BabyHochstuhl Test 2015

BabyHochstuhl Test 2015

Welcher Baby-Hochstuhl ist eigentlich wirklich geeignet? Bei der Kaufentscheidung gibt es viele Aspekte und Fragen, die durch den Kopf schwirren können. Ist das Modell standfest? Bis wie viel Jahren kann man den Hochstuhl verwenden oder wächst der Hochstuhl mit dem Kind mit? Ist der Stuhl pflegeleicht und wird er allen Anforderungen des Alltages gerecht? Im folgenden BabyHochstuhl Test 2015 werden 4 beliebte Modelle analysiert und eine Übersicht der Vorteile zusammengefasst. So hat man einen ausreichenden Überblick und eine Hilfestellung bei der Kaufentscheidung.

BabyHochstuhl Test

Herlag H4893-6000 Hochstuhl Tipp Topp IV, natur

Amazon Image

Der Herlag Hochstuhl Tipp Topp IV ist dank seiner verschiedenen Verstellmöglichkeiten über einen sehr langen Zeitraum verwendbar. Die Sitzhöhe und die Fußstützen sind in verschiedene Höhen einstellbar, sodass der Hochstuhl schon ab 6 Monaten bzw. ab Sitzalter geeignet ist.

Ebenso ist er in der Sitztiefe um ein vierfaches verstellbar und verfügt über ein stufenlos verstellbares Spiel,- und Essbrett. Seine Lackierung ist dabei speichelresistent und schweißfest.

Sicherheit bietet der Tipp Topp Hochstuhl durch seine 3-fache Fixierung des Fußbrettes und des Sitzes. Vor dem Herausfallen schützt eine praktische 3-Punkt-Gurtkombination, bestehend aus einem Becken,- und Schrittgurt. Der Tipp Topp ist aus massiver Buche und wiegt 10kg. Somit ist er äußerst robust und durch sein hohes Eigengewicht enorm standfest.

[box type=infobox]

Fazit

Der Tipp Topp ist ein langzeitig verwendbarer Kinderhochstuhl mit einem hohen Sicherheitskomfort. Außerdem ist er durch seine Speichel, – und Schweißunempfindlichkeit absolut alltagstauglich und Kleinkind geeignet. Die Kinder können aktiv am Familienleben während der Mahlzeiten teilhaben. Durch seine Verarbeitung aus massiver Buche ist er sehr robust und stabil.[/box]

Roba 7562 – Treppenhochstuhl Sit up III

Amazon Image

Der Roba Sit up III ist ein mitwachsender Treppenhochstuhl aus hochwertigem Multiplex mit Furnier aus Echtholz. Er bietet dem Kleinkind ab Sitzalter bis ins Jugendalter einen ergonomischen und sicheren Sitzkomfort und hat eine lange Lebensdauer. Dank eines höhenverstellbaren Sitz, – und Fußbrettes ist er unabhängig an jeder Tischhöhe und Alter des Kindes verwendbar,, sodass das Kind aktiv während der Mahlzeiten am Familienleben teilhaben kann.

Sicherheit für Kleinkinder bietet der Sit up III durch einen Schutzbügel und Sicherheitsgurt. Durch eine einfache Abnahme des Schutzbügels und des Sicherheitsgurtes kann er stufenweise zum Jugendstuhl umfunktioniert werden. Außerdem ist er TÜV, – und GS-geprüft. Ein Merkmal über dass leider nicht alle Kinderhochstühle verfügen. Der Hochstuhl von Roba ist aus einem lackierten Holz und verfügt über ein bestechendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

[box type=event]

Fazit

Der Roba Sit up III ist ein mitwachsender und günstiger Kinderhochstuhl. Dass er mit Formholz verarbeitet wurde, ist ein Grund für seinen günstigen Preis; optisch fällt dies aber kaum ins Auge. Außerdem ist er standhaft und robust. Mit den Anforderungen an einen guten Hochstuhl kann er allemal mithalten. Eines seiner bestechendsten Merkmale ist seine TÜV, – und GS-geprüfte Sicherheit. Ein Stuhl, wo das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut überragt.[/box]

Roba 7562W C4 Treppenhochstuhl SIT UP III weiß, inklusiv Sitzverkleinerer

Amazon Image

Der Roba C4 Sit up III Treppenhochstuhl inkl. Sitzverkleinerer verfügt über alle Optionen und Ausstattungen wie der oben genannte Sit up 7652. Zusätzlich bringt der Hochstuhl C4 aber noch einen praktischen Sitzverkleinerer mit, welcher dem Kleinkind einen besseren und bequemeren Halt verspricht. Abgesehen davon ist der Sitzverkleinerer sehr pflegeleicht, da man ihn feucht abwischen kann. So verzeiht er auch ohne Probleme nicht ausbleibende Brei- und Karottenspritzer. Durch die Klettverschluss-Befestigung sitzt der Sitzverkleinerer feste und sicher am Stuhl und ein Verrutschen wird so verhindert.

[box type=success]

Fazit

Der Roba C4 Sit up III ink. Sitzverkleinerer ist ein mitwachsender und günstiger Kinderhochstuhl. Dass er mit Formholz verarbeitet ist, ist ein Grund für seinen günstigen Preis, optisch fällt dies aber kaum ins Auge. Außerdem ist er standhaft und robust. Mit den Anforderungen an einen guten Hochstuhl kann er allemal mithalten. Eines seiner bestechendsten Merkmale ist seine TÜV, – und GS-geprüfte Sicherheit. Ein Stuhl, wo dass Preis-Leistungs-Verhältnis absolut überragt. Dank seines mitgelieferten Sitzverkleinerer bietet er dem Kind einen bequemen und sicheren Sitz. Außerdem ist er durch seien abwaschbare Oberfläche sehr pflegeleicht.[/box]

Safety 1st Timba – Mitwachsender Hochstuhl inklusive Sitzpolster, grau

Amazon Image

Auch der 1st Timba ist ein mitwachsender Kinderhochstuhl und verspricht somit eine lange Nutzungs- und Lebensdauer bei einem mittleren Preisverhältnis. Durch seine abnehmbare Tischplatte kann man den Hochstuhl direkt an den Esstisch rücken, sodass das Kleinkind aktiv mit am Familientisch sitzen kann während der anfänglichen Beikost oder Breizeit.

Für die Sicherheit sorgt ein integrierter 3-Punktgurt sowie eine hervorragende Grundstabilität durch eine spezielle Bauweise mit einer ausgezeichneten Schwerpunktlage. Durch an den Füßen befindliche Stellschrauben gleicht der Safety 1st Timba sämtliche Unebenheiten im Boden aus und optimiert so seinen ohnehin schon sicheren Stand. Durch seine mitwachsende Eigenschaft passt sich der 1st Timba den verschiedensten Wachstumsphasen und Bedürfnissen des Kindes äußerst flexibel an und ist dadurch langfristig einsetzbar und spart Kosten für die Anschaffung eines weiteren Hochstuhls.

[box type=alert]

Fazit

Für einen Kinderhochstuhl der mittleren Preisklasse erhält man mit dem 1st Timba einen Stuhl, der durch Sicherheit und Stabilität überzeugen kann. Seine stufenlose Verstellbarkeit funktioniert spielend leicht und auch der Zusammenbau geht wie von Kinderhand. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass der Kinderhochstuhl über den Esstisch ragt und so die Kinder aktiv mit am Familientisch sitzen können.[/box]

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Michael Biehler





-Anzeige-