Hello Kitty für unsere Girls bis 7 Jahre

So geht´s ab in den Sommer!

Hello Kitty fuer Girls
Hello Kitty fuer Girls

Was hat einen weißen Kopf der doppelt so groß ist wie der ganze Körper, keinen Mund aber dafür sechs Schnurrhaare, die links und rechts an der kleinen gelben Nase sprießen und zwei kleine pechschwarze Äuglein, die immer ein wenig erstaunt dreinzublicken scheinen? Das Rätsel, das jeden Erwachsenen vielleicht zunächst ins Grübeln kommen lässt, kann von nahezu jedem kleinen Mädchen rund um den Globus zweifelsfrei gelöst werden. Die Rede ist von Kitty White, besser bekannt unter dem Namen „Hello Kitty“.

[dropcap]D[/dropcap]as wohl populärste Kätzchen der Welt wurde 1974 im Auftrag der heutigen Kultmarke Sanrio entworfen und hält seither einen scheinbar nie enden wollenden Triumphzug in die Kinderzimmer dieser Welt. Vor allem kleine Mädchen bis zu sieben Jahren sind fast ausnahmslos angetan von der beliebten Zeichenfigur, die nach Angaben ihrer Erfinder in einem Vorort von London als Töchterchen von Mary und George und ihrer Zwillingsschwester Mimmy White zur Welt gekommen ist und dort bis heute lebt. Seit jenem Tag sind fast 40 Jahre vergangen. Jedoch nennenswert verändert hat sich in dieser langen Zeit kaum etwas.

Hello Kitty

Hello Kitty ist dieselbe liebenswürdige Erscheinung geblieben, mit der schon die Mütter gespielt haben, deren Kinder (und vielleicht sogar Kindeskinder) sich heute an dem niedlichen Kätzchen erfreuen. Seit jeher ist dabei das liebenswerte Geschöpf so groß, wie fünf aufeinandergestapelte Äpfel hoch sind und wiegt so viel wie drei Äpfel zusammen. Diese zugegebenermaßen für Erwachsene etwas vagen Angaben von Größe und Gewicht des Mädchenlieblings geben Kindern eine leicht nachvollziehbare bildliche Vorstellung davon, wie groß und wie schwer das Kätzchen „in echt“ sein mag.

Sanrio hat mit dem hübschen Katzenmädchen genau den Geschmack seiner zunächst angedachte Zielgruppe getroffen. Wenngleich sich im Laufe der Jahrzehnte durchaus auch zunehmend Teenager und selbst Erwachsene als begeisterte Anhänger des berühmten Kätzchens geoutet haben.

Die mit diesem Erfolg einhergehende Nachfrage nach Fanartikeln konnte Sanrio durch zahlreiche Lizenzverkäufe problemlos abdecken. Das Angebot, das sich 1975 noch auf einen kleinen Geldbeutel beschränkte, auf dem die süße Kitty mit der Überschrift „Hello!“ abgebildet war und der damals für gerade mal 240 Yen (umgerechnet 1,70 Euro) über den Ladentisch ging, hat sich inzwischen um unzählige Produkte erweitert. Kaum ein Artikel, auf dem noch nicht das kultige Katzenkopflogo prangte.

Hello Kitty Mode

Von der Unterwäsche über Pullover, Shirts, Jacken, Schals oder Mützen, Mode- oder Haarschmuck, Accessoires wie Taschen, Sonnenbrillen und auch Sonnenhüte füllen die Kleiderschränke und Regale in den Mädchenzimmern.

Bereits abermillionenfach wurden „Hello Kitty“ Geburtstagsparties gefeiert, bei denen die Gäste vom Konterfei des Kätzchens von den bunten Papptellern- und bechern, Strohhalmen, Servietten, Girlanden, Luftballons sowie Torten- oder Muffinauflegern aus angestrahlt wurden. Natürlich durften und dürfen die berühmten Mitgebseltüten, selbstredend ebenfalls mit dem Kittyfigürchen bedruckt, am Ende der Party keinesfalls fehlen. Sind die Tütchen schließlich auch noch mit richtigen “Hello Kitty”-Süßigkeiten bestückt, kenn die Freude für gewöhnlich keine Grenzen. Selbst auf Urlaubsreisen muss auf das lieb gewonnene Idol nicht verzichtet werden.

Hello Kitty Kleid
Hello Kitty Kleid

Reisetaschen, Koffer und Kulturbeutelchen bieten jede Menge Platz, damit alles Wichtige mit in die Ferien genommen werden kann. Sogar am Strand ist “Hello Kitty” nicht mehr wegzudenken. Stolz führen die kleinen Badenixen dort die neuesten Bikinis und Badeanzüge vor. Legen sich auf das ebenfalls mit Kittymotiv bedruckte Badetuch und schlendern in den passenden Flipflops und Strandkleidchen durch den Sand.

Für die Kleinsten gibt es zuckersüße Sandspielsets, Wasserbälle, Schwimmreifen- und flügel oder Luftmatratzen in Kätzchenlook. Wer schon lesen kann, schmökert in der Sonne in einem der liebevoll gestalteten Geschichtenbüchern, blättert durch die neueste Zeitschrift oder vertraut die neuesten Urlaubsgeheimnisse seinem “Hello Kitty”- Tagebuch an. In praktischen Strandtaschen und Rucksäcken können problemlos „Hello Kitty“-Erfrischungsgetränke und Naschereien verstaut werden.

Hello Kitty Klamotten

Schicke Sommerfrisuren lassen sich übrigens perfekt mit den wunderschönen Haargummis und Spängchen stylen. Kitty White selbst präsentiert sich auch gerne mal sonnengebräunt, statt mit schneeweißen Gesichtchen und passt sich so auch noch ideal den Sommermonaten an. Wer abends im fremden Hotelbett ganz schlecht einschlafen mag, kuschelt sich an seine Plüschausgabe des Lieblingskätzchens und fühlt sich dann ganz schnell wie zuhause, auch wenn die heimische “Hello Kitty”- Bettwäsche vermutlich fehlt. Daheim geht nach den Sommerferien der liebenswerte Hype weiter.

Am ersten Schultag präsentieren die Abc-Schützen glücklich ihre “Hello Kitty”- Zuckertüten, Schulranzen, Turnbeutel und Federmäppchen. In der Pause werden die belegten Brote aus der passenden Brotzeitbox verzehrt und mit einem Schluck aus der Kitty Trinkflasche hinuntergespült. Die neu gewonnenen Schulfreunde können sich nach Schulschluss in das “Hello Kitty”- Freundebuch eintragen.

Man kann es nicht anders sagen, als das “Hello Kitty” eine treue Begleiterin in wirklich allen erdenklichen Lebenslage ist, die sich auch nicht zu schade ist, bei Bedarf ein paar Tränen zu trocknen. Denn natürlich gibt es auch Taschentücher mit Kittymotiv. Das treue Kätzchen lässt seine kleinen Fans auch an nassen Sommertagen ganz sicher keinesfalls im Regen stehen. Dafür sorgen goldige Regenschirme, Regencapes und Gummistiefel.

Fazit

Hello Kitty
Hello Kitty Dose*

Der deutsche Handel ist glücklicherweise mit all diesen Hello Kitty Produkten, die die Herzen der kleinen Mädchen höherschlagen lassen, bestens ausgerüstet. Anbieter wie der bekannte Ottoversand bieten sogar eine breite Palette von etwa 300 hochwertigen Lizenzprodukten unter den Rubriken Kinderkleidung und Spielzeug an. Dazu gibt’s hier mehr. Es besteht also kein Zweifel. Die kleine Kitty White mit dem Herz aus Gold hat sich ganz rührend in unsere eigenen Herzen gestohlen.

Kaum eine Frau, die ernsthaft bestreitet jemals ein, und wenn auch noch so kleines, „Hello Kitty“-Utensil besessen zu haben. Spätestens seit dem zweiten großen Erfolgsboom Mitte der 90er Jahre gibt es wohl auch kein kleines Mädchen mehr, das nicht dem Charme des Zeichenkätzchens, das so gerne Kekse backt und am liebsten Apfelkuchen nascht, erlegen wäre. Warum auch nicht?

Kitty White ist weder zickig, streitsüchtig noch gewalttätig. Sie sammelt gerne niedliche Dinge, ist tierlieb, geht gerne in die Schule und genießt es, Zeit mit ihrer Familie und ihren Freunden zu verbringen. So wird sie ganz schnell zu mehr als nur dem niedlichen Gesicht einer Erfolgsmarke. Sie wird zum echten Vorbild und zur idealen Begleiterin für den Sommer!

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Joana Kruse
Produktbilder: babybutt-de.erwinmueller.com





-Anzeige-

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*