Zweites Kind

Erneut schwanger: Sind Sie bereit für ein zweites Baby?

Wenn Sie Ihre Familie vergrößern möchten und ein weiteres Baby planen, werden Sie sich bestimmt fragen, wann der beste Zeitpunkt dafür ist. Laut einigen Studien sollte man mindestens zwei bis drei Jahre bis zur nächsten Geburt warten. Selbstverständlich ist das nur eine Empfehlung, weil niemand so wirklich sagen kann, dass dies unbedingt so aussehen muss.

Zwei Jahre seien optimal

[dropcap]N[/dropcap]ach einer Untersuchung, die bereits im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurde, stellten die Wissenschaftler fest, dass es für die Gesundheit des neuen Babys das Beste wird, wenn zwischen der Geburt des ersten Kindes und der Empfängnis des zweiten Babys möglichst 18 bis 23 Monate liegen. Nach gründlichen ärztlichen Untersuchungen kam man zum Entschluss, dass bei Babys, die weniger als sechs Monate nach der Geburt des ersten Kindes geboren wurden, ein 40 Prozent höheres Risiko für eine Frühgeburt oder Untergewicht besteht. A

llerdings verdoppelt sich das Frühgeburtsrisiko bei Babys, die mehr als zehn Jahre nach dem jüngsten Geschwisterkind auf die Welt kommen. Eine ähnliche Studie hat die University of California in San Francisco durchgeführt. Laut dieser liegt der ideale Abstand zwischen zwei Babys zwischen 24 und 35 Monaten. Bei früheren Empfängnissen konnte man bei der Geburt häufiger Untergewicht feststellen. Ärzte glauben, dass der Grund in der Tatsache liegt, dass der Körper der Frau nach einer Geburt bestimmte Zeit braucht, um sich von den Geburtsstrapazen und der Schwangerschaft zu erholen.

Eltern-Kind-Beziehung bei der Planung berücksichtigen

Für die Wahl des Zeitpunkts für eine erneute Schwangerschaft sollte man auch die Eltern-Kind-Beziehung im Auge behalten. Wichtig dabei sind die möglichen Geschwisterrivalitäten, wie auch das Selbstwertgefühl des ersten Kindes. Demnach ist der optimale Zeitpunkt für ein weiteres Kind dann, wenn das erste Kind noch kein Jahr oder schon vier Jahre alt ist. Kinder, die nicht älter als ein Jahr sind, haben noch kein Gefühl für den besonderen Status der Mutter innerhalb der Familie entwickelt.

Ältere Kinder – ab etwa vier Jahren – konnten lange Zeit die Aufmerksamkeit ihrer Eltern allein in Anspruch nehmen und sind inzwischen selbstständiger. Sie werden auch weniger auf die volle Aufmerksamkeit der Eltern angewiesen.

Ein weiteres Kind verändert völlig das Familienleben

Ein Neugeborenes wird alle Bereiche des Familienlebens bestimmen. Daher sollte man sich gründlich überlegen, ob man dafür die nötige Energie besitzt, die ein Kleinkind fordert. Wichtig ist aus herauszufinden, ob ältere Kinder mit den neuen Herausforderungen zurechtkommen. Zu überdenken bleibt auch die finanzielle Lage.

Familie braucht eine gewisse Grundabsicherung und jedes Kind kostet einige Tausend Euro im Jahr. Man braucht also im Monat etwas Geld übrig haben, wenn ein weiteres Kind dazu kommen sollte.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Gelpi José Manuel

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert