Verkehrerziehung für Kinder

Sicher unterwegs: Verkehrstraining für Kinder und Kleidung mit Reflektoren ausstatten

Im Straßenverkehr sind besonders Kinder vielen Gefahren ausgesetzt. Eine frühe und gute Verkehrserziehung ist deshalb sehr wichtig – spätestens wenn es morgens alleine zu Fuß zur Schule geht.

Verkehrserziehung für Kinder nicht verlässigen

Sinnvoll ist es aber auch schon früher das richtige Verhalten im Straßenverkehr zu trainieren und zu üben. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit ist besondere Vorsicht geboten. Neben dem richtigen Verhalten im Straßenverkehr trägt deshalb auch optimale Kleidung, in der Kinder rechtzeitig erkannt werden, zur Sicherheit bei.

Die passende Kleidung für den Straßenverkehr sollte gerade im Herbst und Winter im besten Fall nicht dunkel sein. Hellere Kleidung ist für die Verkehrsteilnehmer einfach schneller zu erkennen. Aber natürlich muss auf dunkle Jacken oder Mützen nicht verzichtet werden. Sie sollten aber unbedingt mit Reflektoren ausgestattet sein. Reflektoren gehören auch an Taschen und Tornister, oftmals haben die Hersteller schon selbst dafür gesorgt.

Irgendwann möchte der Nachwuchs einfach nicht mehr von Mama oder Papa begleitet werden, wenn es morgens in die Schule geht. Wenn Kinder alleine ihren täglichen Schulweg antreten, dann sollte dieser vorher auf jeden Fall mehrfach gemeinsam mit Erwachsenen abgegangen worden sein.

Auch bei kleineren Kindern, die noch in Begleitung eines Erwachsenen im Straßenverkehr unterwegs sind, sollte übrigens schon auf mögliche Gefahren und vor allem auf das richtige Verhalten hingewiesen werden. Erwachsene können das ganz einfach erledigen: Sie sollten einfach gute Vorbilder sein und sich selbst korrekt verhalten. Dinge richtig wahrnehmen, Abstände richtig einschätzen, hören und sehen sowie gesehen werden – es gibt viel zu beachten für den Nachwuchs.

Und deshalb sollte auch frühzeitig begonnen werden. Für eine spielerisch angelegte Verkehrserziehung bereits im Kindergarten gibt es übrigens auch spezielle Programme.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert