Glückliche Mutter mit Neugeborenen | © panthermedia.net / mishatc

Glückwunschkarten zur Geburt | Geburtskarten günstig kaufen oder Geburtskarten selbst machen?

Geburtskarten liegen mittlerweile seit einigen Jahren wieder voll im Trend. Kein Wunder – verschickt man mit ihnen doch einen Teil seines größten Glücks und lässt Verwandte, Freunde und Bekannte an seinem Baby teilhaben. Doch wie immer wenn etwas sehr beliebt ist, wird die Auswahl sehr groß. Geburtskarten günstig kaufen oder Geburtskarten selbst machen ist dabei die Hauptfrage.

Geburtskarten günstig kaufen

Fertige Glückwunschkarten

[dropcap]F[/dropcap]ertige Glückwunschkarten gibt es praktisch überall zu kaufen. Ideal wenn man zu wenig Zeit hat sich um die Details zu kümmern und man sich vielleicht schon ohnehin im Stress befindet. Zum Teil werden diese allgemeinen Geburtskarten bereits im Krankenhaus angeboten (wobei diese in der Regel recht teuer sind). Besser ist es den Partner zu bitten in den Geschäften vor Ort zu schauen. Beliebte Drogerieketten wie DM oder Rossmann sollten solche Karten ebenfalls günstig im Angebot haben und man kann einiges an Geld sparen. Gut für uns, denn Kosten werden wir mit Windeln & Co. noch genug haben. Wer also eine preiswerte und schnelle Glückwunschkarte zur Geburt sucht ist vor Ort im Einzelhandel am besten aufgehoben.

Individuelle Glückwunschkarten

Individuelle Glückwunschkarten | © panthermedia.net / nem44a

Individuelle Glückwunschkarten | © panthermedia.net / nem44a

Neben den fertigen und allgemeinen Geburtskarten gibt es auch die Möglichkeit individuelle Glückwunschkarten anfertigen zu lassen. Das ist so beliebt geworden, dass sich im Internet dazu ganze Dienstleisterwebseiten entwickelt haben. Die bekanntesten Anbieter wie babykarten-paradies.de sind dabei so professionell geworden, dass wirklich jeder seine Karte gestalten und in Auftrag geben lassen kann. Man braucht keinerlei Vorkenntnisse und die Ergebnisse sehen top aus. Auf der hier als Beispiel genutzten Seite heißt es dazu:

[…] „Mit Hilfe des Internets ist es einfach, kreativ zu werden und Geburtskarten selbst zu gestalten. Dabei ist es irrelevant, ob Sie sich für klassische oder moderne Geburtskarten, mit dem Sternzeichen, Geburtskarten in floralem Design mit Tiermotiven oder mit einem Engel oder mit Herzen und Sternchen entscheiden – auf babykarten-paradies.de bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Designvorlagen. Sie müssen nur noch ein schönes Foto Ihres Babys einfügen und schon ist Ihre personalisierte Karte zur Geburt fertig“ […]

Man kann also behaupten, dass individuelle Geburtskarten keinen echten Mehraufwand mehr zu den fertigen gekauften Glückwunschkarten vor Ort darstellen. Im Gegenteil; man muss für die Bestellung noch nicht einmal mehr vor die Tür gehen – das Laptop reicht. Sicherlich nicht verkehrt kurz nach einer Geburt. Je nach Anbieter werden die Karten übriges auch sehr zügig innerhalb weniger Tage verschickt, sodass diese kurz nach der Geburt bei unseren Freunden, Verwandten und Bekannten im Briefkasten liegen.

Geburtskarten selbst machen

Geburtskarten selbst machen | © panthermedia.net / Frank Pflügler

Geburtskarten selbst machen | © panthermedia.net / Frank Pflügler

Wer etwas Zeit mit bringt und auch sonst auf Basteln steht, kann seine Geburtskarten selbst machen! Vordrucke und Ideen gibt es im Internet reichlich. Besonders auf Pinterest haben wir eine breite Auswahl an Glückwunschkarten gefunden. Vom klassischen „Happy Birthday“, über gestempelte Karten bis hin zur ausgefeilten-kompliziert gefalteten Geburtskarte ist alles dabei.

Neben Pinterest sind noch die beiden Seiten fashionpuppe.com und deavita.com sehr zu empfehlen. Zum Teil sehr einfach zu bastelnde Karten dabei, die aber am Ende sehr toll und hochwertige ausschauen. Dabei ist es jedoch eigentlich fast egal ob nun gelungen oder ein bisschen neben der Spur; in jedem Fall sieht der Empfänger, dass man an ihn gedacht hat und sich mit ihm gemeinsam über das neugeborene Kind freuen möchte. Was gibt es schöneres, oder?!

[flexvid][/flexvid]

Fazit Glückwunschkarten zur Geburt

Ob man die Geburtskarten selbst machen oder ob man die Glückwunschkarten zur Geburt kauft; im Grunde ist es wohl Geschmackssache und bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Wir haben unsere Karten damals bestellt – deswegen würde ich jetzt auch dazu wieder tendieren. Die Versandzeit lag bei 2-3 Tagen und die Geburtskarten sahen so schön aus; das hätte ich selbst so nicht geschafft.

Wer ein Händchen für Selbstgemachtes hat kann aber die Glückwunschkarten zur Geburt auf jeden Fall auch im DIY-Design verschicken. Material dafür finden man günstig auf Amazon* und zum Teil auch noch vor Ort in Bastelläden.