfte Magerquark vermengen Sie nun wieder mit Zucker und Kakaopulver. Gießen Sie unterdessen die Kirschen in ein Nudelsieb und fangen das Kirschwasser in einem Gefäß auf. Sie geben das Kirschwasser in einen Topf und kochen es gemeinsam mit der Speisestärke auf, im Anschluss werden die Kirschen hinein gegeben. Verteilen Sie die verschiedenen Schichten in kleine Gläser und zaubern ein herrliches Schneewittchen Dessert.

[reduceazon-image align=“center“ asin=“3774260761″ locale=“de“ height=“500″ src=“http://ecx.images-amazon.com/images/I/51zsXKlwv3L.jpg“ width=“394″]

Kinderrezepte in 5 Minuten

Ob Sommer, Frühling, Herbst oder Winter: Pfannkuchen und Eierkuchen stehen auf der Beliebtheitsskala immer oben. Gerade die schnelle Umsetzung und die günstigen Zutaten bilden entscheidende Komponenten für den immerwährenden Erfolg von Pfannkuchen, Eierkuchen & Co.

[box type=alert]Sie benötigen nichts mehr als:

  • zwei Eier,
  • 200 g Mehl,
  • etwas Mineralwasser,
  • 200 ml Milch und
  • 100 g braunen Zucker.

[/box]
Verarbeiten Sie diese Zutaten nun zu einem gleichmäßigen Teig. Gerade das Mineralwasser mit Kohlensäure macht den Teig schön knusprig. Je nach Geschmack, geben Sie die Blaubeeren direkt in den Teig oder servieren diese zum Pfannkuchen dazu. Achtung: Stellen Sie sich bei einem Blaubeerdessert immer auf einige hartnäckige Flecken ein und sorgen vor. Statten Sie Ihr Kind mit einem Lätzchen aus und entscheiden sich nicht gerade für das neueste Shirt oder eine weiße Bluse. Besonders schmackhaft ist etwas Vanillesauce zu den Blaubeer Pfannkuchen.

[reduceazon-image align=“center“ asin=“3833809086″ locale=“de“ height=“500″ src=“http://ecx.images-amazon.com/images/I/51TJ0rg7b%2BL.jpg“ width=“392″]

Eis machen ohne Eismaschine, aber wie?

Wer träumt nicht davon, Zuhause Eis herzustellen? Auch wenn Sie keine Eismaschine besitzen, können Sie für Ihre Kinder ein leckeres und zugleich gesundes Eis für besonders heiße Tage zubereiten. Sie benötigen nichts weiter als vorgefertigte Formen für Wassereis oder aber ein kleines Plastikgefäß und einen Holzstiel. Alternativ zu einem Holzstiel greifen Sie einfach zu einem Plastiklöffel. Geben Sie nun verschiedene Obstsorten nacheinander in einen Küchenmixer und verarbeiten diese zu einem gleichmäßigen Püree. Je nach Geschmack geben Sie noch etwas Joghurt hinzu. Diese Masse verteilen Sie nun gleichmäßig auf die Förmchen und stecken in die Mitte den Holzspieß oder Plastiklöffel. Das Ganze geht nun für die nächsten 2-3 Stunden in den Gefrierschrank und kann danach geschlemmt werden. Ebenso einfach lässt sich auch Wassereis aus Smoothies herstellen. Bedenken Sie jedoch, dass Gefrorenes weniger süß schmeckt. Sie sollten daher mit dem Zucker, Honig oder Stevia nicht zu sehr geizen – andernfalls verziehen die Kleinen ihr Gesicht bei der ersten Verkostung.

[reduceazon-image align=“center“ asin=“3848003104″ locale=“de“ height=“500″ src=“http://ecx.images-amazon.com/images/I/51mpDJvDPYL.jpg“ width=“400″]

Links zur weiterführenden Information

http://www.chefkoch.de/rs/s0/kinder/Rezepte.html
http://www.kinderrezepte.de/
http://eatsmarter.de/rezepte/spezielles/kinder/kinderrezepte

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / goodluz