Kindersitz Test 2015

Kindersitz Test 2015

Kindersitze sind im Auto die Lebensversicherungen für unsere Kids. Es ist daher also besonders wichtig, dass man nur die besten Kindersitze kauft. Eine kleine Übersicht soll unser Kindersitz Test 2015 verschaffen. Unterteilt in den Gruppen 0 bis 13, 0 bis 18 und 9 bis 18 Kilogramm bieten wir in diesem Artikel eine erste Auswahl.

Kindersitz Test

Kindersitze bis 13 Kilogramm

[dropcap]J[/dropcap]ährlich erscheinen neue Modelle auf dem Markt, die sich für die verschiedenen Gewichtsklassen und Altersgruppen eignen. Auch für die Kleinsten muss dabei natürlich gesorgt sein; deshalb traten in der Kategorie bis 13 Kilogramm ganze 9 Modelle an, die insgesamt der niedrigen bis hin zur gehobenen Preisklasse entstammen. Für die Eltern gilt bei der Auswahl sich keineswegs nur nach dem Preis zu richten, sondern vor allem die Qualitäten zu beachten.

Recaro Privia

Amazon Image

Als Testsieger bei der Stiftung Warentest ging der Kindersitz Recaro Privia hervor und wurde mit einer Gesamtnote von 1,3 bewertet. Relevant für das Ergebnis waren die Kategorien Handhabung, Unfallsicherheit und Ergonomie, worin der Kindersitz durchgängig die Testnote „Gut“ erhielt. In der Kategorie Schadstoffprüfung konnte sogar ein „Sehr Gut“ verteilt werden.

Römer Baby-Safe plus SHR II

Amazon Image

Dicht gefolgt kommt der Kindersitz Römer Baby-Safe plus SHR II, der mit einer Gesamtnote von 1,7 und guten Bewertungen in den Kategorien Unfallschutz und Ergonomie punkten kann. Ein paar Abzüge hat es lediglich beim Seitenaufprallschutz gegeben, wohingegen die Materialien frei von jeglichen Schadstoffen waren. Alles in allem hält sich auch hier ein gesundes Gleichgewicht. Preislich lassen sich die beiden Kindersitze in der goldenen Mitte einordnen; zwischen 120 und 170 Euro.

Maxi-Cosi Citi SPS

Amazon Image

Der wohl günstigste Kindersitz im Teilnehmerfeld, der Maxi-Cosi Citi SPS, konnte mit einer Gesamtnote von 2,0 und gutem Feedback bezüglich einiger positiver Eigenschaften abschließen. Besonders zufrieden waren die Tester mit der äußerst leichten Babyschale, der bequemen Befestigungsmöglichkeit mittels Auto-Dreipunktgurt und natürlich mit dem überaus passablen Preis von gerade mal 75 Euro. Dem gegenüber steht der Maxi-Cosi MiloFix. Eine Gesamtnote von 2,3 und ein stattlicher Preis von 269,99 Euro ordnen ihn im mittleren Testfeld ein. Gute Noten konnte der Kindersitz nur in den Kategorien Ergonomie und Unfallschutz ergattern, gesundheitsgefährdende Schadstoffe wurden allerdings auch keine festgestellt.

Kindersitze bis 18 Kilogramm

Für die zweite Gruppe der Kindersitze, zuständig für ein Gewicht zwischen 0 und 18 Kilogramm, gab es unfassbar viele Teilnehmer. Das machte es den Testern nicht leicht eine übersichtliche Rangliste zu erstellen. Die meisten Kindersitze kommen mit einem Preis zwischen 100 und 200 Euro nach Hause, doch einige Modelle befinden sich auch deutlich darunter oder drüber. Was das im Endeffekt bedeutet wird nun im Folgenden geklärt.

Cam Gara

Amazon Image

Eine der vorderen Platzierungen belegt der Cam Gara Kindersitz, der sich für Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren eignet. Überzeugend war der hoch angesetzte Maßstab für Komfort, ebenso wie seine einfach zu bedienenden Einstellungsmöglichkeiten, wodurch es zu hoher Flexibilität und Mobilität kommt. Die strapazierfähigen und hochwertigen Materialien garantieren zudem eine lange Nutzungsdauer. Der höhenverstellbare Sicherheitsgurt sorgt darüber hinaus für einen bequemen Sitz. Mit einem Preis von gerade mal 109,00 Euro ist er eine große Empfehlung.

Concord Ultimax 3 Isofix

Amazon Image

Nur, weil manche Kindersitze teurer sind, muss das noch lange nichts über deren Qualität aussagen. Beim Concord Ultimax 3 Isofix Kindersitz ist jedoch alles richtig gelaufen. Zwar muss man bei seinem stolzen Preis von 329,00 Euro tiefer in die Tasche greifen, doch bekommt man dafür auch überragende Qualität und Sicherheit. Er eignet sich für Kinder von bis zu 4 Jahren und lässt sich damit nach und nach von der Babyschale in einen funktionsfähigen Kindersitz umbauen. Er passt sich der wachsenden Größe des Kindes optimal an und wird dank der Isofix-Befestigung sicher und schnell gegen oder in Fahrtrichtung positioniert.

Cosmo SP

Amazon Image

Den Beweis, dass es nicht immer teuer sein muss, erbringt der Disney Kindersitz Cosmo SP. Trotz seiner 98,80 Euro kommt es zu keinen Einschränkungen in Sicherheit und Komfort, die nach wie vor höchste Priorität besitzen. Sein gepolsterter 5-Punkt-Sicherheitsgurt sowie das alarmgesicherte Gurtschloss lassen den Nachwuchs stets in Sicherheit verweilen. Auch der optimierte Seitenaufprallschutz sowie der herausnehmbare Sitzverkleinerer verschaffen den Neugeborenen zusätzlichen Halt. Zuletzt überzeugen die weichen Polster und die variationsreich verstellbare Sitz- und Liegeposition von der Qualität dieses Kindersitzes.

Kindersitze von 9 bis 18 Kilogramm

Für etwas ältere und größere Kinder eignen sich die Sitze von 9 bis einschließlich 18 Kilogramm. Auch hier sind alle Preisklassen und Qualitäten vertreten, sodass eine gute Auswahl nur durch Studieren einschlägiger Testberichte wie bei der Stiftung Warentest möglich ist. Letztlich gilt es dabei immer ein Modell mit ausgewogenem Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Cybex Juno 2-fix

Amazon Image

Einer der überzeugendsten Teilnehmer war der Cybex Juno 2-fix. Sein Preis von 143,00 Euro und eine Endnote von 1,4 machen ihn bei der Stiftung Warentest zu einem unwiderstehlichen Modell. Abgesehen davon konnte der Kindersitz in den Kategorien der Unfallsicherheit und der unkomplizierten Handhabung punkten. Auch Schadstoffe suchen die Experten vergebens. Zuletzt macht ihn auch die hervorragende Ergonomie zu einer wahren Empfehlung für alle Eltern.

Römer Britax FIRST CLASS plus

Amazon Image

Lohnenswert wäre auch die Anschaffung des Römer Britax FIRST CLASS plus, der mit 139 Euro einen ganz ähnlichen Preis wie der Cybex Juno 2-fix aufweist. Eines der wichtigsten Kaufargumente für dieses Modell stellt die rückwärtsgerichtete Positionierung dar. Doch auch seine solide Verarbeitung darf beim Kauf nicht vernachlässigt werden. Insgesamt eine gute Alternative zum vorangehenden Testsieger.

Chicco Oasys 1 Isofix

Amazon Image

Auf diese Faustregel darf man sich nicht immer verlassen. Dass sie aber hin und wieder zutrifft, beweist der Chicco Oasys 1 Isofix. Mit 299 Euro gehört er sicherlich nicht zu den günstigen Modellen, doch bietet er dafür dem Käufer eine reichhaltige und qualitätsreiche Ausstattung. Dennoch gab es einige Punktabzüge, weshalb es im Endeffekt nur zu einer Gesamtnote von 2,0 gekommen ist. Maßgeblich für diese Abzüge waren der hohe Anschaffungspreis und das zu hohe Eigengewicht. Abgesehen davon prahlt der Kindersitz mit guten Eigenschaften in den Bereichen Handhabung, Ergonomie und Gesundheit. Wer über das zusätzliche Budget verfügt, ist mit der Anschaffung dieses Modells sehr gut beraten.

Fazit

In allen Alters- und Gewichtsklassen gibt es hervorragende Testsieger. Bemerkenswert dabei ist, dass die Sicherheit eines Kindersitzes nicht maßgeblich vom Kaufpreis beeinflusst wird. Es gibt Kindersitz Testsieger für 300-400 Euro, aber eben auch für bereits 75 Euro. Je nach dem wie die eigenen Vorstellungen gestalten sind, kann man bereits für sehr kleines Geld einen sicheren Kindersitz kaufen.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Manuela Sammer





-Anzeige-