Matschhose und PVC – die umstrittene Plastikhose

Beim Kauf von Matschhosen sollten Sie auf gesundheitsschädliche Weichmacher achten

Matschhose
Matschhosen sind ideal bei Wind und Wetter
[dropcap]E[/dropcap]ine Matschhose für Kinder ist einfach, praktisch und auf den ersten Blick gut. Matschhosen sind Bekleidungsgegenstände für Kinder, die dafür sorgen, dass man als Eltern nicht so häufig die normale Kleidung waschen muss. Aber diese praktischen Helfer sind wegen des verwendeten Materials teilweise in die Kritik geraten. PVC als Material für die Herstellung von Matschhosen ist wegen der teils enthaltenen gesundheitsschädlichen Weichmacher in die Schlagzeilen gekommen. Matschhosen halten Schmutz und Wasser von Kindern fern und es gibt eigentlich keine richtige Saison dafür. Obwohl Matschhosen in erster Line bei schlechtem Wetter Sinn machen, kann man diese Hosen jedoch zu jeder Jahreszeit anziehen.

PVC braucht Weichmacher

PVC als Material für die Herstellung von Matschhosen braucht Weichmacher um die Hosen elastisch zu halten, denn PVC ist ein harter Werkstoff. Weichmacher werden hauptsächlich in PVC Polyvinylchlorid verwendet. Die Phthalate sind dabei die Problemweichmacher, denn diese können sich bei Ausdampfung im Gewebe der Kinder ablagern. Es gibt natürlich bei den Weichmachern auch Alternativen, das sind Ester der Zitronensäure wie Acetyl-tributylcitrat oder Ester der Adipinsäure, diese sind aber in der Herstellung teurer. Deshalb sollte man beim Kauf von Matschhosen darauf achten, dass zumindest diese teuren Weichmacher verwendet wurden.

Eine Matschhose aus Polyurethan ist unbedenklich

Mittlerweile sind Matschhosen meist aus Polyurethan gefertigt, dieses Material braucht keine Weichmacher, denn die Matschhosen aus Polyurethan haben den Vorteil der Elastizität bei allen Temperaturen.

Auch gerade bei kalten Temperaturen sorgt dieser Stoff für angenehmen Tragekomfort. Matschhosen aus Polyurethan sind natürlich auch wasserdicht, die Nähte sind vulkanisiert oder verschweißt.

Was kann eine Matschhose leisten

Zunächst einmal sollte die Matschhose von der Größe und vom Schnitt so groß sein, dass man sie problemlos über die andere Kleidung tragen kann. Das Gewicht spielt ebenfalls eine große Rolle, das Material sollte reißfest und doch leicht genug sein, damit ein Kind sich gut darin bewegen kann. Gummistege an den Verschlußkanten, wie Hosenbeinenden und Bund sind wichtig, damit die Hose nicht verrutscht. Die Matschhose sollte haltbar und wasserdicht sein, Bewegung und Stürze aushalten können sowie vielleicht noch Materialverstärkungen an bestimmten Zonen besitzen.

Matschhosen sind praktisch bei Wind und Wetter

Man kann immer wieder betonen, dass eine Matschhose ein wirklich praktischer Gegenstand ist, man sollte jedoch auf das Material achten. Es gibt ein reichhaltiges Angebot an Farben und Ausführungen von Matschhosen für jede Wetterlage. Mit der richtigen Matschhose können Kinder jederzeit ungezwungen spielen, ohne, dass sich Eltern um die Kleidung sorgen müssen. Jedoch nur mit einer Matschhose ohne Weichmacher der billigen Kategorie ist man auf der sicheren Seite beim Kauf. Wenn es also um die Gesundheit des eigenen Kindes geht, sollte man daher unbedingt auf das Material der Matschhose beim Kauf achten und gesundheitsschädliche Weichmacher meiden.

Eine gefütterte Matschhose für kalte Tage

Für die kalte Jahreszeit gibt es sogar gefütterte Matschhosen, die neben dem Schutz vor Nässe und Schmutz, auch die nötige Wärme spenden. Eine gefütterte Matschhose ist daher die Erfindung schlechthin für die kalte Jahreszeit, denn sie ist fast unverwüstlich und sorgt nebenbei auch für die nötige Wärme am Kind. Kinder mit einer gefütterten Matschhose sind daher immer warm eingepackt und der Kontakt mit ausdampfenden Weichmachern wird zudem umgangen bzw. vermieden. Eine mit Fleece gefütterte Matschhose ist eine geniale Sache, das Kind kann toben und spielen wo es will und wird nicht nass und schmutzig. Wie Sie sehen, sind Matschhosen genau die richtige Bekleidung für ein Spielen nach Lust und Laune.

Bildquelle: Jean Pichot – Flickr.com (CC BY 2.0)

Eingehende Suchanfragen für diese Seite:





-Anzeige-

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*