Kinderwagen Test 2014

Kinderwagen Test 2014

Längst ist der Kinderwagen kein Mittel zum Zweck mehr, sondern vor allem ein Lifestyleprodukt und mancherorts sogar ein Statussymbol. Die Preisspanne für einen Kinderwagen von Säugling bis zum Kleinkindalter reicht von etwa 250 Euro bis zu 1.100 Euro. In einem Kinderwagen Test wurden die verschiedenen Kinderwagen-Modelle, wie Bergsteiger, Knorr-Baby und TFK, auf Herz und Nieren geprüft; unter anderem auf Schadstoffe, Handhabung, Wendigkeit, Gewicht und Design.

Das Angebot an Kinderwägen ist riesig. Riesig ist aber auch die Verunsicherung der frischgebackenen Eltern, die für ihr Nachwuchs nur das Beste möchten. Das Problem: Die schier unendliche Vielfalt auf dem Markt, angefangen von den Kinderwägen im Nostalgielook bis hin zu einem Multifunktionswunder. Daher haben wir in der Zusammenarbeit mit kinderwagen.org uns die drei aktuell gefragtesten Kinderwagen einmal näher angesehen. Unser Kinderwagen Test 2014 stellt allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn auch Du etwas zu dem Text sagen möchtest schreib unter dem Artikel deinen Kommentar. Wir freuen uns darauf.

Kinderwagen Test

In der Regel wird bei den Kinderwägen zwischen einem Kombikinderwagen, Buggys, Sportwagen und Zwillingskinderwagen unterschieden. Der Kombikinderwagen kann bereits kurz nach der Geburt genutzt werden. Das Baby wird dabei in einer komfortablen Tragetasche sicher und geschützt transportiert.

Der Sportwagen zeichnet sich durch seine schwenkbare Vorderräder und das gefederte Fahrwerk aus, was den Sportwagen vielseitig einsetzbar macht, insbesondere fürs Gelände.

Der Buggy lässt sich in die Kategorie Stadtkinderwagen einordnen. Er ist leicht, wendig, braucht wenig Platz und eignet sich besonders für kurze Strecken.

Bergsteiger Capri Kombi-Kinderwagen

Bergsteiger Capri Kombikinderwagen

Bergsteiger Capri Kombikinderwagen*

Der Capri Kombi-Kinderwagen von Bergsteiger ist ein wahres Kombi-Talent. Das zehnteilige Zubehörset umfasst eine integrierte Babyschale, eine Babywanne, einen Sportsitz, eine Wickeltasche, einen Sonnenschutz und einen Regenschutz.

Handhabung und Wendigkeit

Der Bergsteiger Capri Kombi-Kinderwagen verfügt über große Luftreifen auf Chromfelgen sowie um 360 Grad schwenkbare Räder, was ihn wendig und im Alltag zu einem perfekten Begleiter macht. Er lässt sich mit wenigen Handgriffen kompakt zusammenlegen. Für den sicheren Transport im Auto bringt der Capri Kombi-Kinderwagen eine Babyschale mit. Überzeugend im Test waren auch die verschiedenen Aufsätze, die mit einem Clipsystem am Wagen befestigt werden können. Das einzige Manko hier: An der Babywanne fehlten die Trageschlaufen, sodass der Transport von Baby ohne dem Kinderwagen sehr umständlich wird, zum Beispiel wenn das Baby noch schläft und nicht aufgeweckt werden soll.

Stabilität und Sicherheit

Der Capri Kombi-Kinderwagen von Bergsteiger macht einen soliden und überaus stabilen Gesamteindruck. Die Lufträder ermöglichen die Nutzung bei Schnee oder auf Waldwegen, was bei den vergleichbaren Modellen nicht selbstverständlich ist. Viele Vorteile im Alltag bieten auch die schwenkbaren Vorderräder, die sich nach Bedarf auch feststellen lassen.

In Punkto Sicherheit erfüllt der Capri Kombi-Kinderwagen die europäische Sicherheitsnorm EN1888. So sorgen die hintere zentrale Fußbremse, der fünf-Punkte-Gurt, der abnehmbare Sicherheitsbügel und die Stoßdämpferfederung für eine sichere und komfortable Fahrt. Bei Regen oder der starken Sonneneinstrahlung schützen der Regen- oder der Sonnenschutz.

Knorr-Baby Kombi-Kinderwagen Voletto

Knorr Kombikinderwagen

Knorr Kombikinderwagen*

Der Knorr-Baby Kombi-Kinderwagen Voletto kann bereits ab dem Säuglingsalter bis zum Kleinkindalter genutzt werden. Der umfangreiche Zubehörset umfasst eine Tragetasche, einen Sprotwagenaufsatz sowie einen Verdeck mit Wetterschutz, Wickeltasche mit Wickelauflage, eine Fußdecke sowie einen Sonnenschirm.

Handhabung und Wendigkeit

Mit seinem 10,5 Kg Gewicht ohne Aufsatz gehört der Kombi-Kinderwagen Voletto von Knorr-Baby zu dem Leichtgewicht in seiner Preisklasse. Auch zusammengeklappt ist er gerade einmal 99 x 42 x 62 cm groß. Damit lässt er sich auch im kleinsten Kofferraum gut verstauen.

Stabilität und Sicherheit

Sein Leichtgewicht und gute Fahreigenschaften verdankt der Kombi-Kinderwagen Voletto von Knorr-Baby seinem soliden Aluminiumrahmen und den kugelgelagerten Lufträdern. Zusätzlich verfügt der Kinderwagen über eine verstellbare Federung, die manuell so eingestellt werden kann, dass auch das Befahren von unebenen Straßenwegen und Waldwegen kein Problem mehr darstellt. Das schwenkbare Vorderrad ist nach Bedarf feststellbar.

Für Sicherheit sorgt der fünf-Punkt-Sicherheitsgurt an dem Sportwagenaufsatz sowie der abnehmbare Sicherheitsbügel.

TFK X3 & BeSafe Design Set

BeSafe

BeSafe*

Der TFK X3 ist der Nachfolger des Joggster X2 und kommt in einer Sonderedition mit einer Quickfix-Wanne und dem BeSafe-iZi Go. Mit seinen schnell wechselbaren Vorderradsystem, das ihn schnell zu einem Sportrad oder einem echten Joggerbuggy verwandelt, hebt der TFK X3 von der Konkurrenz ab.

Handhabung und Wendigkeit

Der TFK X3 ist ein wendiger, kompakter und vielseitig einsetzbarer Kinderwagen. Der feststellbare Twist Vorderrad macht aus dem X3 einen wendigen Begleiter in jedem Gelände und auf jedem Untergrund. Damit vereint der TFK X3 das sportliche Design eines Dreiradwagens mit der stadttauglichen Wendigkeit eines robusten Kombi-Kinderwagens.

Ob als Liege, Wanne oder Sitz: Mit der Quickfix-Wanne ist der X3 von TFK bereits ab dem Säuglingsalter bis hin zum Kleinkindalter von etwa 18 Monaten nutzbar. Die Quickfix-Wanne punktet auch durch ihre Größe und Komfort, ohne dabei auf die Funktionalität verzichten zu müssen. Im Lieferumfang enthalten ist auch eine komfortable Babymatratze sowie ein Moskitonetz. Der Reißverschluss am hinteren Verdeck sorgt zudem für eine optimale Luftzirkulation in der Wanne. Ein positiver Nebeneffekt für die Eltern: Durch die Öffnung haben sie ihr Baby immer im Blick.

Sicherheit und Stabilität

Die luftbereiften 12 Zoll Räder und die Federung federn jede Untergrundunebenheit souveren ab und sorgen für eine komfortable Fahrt. Weiter verfügt der Kinderwagen über eine Feststellbremse, einen ergonomischen Tragegriff und einen breiten fünf-Punkt-Gurt. Der Bezug ist abnehmbar und bei 40 Grad Celsius in der Waschmaschine waschbar. Die Babyschale lässt sich mit zwei Handgriffen vom Kinderwagen lösen und im Auto entweder mittels dem drei-Punkt-Gurt oder einer Isofix-Vorrichtung befestigen.

Fazit zum Kinderwagen Test 2014

Die Auswahl an Kinderwägen am Markt reicht von Klassisch über Modern bis hin zu einem Retro-Look und auch in Punkto Preis lassen sich die Hersteller die Grenze nach oben frei. Letztlich hängt es von den individuellen Bedürfnissen und von den zur Verfügung stehenden Mitteln ab, welcher Kinderwagen das Rennen macht. Er darf nur nicht schwerwiegende Sicherheitsmängel aufweisen, gesundheitsgefährdende Inhaltsstoffe beinhalten und zu klobig sein, dann steht einer komfortablen und sicheren Fahrt nichts mehr im Wege.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net sergeblack
Produktbilder: Amazon.de

 

2 Kommentare
  1. Gunnar sagte:

    Als künftiger Patenonkel, habe ich die werdenden Eltern bei ihrer Shoppingtour begleitet und mensch war das ein Abenteuer. Wie im Artikel genannt. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich stehen Sicherheit und Komfort ganz weit oben auf der Prioritätenliste, aber das Preisklassen von 800+ Euro nicht selten geknackt werden, hätte ich mir niemals vorstellen lassen.

    Antworten
  2. Maya sagte:

    Hi,
    vielen Dank für euren tollen Beitrag. Wir sind zwar grad mal in der Kinderwunsch Phase, aber ich browse schon die ganzen Tage nach Kinderwagen. Dabei bin ich auch auf euren Beitrag hier gestoßen. Der Bergsteiger ist schon echt cool, und ne richtige Erleichterung zu wissen, dass man nicht knapp 1000 Euro für ein gutes Kombimodell ausgeben muss.

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.