Welche Wünsche haben Promi-Kinder?

Die stressigen Weihnachtsvorbereitungen gehören der Vergangenheit an, in den vergangenen Tagen kamen die Familien zusammen – und es wurden natürlich jede Menge Geschenke ausgepackt. Das sieht in den Promi-Familien nicht anders aus als bei den „normalen“ Familien. Denn auch Promi-Kinder haben ihre Wünsche.

Designs, die Eltern nicht mögen, finden Kinder oft toll

Die roten Teppiche waren an Weihnachten verwaist, denn auch die Prominenz hat sich in die heimischen Wohnzimmer zurückgezogen. Inzwischen sind die Geschenke längst ausgepackt und vermutlich auch schon ordentlich „eingeweiht“ worden.

Dem Star-Magazin Promiflash.de hat Alessandra Pocher verraten, dass ihre Kinder sich zu Weihnachten übrigens alles wünschen würden, was sie sehen. Konkretere Wünsche haben da schon die Kinder von Giulia Siegel geäußert. Und sie haben für ihre Wünsche gleich auch noch eine passende Erklärung mitgeliefert. Zwei Laptops sollten es für die Kinder sein – unter anderem deshalb, weil sie für die Schule auch schon jetzt im Internet einiges recherchieren müssten. Und deshalb sagte Giulia Siegel dem Magazin promiflash.de auch, dass sie den Wünsch wohl erfüllen werde.

Giovanni Zarrella und seine Frau Jana Ina wissen zwar, dass das Vermitteln von Werten wichtig ist – aber sie haben volles Verständnis dafür, dass es für die Kinder nun einmal in erster Linie um die Geschenke gehe.

Die Geschenke wurden in den deutschen Familien bei der Bescherung an Heiligabend nun schon ausgepackt. Egal ob Promi-Kind oder Nachwuchs aus „Normalbürger“-Familien: Kinder stehen übrigens sehr oft auf eine Kombination aus traditionellem Spielzeug und digitaler Technik, zum Beispiel in Form eines Plüschtieres, das per Smartphone gesteuert werden kann. Und gerade im Grundschulalter zählt oft noch ein ganz anderes Kriterium: ausgefallenes Design kommt bei Kindern gut an – und das meistens besonders, wenn die Eltern es nicht mögen.

Quellen: www.promiflash.de
Bild: iStock / thinkstockphotos.de

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert