Kate in den Wehen: Der Name des Royal Baby wird noch zurückgehalten

[dropcap]H[/dropcap]erzogin Kate ist seit den Morgenstunden in den Wehen und erwartet im Londoner Krankenhaus St. Mari‘s das erste Baby. Dies bestätigte der britische Palast nun über den Kurznachrichtendienst Twitter. Dort heißt es, dass Kate gemeinsam mit ihrem Gatten William mit dem Auto zur Klinik gefahren sei. Zahlreiche Journalisten haben bereits ihre Zelte vor dem Krankenhaus der britischen Hauptstadt aufgeschlagen und hoffen, als Erstes vom Baby berichten zu können.

Kate befindet sich in einem abgesonderten Teil der Klinik. Es dreht sich dabei im Detail um den privaten Flügel Lindo. Hier brachte auch Diana ihren Sohn William zur Welt. Gerüchten zufolge soll sich Kate dafür entschieden haben, den Nachwuchs auf natürlichem Wege zu bekommen. Genaueres ist hierzu allerdings noch nicht bekannt.

Die enge Familie ist vor Ort

Egal ob es ein Junge oder auch ein Mädchen wird. Automatisch nimmt der Nachwuchs von Kate und William den dritten Rang in der Nachfolge auf den britischen Thron an. Williams Vater Prinz Charles hält dieses Amt derzeit inne und könnte in Zukunft durch William ersetzt werden. Neben Bruder Harry soll sich Prinz Charles ebenso in der Londoner Klinik befinden und dort auf die Geburt warten.

Der Name des Babys wird auf sich warten lassen

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt steht bereits fest, dass der Name des Kindes erst eine Woche nach der Geburt enthüllt wird. Bei William war es im Jahr 1982 ebenso der Fall. Verkündet wird die Bestätigung der Geburt des Kindes aber auf jeden Fall. Zunächst wird Queen Elizabeth II. informiert. Dann folgt Premierminister David Cameron. Danach wird bestätigt eine Ärztin vor Ort ein offizielles Schreiben, was der Öffentlichkeit und somit auch der Presse ausgehändigt wird.

Sollten Sie bereits einen favorisierten Namen für das Royal Baby von Kate und William haben, dann schreiben Sie doch einen Kommentar! Bedienen können Sie sich aus unserere Zusammenstellung populärer Babynamen.

Bildquelle: wikimedia / Pat Pilon

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert