Anzeichen für Schwangerschaft

Anzeichen für Schwangerschaft

[dropcap]S[/dropcap]chwanger oder nicht? Diese Frage stellen sich viele Frauen, wenn Sie plötzliche Veränderungen ihres Körpers bemerken. Einige Frauen nehmen bereits in den ersten Tagen nach der Empfängnis Anzeichen wahr, andere erst nach dem Ausbleiben der Periode. Auf welche Anzeichen für Schwangerschaft Sie achten können:

Die bekanntesten Anzeichen für Schwangerschaft

Morgendliche Übelkeit und veränderter Geschmackssinn

Die berühmte morgendliche Übelkeit, welche mit Erbrechen einhergehen kann. Sie kann sowohl in den ersten Tagen als auch nach mehreren Wochen auftreten und Ihnen nicht nur morgens, sondern auch mittags oder abends zu schaffen machen. Ein weiteres bekanntes Anzeichen für Schwangerschaft sind Heißhunger auf bestimmte Lebensmittel sowie auch der Ekel vor bestimmten Speisen oder Gerüchen. Zum einen verändert sich der Geschmackssinn, welches zur Folge haben kann, dass Sie Ihre Lieblingsspeisen nicht mehr mögen. Zum anderen kann der Geruchssinn ebenfalls betroffen sein, so riecht Ihr Lieblingsduft plötzlich abstoßend.

Hormonveränderungen – wie der Körper beeinflusst wird

Bei einer Schwangerschaft machen sich vor allem Veränderungen der Hormone im Körper bemerkbar. Große Mengen des Hormons Progesteron sind für das am häufigsten auftretende Anzeichen für Schwangerschaft verantwortlich, die Müdigkeit und die Erschöpfung.

Ebenfalls können Hormonveränderungen Kopfschmerzen und Schwindel hervorrufen und sich auf Ihren Kreislauf und Blutdruck auswirken. Ein häufiger Harndrang kann auch ein Anzeichen für Schwangerschaft sein.

Er wird verursacht durch das HCG-Hormon (Humanes Chorion Gonadotropin), welches sich bereits nach 24 Stunden der Empfängnis bildet.

Erhöhte Temperatur und worauf Sie noch achten können

Wenn Ihre Körpertemperatur etwa 18 Tage lang morgens nach dem Aufwachen (Basaltemperatur) erhöht ist, kann auch das ein Anzeichen für Schwangerschaft sein. Auch ein Spannungsgefühl in den Brüsten, sowie dunklere Färbung der Brustwarzenhöfe und eine Vergrößerung der Brustwarzen geben Hinweise auf eine mögliche Schwangerschaft. Diese Veränderungen dienen zur Vorbereitung der Milchproduktion und des Stillens.

Die Einnistungsblutung, welche mit Unterleibskrämpfen verbunden sein kann, ist auch ein Anzeichen für Schwangerschaft. Nach etwa acht Tagen des Eisprungs könnten Sie Schmierblutungen haben. Ein dunkler Ausfluss zum Zeitpunkt Ihrer nächsten Periode ist ebenfalls keine Seltenheit, dieser entsteht durch die Verwurzelung des Babys mit der Gebärmutterschleimhaut.
[box type=infobox]

Der Weg zur Sicherheit

Ist Ihre Periode immer regelmäßig und bleibt nun plötzlich aus, kann das ein nahezu sicheres Anzeichen für Schwangerschaft sein. Nun ist ein Schwangerschaftstest gefragt, dieser kann frühestens am ersten Tag der erwarteten Periode gemacht werden. Möchten Sie allerdings früher und sicherer Gewissheit auf eine mögliche Schwangerschaft haben, sollten Sie beim Gynäkologen einen Bluttest machen lassen.[/box]

Bild: Esparta – Flickr.com (CC BY 2.0)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.