Vegane Weihnachtsplätzchen für Kinder | © panthermedia.net /AGphoto

Die vegane und gesunde Weihnachtsbäckerei – Leckere Rezepte für kleine Meisterbäcker

Es sind nur noch gut 17 Tage bis Weihnachten und in den meisten unserer Küchen steht der Backofen nun seit langer Zeit nicht mehr still. Überall duftet es nach Zimt und Vanille und die Kinder warten ungeduldig auf die frischen, noch warmen Plätzchen. Doch nicht nur unsere Kids lieben den Geschmack von frisch Gebackenem, sondern auch wir Mamas und Papas und auch die meisten anderen Leute können solchen leckeren Kleinigkeiten nicht widerstehen. Und wie wir alle wissen schmeckt Selbstgemachtes doch immer am besten. Außerdem sind unseren Kinder unglaublich stolz wenn sie anderen ihre Weihnachtsplätzchen präsentieren können und das dürfen sie auch. Sie sind ein wunderschönes Mitbringsel zur Weihnachtsfeier im Kindergarten oder zum Weihnachtsessen bei Oma und Opa.

Auf die Plätzchen, fertig, los!

[flexvid][/flexvid]

[dropcap]K[/dropcap]eksrezepte passend zur Weihnachtszeit gibt es wie Sand am Meer. Die meisten Familien haben ihre eigenen Rezepte, die schon von Generation zu Generation übermittelt wurden. Doch auch im Internet und in zahlreichen Backbüchern findet man heutzutage zahlreiche Mixturen und Rezepte, die sowohl klassisch als auch neu interpretiert sind. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei und sogar Kinder können schon tatkräftig mithelfen. Wir haben euch zwei schöne Rezepte rausgesucht, die ihr ganz leicht und ohne großen Aufwand gemeinsam mit euren kleinen Weihnachtsbäckern nach backen könnt. Diese sind aber nicht nur einfach irgendwelche Plätzchenrezepte, denn die Zutaten hier sind vor allem gesund und viele auch vegan ausgewählt. Da der Trend sich immer mehr zu vegetarischen und veganen Küche zieht, möchten wir euch hier auch passende Keks vorstellen. Wir wünschen euch viel Spaß beim backen mit euren Kids und viel Erfolg bei euren Plätzchen und Keksen.

Vegane Schokoschneebälle

Das braucht ihr:

  • 40g Linette (Leinmehl)
  • 60g Rohr- oder brauner Zucker
  • 30g Kakaopulver
  • 200g Dinkel- oder Weizenmehl
  • 80g Kokosöl
  • 60g reife Banane
  • 50g Zartbitter-Schokolade (mind. 70%)
  • Ein halber Teelöffel gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz

Zuerst nehmt ihr Mehl, Leinmehl, Vanille, Salz und Kakao und vermischt alles in einer Schüssel.In einer weiteren Schüssel schlagt ihr das Kokosöl und den Zucker gemeinsam schaumig. Im folgenden Schritt schmelzt ihr die Schokolade langsam in einem Wasserbad. Wenn es schneller gehen soll, könnt ihr es auch vorsichtig in der Mikrowelle versuchen. Die möglichst reifen Bananen drückt ihr mit einer Gabel oder einem Löffel zu Mus und gebt sie mit der Schokolade und den anderen trockenen Zutaten zusammen zur Kokosöl-Zucker-Mischung. Gemeinsam sollen sie zu einem gleichmäßigen Teig werden.

Kinder haben Spaß am Backen | © panthermedia.net /Lenanichizhenova

Kinder haben Spaß am Backen | © panthermedia.net /Lenanichizhenova

In Frischhaltefolie gewickelt muss der Teig nun mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen bis ihr ihn weiterverarbeiten könnt. In dieser Zeit könnt ihr nun schon mal den Backofen bei Ober-/ Unterhitze auf 175 Grad erhitzen. Nun könnt ihr den Teig zu kleinen, mundgerechten Kugeln formen und dies mit einem gewissen Abstand auf ein mit Backpapier belegtem Backblech legen. Nach einer Backzeit von ca. 12 Minuten sind die Schokoschneebälle fast fertig. Um sie zu perfektionieren könnt ihr über die lauwarmen Plätzchen nun noch ein wenig Puderzucker streuen. So sehen sie aus wie richtige kleine Schneebälle.

[box type=alert]

Info

Lebensmittelallergien sind vor allem bei kleinen Kindern sehr verbreitet. Vor allem die Milcheiweißallergie, über die ihr euch bei dem hier verlinkten Online-Experten bestens informieren könnt, ist das Leid vieler Kinder und ihrer Eltern. Doch mittlerweile ist es möglich so gut wie alles durch andere Produkte zu ersetzten oder sie ganz wegzulassen. So ist es zum Beispiel auch bei dem Schwarz-Weiß-Gebäck mit der Milch, der Butter und dem Zucker.

[/box]

Schwarz-Weiß-Gebäck (Für Kids mit Milcheiweißallergie)

Das braucht ihr:

Heller Teig

  • 75g Staubzucker
  • 200g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 1 TL Stevia (1:10)
  • 125g Alsan (Butterersatz)
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Vanillezucker

Dunkler Teig

  • 75g Staubzucker
  • 200g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 1 TL Stevia (1:10)
  • 125g Alsan (Butterersatz)
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Kakaopulver

[flexvid][/flexvid]

Für die typischen Spiralenkekse bereitet ihr erst einmal die beiden Teige mit allen Zutaten zu und stellt diese separat für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank. Dann rollt ihr beide ca. 3mm aus , legt sie übereinander und rollt sie gemeinsam ein. Diese Rolle drückt ihr nun leicht fest und stellt sie nochmal für gute 30 Minuten kühl. Jetzt könnt ihr den Backofen bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und anschließend schneidet ihr die Rolle in Scheiben. Auf einem Backblech werden die Kekse nur noch etwa zehn Minuten gebacken und sind fertig. Dieses und viele weitere Rezeptideen ohne Milcheiweiß, Butter und Co. findet ihr bei dieser bekannten Fachseite.

Fazit zu veganen und gesunden Weihnachtsplätzchen

Weihnachtsplätzchen für Kinder | © panthermedia.net /haveseen

Weihnachtsplätzchen für Kinder | © panthermedia.net /haveseen

Auf der Suche nach tollen und empfehlenswerten Plätzchenrezepten, die nicht nur lecker sondern auch gesund oder vegan sind, haben wir viele tolle Ideen gefunden. Alle davon können wir euch gar nicht vorstellen, doch zwei unserer Favoriten findet ihr hier. Also viel Spaß beim Selbermachen und guten Appetit!


Das erste Weihnachtsfest mit dem Baby – so wird es entspannt