Micro Scooter – der coole Fahrspaß für die Kleinsten

Micro Scooter | © panthermedia.net / Nadezhda1906
Micro Scooter | © panthermedia.net / Nadezhda1906

Coole Fahrzeuge sind in allen Altersklassen beliebt. Doch während ab einem gewissen Alter der motorisierte Fahrspaß zunehmendes Interesse genießt, lieben Kinder fahrbare Spielzeuge, die nicht von Pferdestärken sondern durch Kidspower angetrieben werden. Seit unzähligen Generationen gehören Dreirad und Tretroller deshalb zu den beliebtesten Outdoor-Spielzeugen für Kinder. Nun gesellt sich ein neues Fahrgerät dazu: Der Micro Scooter. Er ist die Mini-Ausgabe des Scooters, wie er von älteren Geschwistern und sogar von Mama und Papa gefahren wird und der mit seinen leichtgängigen Rollen für besonders coolen Fahrspaß sorgt.

Micro Scooter oder klassischer Tretroller – was sind eigentlich die Unterschiede?

Nur auf den ersten Anblick scheinen sich beide Fahrgeräte kaum zu unterscheiden. Sowohl der neue Micro Scooter wie auch der klassische Tretroller – meist aus Holz, manchmal aus Kunststoff – besitzen einen Lenker, zwei oder drei Räder und eine Trittfläche. Die Antriebsart: Kidspower! Während das Kind sich am Lenker festhält, steht ein Fuß auf der Trittfläche. Der zweite Fuß schubst das Gefährt samt Kind mit mehr oder weniger Energie nach vorne und die Sache kommt ins Rollen.

Vergleicht man den klassischen Kinderroller aus Holz mit dem Kinderroller der neuesten Rollergeneration, werden doch wesentliche Unterschiede sichtbar:

  • Micro Scooter sind aus Metall hergestellt und weisen eine sehr gute Stabilität auf.
  • Die Lenkstange ist höhenverstellbar und kann jederzeit optimal auf die Körpergröße des Kindes eingestellt werden. Der Tretroller wächst also mit.
  • Das Trittbrett ist mit rutschfester Oberfläche ausgestattet, wodurch die Sicherheit beim Rollerfahren erhöht wird.
  • Die Trittfläche ist verbreitert, wodurch der Kinderfuß besseren Halt auf dem Trittbrett findet.
  • Die Handgriffe des Micro Scooters sind ergonomisch geformt und aus rutschhemmendem Material gefertigt. Dies verbessert ebenfalls die Sicherheit und reduziert die Sturzgefahr mit dem Roller.
  • Optional (und modellabhängig) können für den Micro Scooter Zubehöre und Ersatzteile (z. B. Sitz, Reifen, Gummigriffe usw.) hinzugekauft werden.
  • Die meisten Scooter und Kickboards lassen sich per Schnellspanner innerhalb von Sekunden zusammenklappen und können problemlos verstaut oder transportiert werden.

Ab welchem Alter können Kinder Roller fahren?

Kleinkinder lernen schnell und können es gar nicht abwarten, mit alters- und kindgerechten Spielfahrzeugen durch die Gegend zu flitzen. Allerdings lässt sich nicht pauschal sagen, ab welchem Alter ein Kind fit für die erste Scooter-Fahrt ist. Einerseits wird für das Rollerfahren eine gewisse Motorik, Koordination und ein guter Gleichgewichtssinn benötigt. Anderseits fördert ein Spielzeug wie Roller bzw. Kickboard genau jene Fähigkeiten, weshalb der Scooter ein tolles Fahrzeug für Kleinkinder ist.

Micro Scooter sind die kleinsten Modelle aus der Scooter-Familie und werden ab einem Alter von 12 Monaten angeboten. Die Miniroller sind auf die Körpergröße und die durchschnittliche Entwicklung von Kindern ab 1 Jahr abgestimmt. In diesem Alter können viele Kleinkinder bereits alleine laufen oder sind kurz davor, mit eignen Schritten die Welt zu erobern. Laufen können ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, um überhaupt mit einem Roller fahren zu können.

Allerdings gehört zur Rollenfahrt auch eine gute Motorik. Denn die verlangt der Micro Scooter selbst den jüngsten Rollerfahrern ab. Schließlich muss der Roller gelenkt werden, damit sich Kollisionen vermeiden und Ziele erreichen lassen.

Es ist jedoch noch kein Meister vom Himmel gefallen – das gilt auch für kleine Rollerfahrer! Bevor ein Kleinkind seinen Roller routiniert und sicher manövrieren kann, benötigt der Junge oder das Mädchen Gelegenheiten, um die Antriebstechnik und Steuerung des coolen Outtdoor-Spielzeugs zu erforschen. Kinder im Alter von 1-2 Jahren sind im Erkunden besonders talentiert. Normalerweise lernen die Kleinen das Rollerfahren sehr schnell. Und da Micro Scooter aufgrund der höhenverstellbaren Lenkstange mitwachsen, lohnt sich die Anschaffung dieses Fahrzeugs für Kinder definitiv.

Aller Anfang ist schwer: So schnell werden kleine Rollerfahrer fit

Kinderroller | © panthermedia.net / FamVeldman
Kinderroller | © panthermedia.net / FamVeldman

Micro Scooter für Kleinkinder sind vorne mit 2 Rollen, hinten mit einer Rolle ausgestattet, wodurch beim Lenken des Rollers der noch nicht ganz so gute Gleichgewichtssinn kompensiert wird. Die Doppelbereifung vorne erschwert das seitliche Wegkippen. Das trägt dazu bei, Stürze weitestgehend zu verhindern. Die dicken Gummigriffe ermöglichen es, mit den kleinen Kinderhänden den Scooterlenker gut festhalten zu können.

Es versteht sich von selbst, dass Kleinkinder nicht alleine mit dem Micro Scooter unterwegs sind, sondern grundsätzlich von einem Erwachsenen begleitet werden. Mama und Papa helfen dabei, die ersten Lenkübungen und Fahrübungen in sicherer Umgebung und bei moderatem Fahrtempo zu absolvieren. Wird der kleine Rollerfahrer oder die Scooter-Prinzessin dabei unterstützt, den Lenker beim Fahren in die gewünschte Fahrtrichtung zu bewegen, bekommen die Kleinen den richtigen Dreh schnell raus und können auf sicherem Gelände auch schon mal alleine die ein oder andere kleine Runde auf dem Roller drehen.

Safety First: Kopfschutz, Gelenkschoner und Aufsicht

Zwar erreichen Scooter für Kleinkinder noch längst keine Spitzengeschwindigkeiten. Aber nach einigen Übungsstunden können die Kids dennoch eine Geschwindigkeit erreichen, bei der ein Sturz natürlich ordentlich weh tun kann. Um das Risiko von Verletzungen zu vermeiden, sollte deshalb eine der wichtigsten Verkehrsregeln von Kleinauf beigebracht werden: Safety first!

Ein gut sitzender und richtig eingestellter Fahrradhelm für Kinder sowie Handgelenkschoner, Ellbogenschoner und Knieschoner gehören auf jeder Fahrt mit dem Micro Scooter dazu. Außerdem wird trotz der Sicherheitsausrüstung jede Rollenfahrt von einer erwachsenen Person begleitet, damit das Kind nach jedem Ausflug mit dem coolen Flitzer wieder unversehrt zuhause ankommt.

Micro Scooter – der coole Fahrspaß für die Kleinsten
5 (100%) 1 vote

Eingehende Suchanfragen für diese Seite:





-Anzeige-