Familie Geld sparen

Als frischgebackene Familie Geld einsparen

Junge Eltern werden durch den Nachwuchs in den ersten Monaten finanziell enorm belastet. Die Ausgaben steigen vor allem mit der Erstausstattung, aber dann auch mit den laufenden Kosten für Nahrung, Windeln und Co. in die Höhe. Mit ein paar hilfreichen Tipps und Tricks können junge Familien Geld sparen.

Preise vergleichen und nur geplant einkaufen

Im stressigen Alltag mag Eltern der Preisvergleich in den Geschäften schwierig erscheinen. Es gibt heutzutage aber auch viele Online-Portale, die einen schnellen, flexiblen Preisvergleich von jedem Ort aus mit dem Smartphone ermöglichen. Und wenn Sie dann nur noch satt und mit einem gut durchdachten Einkaufszettel in den Supermarkt gehen, dann fallen die meist teuren Spontankäufe schon einmal weg. Wer gerne bei Online-Shops einkauft, der sollte auch hier die Übersicht über günstige und teure Anbieter behalten. Das Portal www.liveshopping-aktuell.de beispielsweise bietet einen Vergleich und eine Übersicht über die besten Aktionsangebote und Gutscheine der beliebtesten Online-Shops.

Selbst gemacht ist oft günstiger

Die beliebten Babygläschen sind sicher eine gute Alternative, wenn die Zeit mal wieder knapp wird oder man unterwegs ist. Aber sie sollten nicht zum Hauptnahrungsmittel Ihres Kindes werden. Zum einen sind die Gläschen teuer, zum anderen weiß man nie, was wirklich an Zusatzstoffen und ungesundem Zucker enthalten ist. Das gilt übrigens ebenso auch für die Fertigprodukte für die Erwachsenen. In unseren Vorschlägen aus dem Artikel „Ernährungsplan Baby – Milch, Brei, Brot“ finden Sie für das eigene Kochen sicher ein paar Anregungen. Selbst gemachter Brei kann schließlich auch in Gläser gefüllt und luftverschlossen gelagert werden. Gesundes Gemüse sollte die Grundlage des Babybreis sein, Fleisch hingegen ist noch kein Muss auf dem Speiseplan. Ein gemeinsames Kochen mit anderen befreundeten Müttern kann auch noch einmal dazu beitragen, dass die Kosten für Lebensmittel und Energie sinken. Gleichzeitig gewinnen Mütter wie Kinder durch den sozialen Austausch.

Laufende Kosten prüfen

Hilfreich bei weiteren Einsparungen kann die Erstellung einer detaillierten Übersicht über die monatlichen Ausgaben der Familie sein. So können überflüssige Kosten wie der morgendliche Coffee to Go und der tägliche Gang zum Bäcker leicht aufgedeckt werden. In jedem Fall kann es als junge Familie vor allem in der Elternzeit nötig werden, dass die Eltern ihre gewöhnlichen Ausgaben ein wenig einschränken, um dann langsam wieder zu einer gesunden Balance zu finden.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.