Emil – ein Eisbär zum Knuddeln. Mc Donald’s unterstützt die Kinderhilfe!

-Anzeige-

Viele kennen Mc Donald’s als leckere Fastfood-Kette, wo man Burger, Chicken Nuggets und Salate für ein paar Euro als schnelle Mahlzeit für zwischendurch holen kann. Doch was viele nicht wissen: Das Unternehmen engagiert sich auch weltweit stark in der Kinderhilfe.

Jedes Jahr gibt es bei McDonald’s Deutschland eine riesige Benefizgala zugunsten der McDonald ́s Kinderhilfe Stiftung und anderer Organisationen, die sich in der Kinderhilfe engagieren. Doch man muss nicht zur Gala gehen, auch in den Restaurants können alle Kunden mithelfen, die McDonald ́s Kinderhilfe Stiftung zu unterstützen.

Heuer ist Emil der Eisbär das Maskottchen der McDonald ́s Kinderhilfe

Seit dem 15. November – also noch rechtzeitig vor Weihnachten – gibt es in den deutschen McDonald’s Filialen Emil den Eisbären als traumhaftes Weihnachtsgeschenk zu kaufen. Doch nicht genug damit, dass der große und kuschelige Emil mit EUR 9,99 besonders günstig ist und damit Eltern sparen hilft, gehen 1 Euro vom Erlös an die McDonald‘s Kinderhilfe. Je mehr Menschen also für ihre Kinder Emil kaufen, umso größer wird die Hilfe für bedürftige Kinder heuer ausfallen. Übrigens ist Emil nicht nur ein wunderschönes, flauschiges Kuscheltier, er kann sogar leuchten!

Emil – der Film

Emil den Eisbären gibt es nicht nur in den McDonald’s Filialen als Kuscheltier, sondern auch als Film. Der eigens für das Internet bzw. Social Web gedrehte Kurzfilm wurde auf dem YouTube-, Instagram und Facebook-Kanal von McDonald’s Deutschland veröffentlicht. Der süße Film, für den ein eigener Song komponiert wurde, zeigt Emils Reise vom Nordpol bis in sein neues Zuhause mitten in Deutschland.

Was macht die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung?

Seit 1987 gibt es die McDonald’s Kinderhilfe in Deutschland. Die gemeinnützige Organisation baut und betreibt Ronald McDonald-Häuser und Oasen in ganz Deutschland, in denen Eltern und Geschwister in der Nähe von kleinen Kindern wohnen können, wenn das Kind schwer erkrankt ist und in der Klinik behandelt werden muss. Die Nähe zur Familie ist ein wesentlicher Faktor für das Wohlbefinden und den Genesungsprozess eines kranken Kindes. Nicht alle Familien können sich teure Zusatzversicherungen leisten, die eine Unterbringung der Eltern im Krankenhaus gewährleisten. Die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung unterstützt Eltern, damit sie bei ihren kranken Kindern bleiben können.

Die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung hat für ihre Hilfeleistung vier Säulen aufgebaut:

Die bundesweit 22 Ronald-McDonald-Häuser bieten Familien von schwerkranken Kindern ein Zuhause auf Zeit ganz in der Nähe der Klinik, in der ihr Kind behandelt wird. So können die Anfahrtszeiten verkürzt und die Besuchszeiten verlängert werden.

Die derzeit 6 Ronald McDonald Oasen bieten Familien die Möglichkeit, direkt in den Kliniken Berlin-Buch, Erlangen, Hamburg-Altona, Köln, Passau und St. Augustin bei ihren Kindern zu wohnen, solange sie dort behandelt werden.
Mit dem Kindergesundheitsmobil (einer Kooperation der Stadt Essen, des Deutschen Kinderschutzbundes Essen und der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung) sind ehrenamtliche Mitarbeiter im Essener Norden sowie in Duisburg unterwegs – mit dem Ziel, direkt vor Ort Eltern und Kindern gesundheitliche Themen näherzubringen und so zur Verbesserung der Kindergesundheit beizutragen. Das Team besteht aus Sozialpädagogen, Sozialarbeitern und Kinderärzten.

Das Förderprogramm der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung unterstützt ausgewählte Initiativen und Organisationen für schwerkranke oder hilfsbedürftige Kinder, z. B. solche, die mit ihren Eltern unter der Armutsgrenze leben.

Emil, der Eisbär – aktive Hilfe mit Herz

Der kuschelige Emil ist also nicht nur ein beliebiges Kuscheltier, das man seinen Kindern zu Weihnachten kauft. Der kleine Eisbär steht für das große Herz, das McDonald’s für alle Kinder hat – besonders für solche, denen es nicht so gut geht. Man mag über einen kulinarischen Abstecher zu McDonald’s denken, was man will: Doch die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung hilft Kindern und ihren Eltern genau dort, wo sie es am dringendsten brauchen, unbürokratisch und schnell. Wir finden das toll! Hier geht es zur Aktion: –klick

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit McDonald’s Deutschland entstanden.

Emil – ein Eisbär zum Knuddeln. Mc Donald’s unterstützt die Kinderhilfe!
Artikel bewerten

Eingehende Suchanfragen für diese Seite:





-Anzeige-