Kinder von Berufstätigen oft besser organisiert

Sie sind besser strukturiert und organisiert: Kinder von berufstätigten alleinerziehenden Eltern gelten als besonders fit für die Schule. Das hat eine Untersuchung des Gesundheitsamts in Wiesbaden ergeben. Vor ihrer Einschulung hatten alle Kinder, die nun die erste Klasse besuchen, diese Schuleingangsuntersuchung durchlaufen müssen.

Fit für die Schule

In Familien, in denen die Eltern beide berufstätig sind oder auch der alleinerziehende Elternteil arbeite, herrsche ein höherer Organisationsgrad. Dementsprechend seien die Kinder besser strukturiert und daher schon recht fit für die Schule, so das Ergebnis.

Es waren Kinder von berufstätigen Müttern, die am seltensten von der Einschulung um ein Jahr zurückgestellt wurden. Die Kinder würden meistens länger in eine Kindertageseinrichtung gehen und seien dort optimal auf den Schulalltag vorbereitet worden. Nach Aussage des Gesundheitsamts besuchen 95 Prozent der deutschen Kinder mindestens 18 Monate lang in eine Kita, bei den Kindern mit Migrationshintergrund seien es mittlerweile fast ebenso viele.

Das Gesundheitsamt Wiesbaden hatte insgesamt 2700 Kinder im Alter zwischen fünf und sieben Jahren vor der Einschulung untersucht. Auch im motorischen Bereich gab es bessere Ergebnisse, je länger die Kinder eine Kita besucht hatten. Bei der Untersuchung ging es unter anderem auch um die Sprache.

Der Anteil der Kinder, die kurz vorm Start ihrer schulischen Laufbahn keine oder nur schlechte Deutschkenntnisse hatten, stieg allerdings im Vergleich zum Vorjahr um drei auf jetzt zehn Prozent. In den Kitas und Kindergärten gebe es zwar gute Sprachförderungs-Programme, die Verschlechterung habe eine andere Ursache. Es kamen nämlich mehr Kinder aus den neuen EU-Staaten Rumänien und Bulgarien sowie Flüchtlinge aus Syrien und anderen Ländern nach Wiesbaden.

Quelle: www.wiesbadener-tageblatt.de

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert