Ein Kurzurlaub mit Baby – Tipps und Infos rund um die perfekte Reise

Familie mit Baby im Urlaub | © panthermedia.net / Graham Oliver
Familie mit Baby im Urlaub | © panthermedia.net / Graham Oliver

Für viele ist der erste Nachwuchs ein langersehnter Traum und die Krönung der gemeinsamen Liebesbeziehung. Doch sobald das Kind auf der Welt ist, wird vielen jungen Eltern klar, dass es zwar eine schöne, aber keine leichte Aufgabe ist, ein Kind groß zu ziehen. Der Alltag mit Säuglingen bringt im Laufe der Zeit Erschöpfung mit sich, da diese noch keinen geregelten Schlafrhythmus haben und ihre Eltern mitten in der Nacht wecken. Hungergefühle und Ängste von Kindern im Säuglingsalter richten sich nicht nach festen Uhrzeiten und werden über lautes Schreien bemerkbar gemacht. Mama oder Papa müssen zur Stelle sein, um das Baby zu trösten oder zu stillen. Vor allem für berufstätige Paare stellt dies eine Doppelbelastung dar. Wer morgens früh raus muss um zur Arbeit zu gehen, wird trotz aller Babyfreuden die Müdigkeit in den Knochen spüren.

Elternsein – anstrengend und schön

Eltern mit Baby | © panthermedia.net / michaeljung
Eltern mit Baby | © panthermedia.net / michaeljung

Natürlich ist es schwierig, mit Kindern im Säuglingsalter große Urlaube zu machen. Wer weiß, wie das Kind auf Flugzeuglärm und veränderte klimatische Bedingungen reagiert. Säuglinge sind sehr empfindlich und müssen deshalb besonders geschützt werden. Es macht daher keinen Sinn, Fernreisen oder Ähnliches in der Anfangszeit mit dem Baby zu planen, auch wenn das Fernweh groß sein mag.

Viel wichtiger ist es, dass junge Eltern ihre Akkus innerhalb kurzer Zeit wieder aufladen können, um im Alltag dem Baby die volle Aufmerksamkeit und Liebe zu Teil kommen zu lassen, die es braucht. Das Lächeln im glücklichen Babygesicht entschädigt dafür – doch wie können sich gestresste Eltern am besten erholen?

Kurzurlaub als Auszeit vom Alltag

Um für eine kurze Zeit den Anstrengungen des Alltags zu entfliehen, heißt die Lösung Kurzurlaub – mit Kind und Kegel. Bei dem ersten gemeinsamen Urlaub mit Baby sollte es sich um einen Urlaub von kurzer Dauer handeln, der sowohl Eltern als auch Nachwuchs gut tut. Sich zu erholen hat dabei Priorität.

Besondere und entspannte Momente verbinden
Im Kurzurlaub finden sich Momente, in denen das Baby die Liebe und Verbundenheit der Eltern besonders spürt, weil es nichts gibt, was sonst im Alltag davon ablenken könnte.

Das Kind profitiert also automatisch von der kleinen Auszeit – egal, wohin es geht. Für Eltern ist es entscheidend, dass der Kurzurlaub die Möglichkeit bietet, sich voll und ganz zu erholen.

Tipps für gelungenen Kurzurlaub mit Kind

Mit Baby ins Schimmparadies | © panthermedia.net / yanlev
Mit Baby ins Schimmparadies | © panthermedia.net / yanlev

Für den Kurzurlaub sollte ein Ziel ausgewählt werden, dass zum Schutz des Babys keine allzu großen klimatischen Veränderungen bedeutet. Von starkem Sonneneinfall und Hitze ist abzuraten, da Kinder im Säuglingsalter sehr empfindlich auf derartige “Belastungen” reagieren.

Babygerechte Feriendörfer
Um dem Kurzurlaub dennoch einen Urlaubscharakter zu verleihen, macht es Sinn, sich ein Feriendorf auszusuchen, welches z. B. ein Hallenbad oder Badeparadies bietet. So kann das Ziel auch bequem mit dem Auto erreicht werden und alle wichtigen Utensilien wie Kinderwagen, Babybett und Tragetasche im Kofferraum verstaut werden.

Baden macht Spaß, bringt Erholung und tut sowohl Kind und Eltern gut. Die Familie kann selbst bestimmen, wie lange sie sich am erfrischenden Nass aufhalten möchte und was sonst noch unternommen wird.

Wer die Selbstverpflegung im Kurzurlaub mit Kind als zu anstrengend empfindet, sollte bei der Wahl des Hotels darauf achten, dass Vollpension angeboten wird.

Fazit

Statistik: Wo bucht ihr euren Urlaub? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Kleine Kinder brauchen viel Aufmerksamkeit und Liebe. Genauso brauchen Eltern jedoch Auszeiten, in denen sie die Akkus wieder aufladen und sich intensiv mit ihrem Baby beschäftigen können. Das Kind profitiert von der gemeinsamen Zeit und genießt die volle Aufmerksamkeit von Mama und Papa.

Um daraus eine erholsame Zeit für alle zu machen, sollten Stress, Hektik und intensive klimatische Verhältnisse gemieden werden. Feriendörfer oder Familienhotels mit Wellnessbereich bzw. dazugehörigem Hallenbad stellen dabei eine ideale Kurzurlaubsidee dar. Wasser bringt Spaß für Groß und Klein – dennoch sind die Eltern auf diese Art und Weise komplett flexibel. Selbst Oma und Opa wir es freuen, wenn die kleine Familie gesund und erholt aus dem Kurzurlaub zurückkommt.





-Anzeige-