Hausapotheke für Babys und Kinder | © panthermedia.net / ilona75

Hausapotheke für Babys und Kinder

Das Wohlbefinden unserer Kinder genießt die höchste Priorität! Deshalb will man natürlich auch dann, wenn sich die Kleinen mal nicht wohlfühlen oder erkranken, für jeden erdenklichen Fall bestens gerüstet sein. Bei der Gestaltung einer Hausapotheke – insbesondere dann, wenn Sie eben eine Hausapotheke für Babys oder eine Hausapotheke für Kinder zusammenstellen wollen – gibt es ein paar wichtige Dinge und auch Medikamente, welche unbedingt zur Grundausstattung gehören und die sich deshalb in Ihrer persönlichen Hausapotheke wiederfinden sollten.
[flexvid][/flexvid]

Hausapotheke für Babys und Kinder

[dropcap]W[/dropcap]omit sollte Ihre Hausapotheke für Babys und Kinder ausgestattet sein? Es ist ratsam, sich ein paar Szenarien durch den Kopf gehen zu lassen, wie beispielsweise das typische aufgeschürfte Knie nach zu wildem Spielen oder nach den ersten Versuchen auf den Inlineskates zu fahren. Gemeine Insektenstiche oder eingezogene Holzschiefer können ebenfalls unangenehme Folgen sein, die nach dem Spielen im Freien auftreten können. Oder man holt sein Kind von Krabbelstube, Kindergarten und Schule ab und unterhält sich mit den anderen Eltern darüber, welcher grippale Infekt oder welche Magen-Darm-Grippe derzeit wieder neuerdings die höchste Ansteckungsgefahr birgt.

Eine Hausapotheke für Babys und Kinder ist viel mehr als nur eine Ansammlung von Medikamenten und Hilfsmitteln. Eine gute Hausapotheke gibt Sicherheit im Alltag und kann im Zweifel Gold wert sein!

Schon bei der ersten Überlegung kommen einem also genügend Beispiele in den Sinn, weshalb eine Hausapotheke für Kinder oder eine Hausapotheke für Babys durchaus ratsam ist und es hilfreich sein kann, schnelle Helfer direkt griffbereit aufzubewahren. Somit gehören zur absoluten Grundausstattung beispielsweise Verbandsmaterial mit Mullbinden, Bandagen und Pflastern – ob für gröbere und schmerzhaftere Verletzungen wie Schürfungen oder nur für kleine Kratzer oder Schnitte mit Bastelschere, etc.; Verbandsmaterial kann und wird man immer brauchen!

Abgesehen davon sollte auch – passend zum Verbandszeug – ein mildes Desinfektionsmittel ein fester Bestandteil Ihrer Hausapotheke für Kind und Baby sein, denn gerade dann, wenn das Kind mal stürzt und sich zum Beispiel auf der dreckigen Straße die Haut aufschürft, ist es sehr wichtig, die Wunde schnell sauber zu bekommen und allfällige Bakterien, die auf diese Weise in die Wunde gelangen könnten, zuverlässig zu entfernen. Sollte sich der Nachwuchs an Holz verletzt haben, ist eine Pinzette im Sortiment eine weitere Empfehlung, um Schiefer zu entfernen.

[reduceazon-image align=“center“ asin=“398078150X“ locale=“de“ height=“500″ src=“http://ecx.images-amazon.com/images/I/51UGi5u4tBL.jpg“ width=“398″] -Anzeige-

Zur anschließenden Behandlung einer solchen gerade dargestellten Wunde benötigt man in der Hausapotheke für Kinder auch dringend eine Wund- und Heilsalbe (in der Hausapotheke für Babys speziell bei wundem Baby-Po eine große Empfehlung!). Doch nicht nur offene Wunden können auftreten – auch bei einer kleinen Beule oder einem blauen Fleck ist es ratsam, etwas in petto zu haben. Kühlkompressen, die man am besten gleich im Gefrierschrank aufbewahrt um für den Fall ausgerüstet zu sein, können bei stumpfen Verletzungen sehr hilfreich sein. Welche Dinge sonst noch gut aufgehoben sind in Ihrer Hausapotheke für Baby und Kind, sind zum Beispiel verschiedene gesunde Tee-Sorten.

Tee ist schon seit Ewigkeiten ein bewährtes Hausmittelchen gegen kleine Leiden. Kamillentee bei Magenschmerzen, Brennesseltee bei Verstopfung, Salbeitee bei Entzündungen, etc. Auch ganz herkömmliche, meist speziell für Kinder eines bestimmten Alters empfehlenswerte Nasensprays, Hustensäfte oder Kohletabletten sollten sich in Ihrem Sortiment befinden – für grippale Infekte oder Durchfälle. Für den Krankheits-Test muss im Zweifel auch stets ein Fieberthermometer vorhanden sein.

Hausapotheke für Babys und Kinder im Fazit

[reduceazon-image align=“center“ asin=“B006O677K0″ locale=“de“ height=“500″ src=“http://ecx.images-amazon.com/images/I/519d-uLc5OL.jpg“ width=“500″] -Anzeige-

Zusammenfassend kann das Fazit abgegeben werden, dass man beim Zusammenstellen der eigenen Hausapotheke für Kind und Baby möglichst für jeden akuten Fall das ein oder andere Mittelchen, Präparat oder Material griffbereit haben sollte. Auf Ihrer Einkaufsliste für die Hausapotheke dürfen folgende Artikel empfehlenswerter Weise dabei sein:

– Fieberthermometer
– Verbandsmaterial
– Desinfektionsmittel
– Wund- und Heilsalbe
– Teesorten
– Wärmflasche
– Pinzette
– Kühlkompressen

Wenn etwas passiert, dann immer akut und dann kann man nie schnell genug in der Apotheke oder Hausarztpraxis sein. Wenn Sie sich vorab Gedanken machen und vor Augen führen, welche Dinge man alle gut gebrauchen kann und was Ihnen und Ihrem Kind/Baby im Zweifelsfall helfen kann und Sie sich ein paar Grundutensilien zu Hause in Ihre kleine eigene Hausapotheke zusammenstellen, werden Sie bestimmt im Nachhinein froh und erleichtert darüber sein, diese stets in greifbarer Nähe zu wissen.