Es gibt für alles das erste Mal – Mit Pampers auf eine großartige Reise (Sponsored Video)

Anzeige

Aufregend, emotional und einmalig. So würden wahrscheinlich viele Eltern ihr Leben beschreiben, wenn sie dieses mit Kindern teilen. Vor allem die erste Zeit nach der Geburt ist etwas ganz besonderes. Wir halten dieses kleine Menschlein in den Armen und können gar nicht in Worte fassen, wie es sich anfühlt. Eine Reise mit vielen ersten Malen wartet nun auf uns, die wir gemeinsam mit unseren kleinen Lieblingen verbringen dürfen.

[flexvid][/flexvid]

Eine großartige Reise mit Pampers

[dropcap]D[/dropcap]as Thema rund um die ersten Male mit unserem Baby, wird gerade ganz aktuell in der Kampagne „First“ von Pampers wundervoll gezeigt. Hier werden verschiedene erste Male beispielhaft gezeigt und vor allem wird deutlich gemacht wie besonders und emotional diese speziellen Momente zwischen Eltern und ihrem Kind sind. Viele neue Aufgaben kommen auf uns alle zu, wie das Stillen oder das Windelwechseln.

Diese und noch viele weitere Aufgaben warten auf uns Eltern. Sowohl vor, als auch nach der Geburt unserer Kleinsten brauchen wir vor allem in der ersten Zeit Unterstützung. Welche Pampers für euren kleinen Schatz am besten sind und noch mehr helfende Tipps und Tricks, könnt ihr auf pampers.de finden. Ein paar kurze Infos, die euch beim Thema Geburtsvorbereitung, Windelwechseln und Co. Hilfestellung geben sollen, haben wir hier für euch.

Wie hilfreich Geburtsvorbereitungskurse sein können

Bildschirmfoto 2016-06-21 um 12.22.00

Viele werdende Mamas besuchen sogenannte Geburtsvorbereitungskurse. Hier lernen sie verschiedene Techniken, die ihnen zum Beispiel während der Geburt helfen sollen, ganz natürlich ihre Wehenschmerzen zu lindern. Der Fokus dieser Übungen liegt voll und ganz auf der Schmerzlinderung und auch wenn nicht alle Frauen Wehen schmerzhaft wahrnehmen, können sie bei anderen umso stärker sein. Ein Vorteil, welcher von der natürlichen Schmerzlinderung ausgeht, ist der, dass dann bei der Geburt weniger bis gar keine Schmerzmittel oder ähnliches angewendet werden muss. Das ist nicht nur gut für die Mama, sondern vor allem für das Baby.

Doch das besondere an solchen Techniken aus dem Geburtsvorbereitungskurs ist mit Abstand, dass Mamas sie uch noch nach der Geburt gut einsetzten können. Wir alle sind in unserem Leben mit Sicherheit nicht nur einmal stressigen oder emotionalen Situationen ausgesetzt und Eltern sind das wahrscheinlich sogar noch häufiger. Hier können wir Mütter die entlernten Techniken zu unserem Vorteil nutzten. Um beim Stillen zu entspannen oder um alltägliche Stresssituationen bewältigen zu können; sie können uns eine große Hilfe sein.

Ran an die Pampers!

 

Unmittelbar nach der Geburt geht es für uns Eltern direkt an die nächste große Aufgabe: Die Windeln. Grob überschlagen verbraucht ein Baby in seinem Leben gut 5 000 Stück davon. Im Schnitt müssen wir Eltern also ca. ihre ersten drei Lebensjahre jeden Tag mehrfach die Windel wecheln.

Finden könnt ihr die richtige Windel auf pampers.de, aber was beim Windelwechseln von Neugeborenen wichtig ist, solltet ihr unbedingt in Erfahrung bringen. Denn da gibt es einiges zu beachten.

Neben der richtigen Größe müssen wir am Anfang vor allem auf den Nabelstumpf achtgeben. Dieser ist sehr empfindlich und sollte nicht verletzt werden. Um das zu garantieren ist empfehlenswert Windel mit einer Ausparung am Bauchnabel zu nutzen. Liegen solche nicht zur Hand, können handelsübliche Windeln auch einfach am Bund leicht umgekrempelt werden. So laufen wir nicht Gefahr, dass der Rest der Nabelschnur verletzt wird und von alleine abfallen kann. Zusätzlich können wir den Nabelstumpf jeden Tag etwas mit einem feuchten Wattetupfer anfeuchten.

Fazit zu dieser großen Reise

Für uns Eltern ist glaube ich jeder Moment mit unserem kleine Sonnenschein etwas besonderes. Wir erleben so viele emotionale und aufregende Situationen, die viele von uns zum ersten Mal, oder vielleicht auch einige beim zweiten oder dritten Kind immer noch, als ein Geschenk wahrnehmen. Mit der Kampagne „First“ wünscht Pampers Eltern auf der ganzen Welt noch viele von diesen wunderschönen und unvergesslichen Erlebnissen, gemeinsam mit unseren Lieblingen. Denn an erster Stelle sollten für uns alle Liebe, Spaß und Spiel stehen.

Weitere Infos rund um die Kampagne „First“ von Pampers und das Thema Baby und Familie findet ihr auf pampers.de und auch Youtube, Facebook, Google+ und Twitter.

Diesesr Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG entstanden.





-Anzeige-