Hilfe, wir bekommen eine Frühlingsbaby! – Was ihr für ein Frühlingskind alles braucht und planen könnt

© panthermedia.net /evgenyataman
Fruehling Baby | © panthermedia.net /evgenyataman

Das Abenteuer Schwangerschaft ist etwas ganz besonderes und einzigartig, egal ob es sich um eine erste Schwangerschaft handelt oder um eine Folgeschwangerschaft. Knapp 40 Wochen wächst das Baby und der Bauch der Mama, bevor der große Tag der Geburt mit der größten und schönsten Überraschung auf die werdenden Eltern wartet, dem kleinen neuen Leben.

Die Geburt im Frühling planen

Fruehling Baby | © panthermedia.net / anatols
Fruehling Baby | © panthermedia.net /
anatols

Geburtsvorbereitungskurse, Fachlektüren aller Art, Internetforen und Gesprächsgruppen, es gibt viele Informationsangebote für werdende Eltern, auch für die Zeit nach der Geburt. Doch abseits allen Wissens über die Geburt und die Pflege eines Neugeborenen, spielt der Geburtsmonat eine wichtige und entscheidende Rolle. Wenn dieser in den Frühling fällt, dürfen sich werdende Eltern und das Baby auf etwas ganz besonderes freuen.

Der errechnete Geburtstag ist der Tag, auf den alle werdenden Eltern hinarbeiten. Und im Frühling, wenn draußen das Leben erwacht und Blumen und Bäume blühen, dann wächst auch die Familie und einen kleinen neuen Erdenbürger, ein Frühlingsbaby. Endlich das eigene Wunder in den Händen zu halten. Dabei spielt der Geburtsmonat eine entscheidende Rolle.

Dieser gibt nicht nur das Sternzeichen des neuen Erdenbürgers vor, der Geburtsmonat bestimmt auch die Schwangerschaft und die Planungen im Frühling als neue Familie. Doch worauf ist bei einem Frühlingskind zu achten, was braucht ein Frühlingskind und was man im Frühling alles mit einem Neugeborenen machen kann, das ist fast so schön, wie der Frühling selbst.

Vorbereitungen: Was braucht ein Frühlingsbaby?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL0lRZ2dnNEpTUUxzIiB3aWR0aD0iNjgwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

Für Frühlingsbabys gibt es bei der Erstausstattung abseits der bekannten Basics ein paar Besonderheiten. Die Erstausstattung in Babys Kleiderschrank sollte immer aus Naturfasern bestehen, damit Babys Haut atmen kann. Da das Wetter gerade im Frühling von Minustemperaturen bis hin zu sommerlichen Temperaturen reichen kann, muss das Kleidungs-Repertoire entsprechend weit gefächert sein. Hier macht es Sinn, um ein paar Basic-Teile zu investieren.

Für Frühlingsbabys gehört beispielsweise eine warme Winterjacke genauso dazu, wie eine leichte Baumwolljacke, passend dazu Baumwollmütze und eine Wollmütze, die vor Kälte schützt. Auf einen Schneeanzug für Frühlingsbabys kann man dank vieler Accessoires ruhig verzichten. Das Lammfell eignet sich hervorragend für Frühlingskinder, denn es hält nicht nur schön warm, wenn es draußen kalt ist, sondern kühlt auch in den warmen Monaten des Jahres. Von daher passen Lammfell und Frühlingsbabys das ganze Jahr wunderbar zusammen.

Für den kompletten Outdoor-Spaß mit dem Baby gibt es viele Angebote. Das Frühlingsbaby sollte mit ein Mückenschutz am Kinderwagen die wärmeren Tage an der frischen Luft genießen, ohne das Mama und Papa Angst vor Mücken haben müssen. Im Sommer hält der dann auch die Wespen fern. Ein Regenverdeck ist sinnvoll und kann mit einem Sonnenschirm oder mit einem Sonnenschutztuch ergänzt werden.

Das Baby ist da. Was kann ich mit meinem Frühlingsbaby alles unternehmen?

Baby spielt © panthermedia.net / Patryk_Kosmider
Baby spielt © panthermedia.net /
Patryk_Kosmider

Luft und Sonne tun uns gut, auch dem Baby. Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, kann man gemeinsam mit dem Baby fast alles machen. Spaziergänge tun zu jeder Zeit gut, im Frühling die Welt zu entdecken ist besonders schön. Eine Picknickdecke im Kinderwagen und schnell ist überall der richtige Platz für eine Pause, Zeit zum Spielen, Zeit zum Wickeln und Zeit zum Füttern und Entdecken.

Die Träume des Winters werden im Frühling wahr, im wahrsten Sinne des Wortes. Mit einem Frühlingsbaby lässt sich die Welt neu entdecken und dabei spielt das Frühlingswetter eine untergeordnete Rolle. Denn egal ob draußen auf Entdeckungstour mit Kinderwagen oder Tragetuch, oder an regnerischen Tagen gemütlich Zuhause, mit der perfekten Ausstattung fühlt sich der neue Erdenbürger überall wohl. Eltern helfen dabei und brauchen ein sicheres Gefühl, das richtige zu tun und gut vorbereitet zu sein.

Fazit zum Thema Frühlingsbaby

Mit den richtigen Frühlingsaccessoires für das Baby und ganz viel Liebe im Gepäck steht dem Frühling und dem Beginn der kleinen Entdeckungsreise als Familie nichts mehr im Weg. Für den kompletten Outdoor-Spaß mit dem Baby gibt es viele Angebote, so kann das Frühlingsbaby mit ein Mückenschutz am Kinderwagen die wärmeren Tage an der frischen Luft genießen, ohne das Mama und Papa Angst haben müssen. Im Sommer hält der dann auch die Wespen fern. Ein Regenverdeck ist sinnvoll und je nach eigenem Geschmack kann man auf einen Sonnenschirm am Kinderwagen setzen, oder auf Sonnenschutztücher.

Hilfe, wir bekommen eine Frühlingsbaby! – Was ihr für ein Frühlingskind alles braucht und planen könnt
Artikel bewerten

Eingehende Suchanfragen für diese Seite:





-Anzeige-