Einschulung: Was sollten Kinder können?

[dropcap]D[/dropcap]er Trend geht immer mehr in die Richtung, dass die Einschulung von Kindern früher erfolgt. Das kann dann auch durchaus sinnvoll sein, wenn ein Kind für sein Alter schon weit entwickelt ist, es unbedingt in die Schule möchte oder sich im Kindergarten nur noch langweilt. Geistige und körperliche Fähigkeiten sollten jedoch nicht isoliert betrachtet werden, denn zur Schulreife gehört noch mehr.

Sprechen Sie deshalb mit der Erzieherin Ihres Kindes, die anhand ihrer Beobachtungen und Erfahrungen sicherlich an- oder abraten kann. Wenn Ihr Kind von der Einschulung zurückgestellt wird, dann nutzen Sie die Zeit bis zum Schulstart, um es in bestimmten Bereichen weiter zu fördern.

Welche geistigen, körperlichen, emotionalen und sozialen Fähigkeiten sollten Kinder vorm Schulstart haben?

  • Achten Sie auf die körperlichen Fähigkeiten: Ist Ihr Kind stabil und gesund, kann es gut sehen und hören. Ist es zum Beispiel in der Lage zu erkennen, woher ein Geräusch kommt?
  • Checken Sie auch die motorischen Fähigkeiten: Kann Ihr Kind ein paar Meter auf einem Strich oder auch auf der Bordsteinkante oder einen Mauer balancieren? Fängt es einen Ball, wenn Sie ihm diesen zuwerfen? Ist es in der Lage, eine Treppe sicher auf- und abzusteigen? Kann es auf einem Bein stehen? Fährt es Fahrrad?
  • Auch die Selbstständigkeit spielt bei der Entwicklung eine große Rolle: Zieht sich Ihr Kind alleine an und aus oder braucht es Hilfe? Kann es Schleifen und Knoten binden? Putzt es sich selbstständig die Zähne?
  • Wenn es um die geistigen Fähigkeiten geht, dann können Sie zum Beispiel darauf achten, ob es kurze Geschichten versteht und den Inhalt auch richtig wiedergibt? Das Interesse an Zahlen, Wörtern und Buchstaben ist ebenfalls ein Anhaltspunkt. Hat Ihr Kind ein gutes Vorstellungsvermögen und auch Fantasie? Ist es in der Lage, logische Schlussfolgerungen zu ziehen. Kennt es die Würfel-Zahlen?
  • Wichtig für einen erfolgreichen Schulstart sind natürlich auch die emotionalen und sozialen Fähigkeiten: Spielt Ihr Kind gerne mit anderen Kindern? Kann es sich über mehrere Stunden von Ihnen als Eltern trennen? Kann es seine Bedürfnisse mitteilen, aber diese auch eine gewisse Zeit zurückstellen? Wirkt Ihr Kind ausgeglichen und zufrieden? Und ist es in der Lage, sich eine bestimmte Zeit auf etwas zu konzentrieren und Arbeiten auch zu Ende zu bringen?

Was sollte mein Kind können, bevor es in die Schule kommt?

Es gibt sicherlich keine Vorgaben, welche Dinge ein Kind bis zur Einschulung können müsste. Vielleicht ist Ihr Kind im emotionalen und sozialen Bereich absolut schulreif und weit entwickelt und hat auch die geistigen Fähigkeiten, um erfolgreich die Schullaufbahn zu beginnen, aber es hinkt im körperlichen Bereich zurück.

Nur weil es mit Balancieren und Ball fangen nicht so klappen will, ist das schließlich kein Grund, das Kind von der Einschulung zurückzustellen. Es geht eben nicht um eine isolierte Betrachtung der Fähigkeiten, sondern um das Ganze. Und jedes Kind ist nun einmal anders. Im Zweifel sollten mit der Erzieherin, der künftigen Schule und mit dem Kinderarzt Gespräche geführt werden.

Bild: ©MachineHeadz / iStock

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.