Handgemacht: Babykleidung selbst anfertigen

Babykleidung herstellen

Strampler, Body, Lauflernschuhe, Mützen und warme Jäckchen: In der Auswahl der passenden Kleidung für die Kleinsten bietet sich eine grenzenlose Auswahl, die gerade frisch gebackene Mütter und Väter schnell vom eigentlichen Vorhaben abbringt. Sperrt sich das eigene Budget gegen kostspielige Marken-Babykleidung? Passt die Hose, die Mütze oder der Pullover nicht optimal? In diesem Fall tragen sich viele Eltern mit dem Gedanken, Babykleidung selbst anzufertigen.

DIY und Handarbeit boomt

[dropcap]G[/dropcap]erade in den letzten Monaten und Jahren hat sich ein regelrechter Boom um die Handarbeit entwickelt. In kaum einer Zeit war Stricken, Häkeln und Nähen so angesagt wie in den heutigen Tagen. Gerade im Mutterschutz oder in der Elternzeit, bleibt mehr Freiraum und damit genug Luft, um niedliche Babykleidung selbst anzufertigen. Darüber hinaus ist es Ihnen möglich, Ihre Favoriten und Motive auf dem Strampler, dem Shirt, dem Schlafsack aufzunähen und auf diese Weise ein unverwechselbares Einzelstück zu kreieren.

Statistik: Was können Sie selber machen? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Selbstgemachte Babykleidung liegt voll im Trend

In kaum einer anderen Altersspanne wachsen die Kleinen so schnell aus den Hosen heraus wie im Kleinkindalter. Dies stellt den Großteil der Eltern vor eine kostspielige Herausforderung, da bietet es sich an, Pullis und Hosen sowie Sommerkleidchen selbst herzustellen. Es ist nicht von der Hand zu weisen: Etwas Geschick und Fingerspitzengefühl gehören dazu. Doch gerade die Einsteiger und Anfänger finden im World Wide Web zahlreiche Impressionen und Anregungen für zukünftige Projekte sowie passende Einstiegsanleitungen. In diesem Zusammenhang ist von den DIYs die Rede – diese Abkürzung hat sich für alle Ratgeber und Anleitungen eingebürgert und fast das englische „Do it yourself“ zusammen.

nähen

Schritt für Schritt zum ersten Handarbeitsprojekt

Möchten Sie nun mit dem ersten Projekt starten und Babykleidung selbst anfertigen? In diesem Fall ist Ihnen anzuraten, die passenden Materialien bereitzulegen und sich mit den Basics auszustatten. Für jede Handarbeitsform sind verschiedene Materialien und Geräte notwendig. Eine der günstigsten Einstiegsformen ist zweifelsohne Häkeln und Stricken: Sie benötigen nichts weiter, als ein paar Stricknadeln und Häkelnadeln. Das passende Garn und Wolle finden Sie in den gängigen Handarbeits- und Onlineshops. Möchten Sie ein optimales Ergebnis erreichen, ist es empfehlenswert, zu den bewährten Markenklassikern zu greifen. Diese sind zum Teil zu einem äußerst günstigen Preis in größeren Zusammenstellungen erhältlich.

Amazon Image

Folgende Hersteller bestimmen die Handarbeit Szene:

  • Jungahns-Wolle,
  • Lana Grossa,
  • Schachenmayr,
  • LANG,
  • Schoppel,
  • Rico Design,
  • Myboshi und
  • Bergere de Franc.

Achten Sie beim Kauf der passenden Wolle auf die Qualität, um im Anschluss ein lauschiges Kleidungsstück anzufertigen, das weder kratzt, noch unangenehm auf der Haut auffliegt. Gerade die Kleinsten sind in diesem Zusammenhang äußerst empfindlich. Bevor Sie Wolle bestellen, werfen Sie einen Blick auf die Menge, die eine Anleitung verlangt – diese ist in Gramm angegeben.
[box type=infobox]Möchten Sie Baby Kleidung nähen?
Möchten Sie Babykleidung nähen, benötigen Sie eine Nähmaschine, Stoffe sowie Nähgarn. Setzen Sie zum ersten Mal an einer Nähmaschine, so machen Sie sich mit den Funktionen des Gerätes vertraut und testen die einzelnen Handgriffe. Erst wenn Sie in der Lage sind, eine ordentliche Naht gerade zu führen, sind Sie für das erste Projekt bereit. Überstürzen Sie diese Übungseinheiten nicht, andernfalls wird sich das in der Qualität der Babykleidung bemerkbar machen.[/box] Amazon Image

Die ersten einfachen DIY Projekte auswählen

Für die gängigsten Kleidungsstücke für Babys bieten sich die passenden Anleitungen und Schnittmuster an. Diese gilt es, auf den Stoffabschnitt zu übertragen und mit einer funktionstüchtigen Stoffschere herauszuschneiden. An den vorgegebenen Stellen nähen Sie das Kleidungsstück zusammen und bringen im Anschluss Innenfutter an.

Starten Sie mit einfachen Anleitungen, wie zum Beispiel

  • eine Windeltasche,
  • eine Wickeltasche,
  • eine kleine Mütze oder
  • ein Schal.

Drucken Sie sich die einzelnen Schnittmuster aus, und fertigen – wenn nötig –  benötigt eine Schablone an. In diesem Fall ist es möglich, auch beliebig zum nächsten Zeitpunkt zu wiederholen.
[flexvid]

[/flexvid]

Fazit

Ob Nähen, Stricken oder Häkeln – kaum ein Kleidungsstück versprüht mehr Charme als handgefertigte Baby Mode. Doch vor dem Lohn stehen Schweiß und feste Übungseinheiten. Starten Sie erst dann in die ersten einfachen Projekte, wenn Sie sich mit den Grundfunktionen und Basics vertraut gemacht haben. Achten Sie auf den Schwierigkeitsgrad der jeweiligen Anleitung und schaffen sich vorab eine Grundausstattung für die jeweilige Handarbeitstechnik an. Tauschen Sie sich mit anderen Müttern und Vätern über selbstgemachte Babykleidung aus und holen sich auf diese Weise kreative Impressionen.

Weiterführende Links zur Information

http://handarbeiten.isar-mami.de/naehen/anleitungen-schnittmuster-kostenlos-naehen/

Bildquellen
Artikelbild 1: © panthermedia.net /Thomas Lammeyer
Bild Artikelmitte: © panthermedia.net /Thomas Francois

Eingehende Suchanfragen für diese Seite:





-Anzeige-